@leen6

    Mein Kleiner geht noch nicht zur Schule, er ist ein Jahr zurückgestellt worden. Er besucht einen Sprachheilkindergarten und wird auch dort zur Schule gehen. Sind dann nur 10 Kinder in der Klasse, suuupi. Sind seit 3 Jahren in der Logopädie und Ergotherapie. Bei der Geburt (siehe weiter oben) gingen seine Herztöne bei jeder Wehe in den Keller und bis die Ärzte das merkten (sie meinten das seien meine Herztöne) musste alles ganz schnell gehen. Beim Kaiserschnitt haben sie dann bemerkt, dass er sich bei jeder Wehe die Nabelschnur um den Hals gezogen hat. Dann haben sie beim ihm vor ca. 1,5 jahren auch noch eine Absencen Epilepsie entdeckt per Zufall im EEG! Aber ansonsten ist er ein ganz schön freches Bürscherl das sehr an mir hängt, aber so ist das bei alleinerziehenden Müttern ;-)

    roseanneb

    Zitat

    so ist das bei alleinerziehenden Müttern

    Bin auch "nur" bei meiner Mutter aufgewachsen, kenne das also. Aber sowas gibt es auch, wenn Mama und Papa da sind. Meine Große (8,5) hängt auch total an mir und würde am Liebsten (wenn möglich) manchmal in mich reinkriechen.


    Die Kleine wurde bei uns auch zurückgestellt, weil sie ein sieben Monatskind ist und einen schwierigen Start ins Leben hatte, mit Beatmung und vollem Programm. Sie kommt dieses Jahr in die Regelschule, bin gespannt wie sie das packt!


    So, nun muß ich die lieben Kleinen ins Bettchen bringen. LG und schlaf besser diese Nacht!*:)

    @roseanneb

    .. du brauchst wirklich keine Angst vor der Narkose zu haben, ich hatte 2000 eine dreistündige Op am Zwerchfell und habe mir echt die Hosen voll gemacht davor und ich habe das so gut verkraftet, obwohl ich Alergikerin bin und sehr empfindlich bin.


    Die Koni dürfte nicht länger als eine halbe Stunde dauern, das ist echt wenig vom Narkosemittel, glaube mir. Lass dir die K.O.-Tablette vorher geben, dann schwebst du in den OP. Allerdings kann die länger wirken als der ganze Eingriff, so dass du danach noch von der Tablette k.o. sein könntest.


    Ansonsten bist du gleich wieder fit, so ne halbe bis eine Stunde warten, dann kannst du sicherlich schon wieder nach hause.


    Lasse dich mal ganz fest drücken:°_:°_:°_


    Meine Schwester hat auch eine Kleine, die die gleichen Probleme wie dein Sohn hat, mit Bronchitis und Asthma, sie schläft keine Nacht durch, das ist wirklich nicht einfach:-/


    Liebe grüße an alle@:)


    Bin im Moment etwas ausgeglichener, bis zum nächsten Abstrich


    Kim

    @all

    hallo komme gerade von der Voruntersuchung von meinem FA, der mich auch morgen operiert. Wurde nochmals vaginal untersucht, also sprich eingepinselt und dann mit einem "Lichtgerät" begutachtet. Der Arzt meinte dann "also sehen tut man jetzt nicht viel". Es fielen schon mal 20 Tonnen Gewicht von mir ab. Habe ihm dann aber mein Einverständnis gegeben dass er "grosszügig" konisieren darf, da er meinte wahrscheinlich sitzt es etwas mehr links innen (von dem aufgezeichneten Kegel). Wenn ich nicht eingewilligt hätte, dann meinte er kann es sein, dass im Rand noch etwas ist und dass dann engmaschige Kontrollen für die nächsten 2 Jahre erforderlich sind und evtl. nachkonisiert werden müsse. Ich hoffe das war eine gute Entscheidung von mir "mit dem grosszügigen rausschneiden". Aber könnt ihr euch vorstellen wie froh ich war diesen Satz zu hören "dass er nicht viel verändertes Gewebe sieht!!!!!!!!!!!


