• Produkte: an alle mit Problemen an Scheide/ Harnwegen

    Diese Umfrage ist für alle mit Scheidenschmerzen (Vulvodynie), Reizungen, häufigen entzündungen, Blasen und Harnwegsproblemen, Schmerzen beim GV.... Ich würde gerne mal rausfinden, welche Produkte ihr so benutzt und was euch davon hilft. Schreibt bitte in den folgenden Kategorien alle Produkte, die ihr mal ausprobiert habt, und wie ihr sie fandet. Wenn…
  • 46 Antworten

    hatte die monostep genommen hat gut geholfen nur leider nicht gegen akne..nehme jetz die valette und mein scheideneingang juckt bissl...ka.....mal sehen werd wohl bald völlig mit der pille aufhören

    bei scheidenschmerzen


    1. Reinigung des Intimbereichs (Washlotionen)


    Sagella war sehr gut, aber ich habe beschlossen, lieber nichts mehr zu nehmen.


    2. Pflegeprodukte


    -Deumavan hat gar nichts gebracht


    -hyalofemme ist super, kühlt schön


    3. Medizinische Salben


    anästhesin-Salbe: hilft gut, allerdings brennt es, nachdem ich es wieder abgewaschen habe


    4. Zäpfchen: /


    5.Gleitgel


    KY Femilind ist super


    6. Tabletten


    -Nahrungsergänzungsmittel


    -Vitamine: hab mal Vitamin B in hohen Dosen probiert, hat mir aber nicht gutgetan


    -Gegen schmerzen (schmerzmittel, psychopharmaka...)


    7. Homöopatisches:


    gegen Brennen hilft bei mir Sulfur. Da muß man sich aber beraten lassen, jeder ist anders


    für Blase und Harnwege


    1. Tees: normaler Nieren- und Blasentee aus der Drogerie


    2. Mittel gegen Säure:


    Natron ist super


    3. sonstiges: Peiselbeerkapseln, Angocin: bei hoher Dosierung Magenschmerzen


    bei Infektionen: habe ich zum Glück nicht


    1. Pilze


    2. Herpes


    ...


    andere Therapien


    1. Akupunktur: /


    2. Reiki: /


    4. Ostheopatie: /


    5. Entspannung: autogenes Training oder Atemtherapie, beides empfehlenswert


    6. Wärme: bei BE immer eine heiße Wärmflasche auf die Füße bzw. ein ganz heißes Fußbad


    7. Fußreflexzonenmassage

    och leute

    schreibt doch ein bischen


    ich kann bisher zum melprotect wenig berichten, bei mir ist alles so wund, dass ich nix außer bepanthene traue draufzutun.

    bei mir ist es auch oft sehr wund, empfindlich, man kann es gar nicht richtig beschreiben, manchmal glaube ich auch, je mehr man behandelt desto schlimmer wird es, man sollte diese stellen vielleicht auch einfach mal in Ruhe lassen, wenn man jedes mal dran rumfummelt hat die Haut gar keine Chance sich zu bessern...


    Glaube schon das die Psyche eine große Rolle spielt, denn warum sollten die Beschwerden so schlimm sein, wenn nichts nachzuweisen ist???


    Um mehr Rat würde ich mich natürlich sehr freuen

    naja, aber ohne behandlung sind die beschwerden auch jahrelang bei mir nicht weggegangen. obwohl ich sogar zum psychologen gegangen bin deswegen.


    Ich denke unsere psyche macht uns anfälliger für sowas, aber am ende ist ein wirklich physisches problem da. dass die meisten ärzte nichts finden liegt glaub ich nicht daran, dass man nichts hat. Man hat halt nur nichts offensichtliches, sondern wahrscheinlich überreizte nerven, entzündliche vorgänge ohne infektion... womit sich die meisten ärzte nicht auskennen.


    Es wird überigens grad besser bei mir, durch Bepanthene und Vitamin E.