    Heute abend erfahre ich dann vom Narkosearzt wann ich morgen früh dran komme. Wahrscheinlich meinte mein FA muss ich so um halb 8 - 8.00 Uhr dort antanzen. PUUUH ich dachte schon ich komme erst nach den 3 Gebärmutterentf. dran, die mein FA morgen auch noch macht. Aber er meinte die ambulanten kommen zuerst dran!!!


    Oh mann bitte drückt mir die Daumen!!!


    :-o:-o:-o:-o:-o

    ..nochmals @all

    hattet ihr auch das volle Programm bei der Konisation, Kürettage (Ausschabung von Gebärmutterhals und Gebärmutterhöhe) UND ein Hysteroskopie (Spiegelung der Gebärmutterhöhle)?


    Vorallem das letzte bringt mich ein bisserl ins grübeln! ? ?

    Von einer Spiegelung

    der Gebärmutterhöhle ist mir nichts bekannt, ich denke, dass das erwähnt worden wäre. Aber Ausschabung hatte ich auch und auch bei mir wurde großzügig geschnitten!!!


    Das wird schon gut gehen:)^:)^:)^ Morgen um diese Zeit hast Du es wahrscheinlich schon hinter Dir und bist wieder wach!!!@:)

    @roseanneb

    Ich hatte auch Koni, Ausschabung und Spiegelung. Meine FÄ meinte, das wird immer alles mitgemacht. Von alledem bekommst Du überhaupt nichts mit. Bei mir wurde auch großzügig geschnitten (schließlich ist ja meine Familienplanung lange abgeschlossen :-D) und gesehen hat man vorher von den veränderten Zellen auch nicht viel. Also alles genau wie bei Dir. Mach Dich nicht verrückt, ist alles halb so wild!! Morgen um die Zeit liegst Du schon wieder gemütlich auf der Couch. Drücke Dir die Daumen :)^:)^:)^

    @roseanneweb

    Drück' Dir für morgen beide Daumen. Aber das der FA wenig veränderte Zellen gefunden hat, ist doch schon die halbe Miete......:)^


    Den Rest schaffst Du auch noch!!


    Liebe Grüsse von Kirstin


    P.S. Hier haben dann viele Kinder im ähnlichen Alter. Meine Töchter sind 8 und bald 7 Jahre alt.......

    heul

    hallo ihr alle


    am 14.2. hatte ich ja meinen ersten abstrich nach koni. damals konnte nicht alles im guten entfernt werden und wie befürchtet ist mein abstrich nicht ok.


    habe mit der ärztin nur am telefon kurz geredet. sie sagte, ich hätte leichte bis mittlere zellveränderungen (vor der koni hatte ich schwere zellveränderungen). jetzt geht das ganze theater von vorne los....am mittwoch muss ich bei ihr eine ambulante biopsie machen, dann wieder 2 wochen auf das ergebnis warten (die warterei ist einfach immer das schlimmste!). je nach ergebnis wird dann über das weitere vorgehen entschieden (varianten: nochmals 3 monate warten und wieder einen abstrich vornehmen, oder 2. koni, oder gm-entfernung)....es ist zum kotzen >:(


    was mir noch nicht ganz klar ist, ob das jetzt ist weil nicht alles entfernt wurde oder ob das schon wieder neue veränderungen sind. die ärztin meinte nur, die entwicklung gefalle ihr nicht und mein hpv scheine ziemlich aktiv zu sein (tönt also eher nach neuen veränderungen). :°(


    dir roseanneb viel glück für deinen morgigen eingriff. narkose und eingriff sind wirklich für die meisten ein klacks. wirst sehen bei dir wird es nicht anders sein.


    :)^


    kaot, hast du schon deine ergebnisse? wie geht es dir eigentlich ohne gm? würdest du den eingriff wieder machen lassen?

    kicksy

    ohje!! Du tust mir leid!! Die Warterei und Ängste aufs Neue und dann eine Entscheidung fällen...! Alles Gute für Mittwoch! Hoffentlich ist das Ergebnis besser! DaumendrückundinArmnehm!:°_:)^

    @ kicksy

    .. das tut mir leid, dass das Theater wieder anfängt:°_, hat deine FÄ die Koni gemacht? Und Biopsie, was meint sie damit?


    Frage doch mal, ob das mit den Ergebnissen nicht schneller geht oder ob du es direkt beim Pathologen erfragen kannst. Aber die Entscheidung musst du ja dann sowieso mit der FÄ treffen.