    Zitat

    Ich denke unsere psyche macht uns anfälliger für sowas, aber am ende ist ein wirklich physisches problem da. dass die meisten ärzte nichts finden liegt glaub ich nicht daran, dass man nichts hat. Man hat halt nur nichts offensichtliches, sondern wahrscheinlich überreizte nerven, entzündliche vorgänge ohne infektion... womit sich die meisten ärzte nicht auskennen.

    stimme unbedingt zu. :)^ Man darf nicht vergessen, daß die Medizin auch nur eine ungenaue Wissenschaft ist. In manchen Bereichen wird geforscht, da kommen immer neue Erkenntnisse hinzu, und andere Bereiche sind eben uninteressant, dann wird nicht geforscht und nichts Neues wird gelernt. Das ist schon frustrierend, wenn man sich das mal überlegt.

    Ich denke unsere psyche macht uns anfälliger für sowas, aber am ende ist ein wirklich physisches problem da.

    Zitat

    Ja dieser Meinung bin auch! *:)

    tja

    so sollte das jetz nicht aussehen, der obere Text gehört ins Zitatfenster.


    Aber jetzt weiß ich ja wie´s geht...

    Hallo Barbara!

    ...da wird uns ja auch schon ein wenig ausgetauscht haben, logge ich mich nun in die Diskussion mit ein, werd nur nicht so viel dazu sagen können, da ich mich z.Zt. selbst noch am Orientieren bin mit Pflegeprodukten:


    1. Reinigung


    Z.Zt. im Intimbereich nur mit Wasser, habe von meiner FA geraten bekommen bloß keine Intimwaschlotionen zu verwenden weil ich so anfällig bin...egal, was die Werbung dazu mein (sprich PH-Wert und der Kram)


    2. Tägliche Pflege nach dem Duschen


    Suche ich gerade selbst ganz dringend was; habe dazu auch eigenen Beitrag eröffnet...z.Zt. nutze ich nur 2x/Woche Oekolp, dass ich eine Hormonsalbe.


    Deumavan hatte ich mal, die fand ich toll, die fühlte sich richtig geschmeidig an...leider sehr teuer.


    3. Medizinische Salben


    Nehm ich Linola, die gibt es auch mit Cortison, da schwör ich drauf. Bepanthen ist auch ganz gut.


    4. Zäpfchen


    Schwör ich auf Vagicillin, die helfen mir immer sehr gut bei meinen Scheidenentzündungen...gehen mir zu Hause auch nie aus.


    Oekolp hatte ich auch mal in Zäpfchenform, da ist mir aber die Creme lieber.


    Ansonsten natürlich Zäpfchen mit Döderleinbakterien, teuer, haben mir aber nicht geholfen.


    5. Gleitgel


    Hab ich eines aus dem DM, nichts besonderes. War ein Versuch wert...war ein guter Versuch und wird mir so schnell auch nicht wieder ausgehen.


    6. Tabletten


    - Nahrungsmittelergänzung/Vitamine


    Da nehm ich nur Brausetabletten in Form von Vitamin C und Zink.


    Z.Zt. trinke ich auch probiotische Trinks, meine FA hat gesagt, dass das bei Patienten mit meinen Problemen ganz gut wär.


    - Schmerzmittel


    Nehm ich immer Diclofenac oder Ibuprofen, Paracetamol hilft mir gar nicht. Oder auch mal Aspirin.


    7. Blasenentzündungen/Pilz/Herpes


    - Blasenentzündung/Tee:


    Ich trinke sehr viel Tee allgemein, bei Blasenentzündungen nehme ich immer den Harntee aus der Apotheke. Da streiten sich zwar die Gemüter, dass der gar nichts wär, aber mir hilft er. Bei Blasenentzündungen nehm ich an Tabletten Tarivid, die helfen mir sehr gut.


    Cranberriesaft soll vorbeugend helfen, jeden Tag 1 Glas, hab ich allerdings selbst noch nicht probiert.


    - Pilz:


    Hab ich immer Fungata Kapsel genommen, hat mir sehr gut geholfen, bin ich mittlerweile aber resistent. Ich hab neulich ein anderes Mittel bekommen in Zäpfchenform, will mir aber grad nicht einfallen, schreib ich dir dann mal an deine andere Adresse.


    - Herpes:


    Aciclovir in Tabletten- und Salbenform!

    @Mondanacht

    Ich habe seit neustem einen Freund, aber bisher noch keinen GV mit ihm gehabt.