    @rosenneb

    .. finde ich echt gut, dass dein neuer FA die Koni selbst macht, da kannst du echt Vertrauen haben, viel Glück morgen:)^:)^

    @all

    ..kennt ihr das Gefühl der Backsteine im Unterleib, Drücken, aufgebläht sein, Ziehen, Krämpfe, Leisten tun weh, Schambein drückt, Hitzegefühl oder bin ich jetzt einfach zu übersensibilisiert, Ausfluss habe ich auch dazu, weiß-gelblich, sieht aber normal aus. Na ja , nachts kommen dann die bösen (PAP)Gedanken, schrecklich. Morgen muss ich das erste mal weider arbeiten und nächste Woche holen wir einen Welpen ab, das bringt einen auf andere Gedanken. Vor allen Dingen hat mein Sohn nicht nur so ne Depri-Mutter um sich.


    Am Mo habe ich einen Termin bei meiner FÄ, dann muss ich noch mal alles besprechen, wie es jetzt weitergeht und meine Tochter kommt mit, ich lasse alles untersuchen, auch HPV.

    @Kaot

    Wie geht es dir, hast du deine Befunde schon?:)^:)^


    Ciao Kim

    *:)

    Hallo Mädels!


    Ich war grade beim Doc. Clamydien-Test und nochmal HPV (keine Ahnung warum nochmal??? Letzter HPV war im November).


    Bin mal gespannt, was rauskommt. Wenn es Clamydien sind, was ich hoffe, dann bliebe mir eine Koni erspart und ich könnte die Infektion einfach mit Medikamenten wegbekommen. :-D *hoff*


    Was mich bissel beunruhigt ist die Tatsache, dass ich beim GV öfters Blutungen hab und mein Doc meint, dass meine Muttermundlippen unnormal aussehen. Die sehen aus, als wären sie chronisch entzündet... :-o Als wenn sie angeschmirgelt worden wären... :-| Hm... Also sooo heftig treiben wirs nun auch net :-o |-o (und eigentlich auch net oft... Einmal in 2 Monaten bis jetzt. In letzter Zeit hat er aber öfters Lust. :-D).


    Anfang nächster Woche bekomm ich das Ergebnis.

    Hallo ihr lieben alle!

    kicksey, mir geht es super nach der entfernung, echt. würd es eben genau wegen dem ganzen psychostress wieder so machen. hoffe nur, dieses wohlfühlgefühl bestätigt sich auch in den ergebnissen, die ich erst freitag bekommen...:-/ hoffe sie haben den hpv auch getestet, der muss gez mal endlch weg sein...


    kommt aber eben auch aufs alter an und kinder wollt ich ja eh nie. also lass doch gleich besser zweite koni statt biopsie machen, dann ist doch bestimmt alles weg. denke, sie haben, wie bei mir, bei der ersten koni nicht alles erwischt. oder denkst du über eine gb-entfernung nach?


    kim, danke der nachfrage, wie gesagt, freitag bin ich schlauer und hoffentlich immer noch so glücklich wie im moment...geniese das so, weil ich auch vor dem ganzen "scheiss" (koni, ergebnisse abwarten, gb-entfernung) ganz tief im keller war und dachte, ich komm da nie wieder raus. aber jetzt, ohne pille und ohne mens...kann meinetwegen so bleiben...fühl mich wie ein neuer mensch...


    kann nicht mehr so oft hier rein gucken. muss viel arbeiten, der alltagstrott hat einen wieder voll im griff.


    drück euch alle ganz lieb und wünsch euch alles gute und den operierten gute ergebnisse :)^:)^:)^ und denen, die es vor sich haben: KEINE ANGST!!!


    LG


    Karen

    Hallo Ihr da draussen

    *:) Ich hatte letzte Woche Dienstag die Konisation und ich empfand das auch garnicht schlimm. Das ganze hat 20 Min. gedauert, 3 Std. später durft ich heim. Am Montag löste sich irgendwas da unten. Ich hatte schleimartigen, Brockenähnlichen "Auswurf" nicht wirklich lecker. Das ging bis gestern. Nun ist das vorbei aber nun blute ich ziemlich stark, leichte Ziehschmerzen sind im Bauch. Ist das normal? Kann mir da jemand helfen? Vielen Dank