    Hab es schon lange nicht mehr versucht, denn es war lange kein Mann in sicht, mit dem ich das gewollt hätte, und in der letzten Beziehung wollten wir auch warten und dann haben wir uns recht schnell getrennt, bevor es dazu kam.


    Ich weiß nicht, ob es jetzt möglich wäre, im Moment glaub ich nicht.


    Steht aber grad auch nicht zur Debatte, denn


    -wir sehen uns recht wenig zz. und wenn immer im Lernstress (keine guten Voraussetzungen für solche Experimente)


    -wir haben noch keine Verhütung, kondome verschlimmern meine beschwerden und mit der Pille hab ich noch nicht wieder angefangen (teils weil ich ja auf meine Periode warten muss, teils weil ich mich etwas dagegen sträube)


    -Er will auf keinen Fall was überstürzen, mir auf keinen Fall weh tun...


    -Es klingt komisch, ist aber wahr, ihm ist Sex weniger wichtig als mir, er sagt, es stört ihn gar nicht, wenn ich nicht mit ihm schlafe. Da ich auf den Rest schon viel Lust hab, hatte er zu Anfang unserer Beziehung schon Angst, es ginge mir nur um Sex.


    Naja, ich denke, es wird sich noch recht lange hinziehen, bis wirs mal ausprobieren, im Moment bin ich einfach froh wieder schmerzfrei sitzen zu können und wir haben auch so Spaß miteinander.

    Hey das freut mich für dich, das ist doch mal eine positive Sache, die du zu berichten hast, ich wünsche dir viel Glück und gute Besserung und wenn es was neues ´gibt, dann berichte doch...


    LG

    zum thema besser werden und positiv...


    kaum trau ich mich mal wieder ein kleines bischen ,tuts schon wieder etwas weh. Schon durch leichte Stimulation... Ich hasse es.

    bei scheidenschmerzen


    1. Reinigung des Intimbereichs (Washlotionen)


    Wasser


    2. Pflegeprodukte


    -Deumavan (vorher Melkfett): eine wahre Erlösung, tut unendlich gut. Meine Haut ist extrem trocken und reißt dauernd ein


    3. Medizinische Salben


    seit ein paar Tagen Ovestin -> tut gut (alles andere war Müll, es passierte nichts oder wurde schlimmer)


    4. Zäpfchen: Vagiflor -> vertrage ich gut


    5.Gleitgel /


    6. Tabletten/


    7. Homöopatisches:


    Belastungen (Stoffwechsel, Psyche) wurden ausgeleitet -> gut


    Darmsarnierung -> gerade erst begonnen


    für Blase und Harnwege:


    hatte vor einem Jahr eine, hab sie in ein paar Tagen mit und getrockneten Cranberries (dm) weg bekommen


    1. Tees: Sidroga Blasen- und Nierentee (Apotheke)


    2. Mittel gegen Säure:/


    3. sonstiges: getrocknete Cranberries (dm)


    bei Infektionen: /


    1. Pilze ? habe zum Glück keine mehr, will auf keinen Fall wieder eine Creme nehmen (hatte kadefungin, innimomyko)


    2. Herpes /


    ...


    andere Therapien


    1. Akupunktur: gut, muss ich unbedingt nochmal machen


    2. Ostheopatie: top, um aus der "Schonhaltung" zu kommen, sehr effektiv gegen die Verspannungen


    3. Neuraltherapie: auch gegen die Blockaden-> 1 Tag ganz ohne Schmerzen


    4. Entspannung: autogenes Training -> gut


    5. Eispacks


    6. Psychotherapie -> war bisher erst zum Vorgespräch, aber gutes Gefühl

    Hallo

    Naja dann schreib ich auch mal, was ich benutze


    bei scheidenschmerzen


    1. Reinugung des Intimbereichs


    normalerweise Wasser, wenn ich mich rasiere benutze ich Sagella ph3,5 damit die Klinge besser gleitet


    2. Pflegeprodukte


    -tägliche Pflege nach dem duschen


    Deumavan Natur,


    -extra Pflege wenns besonders schlimm ist


    Bepanthenol Zäpfchen gibts leider nicht im Handel


    3. Medizinische Salben


    Bepanthen


    4. Zäpfchen


    Bepanthenol Zäpfchen von meiner Mutter (Apothekerin)


    Dödelein med


    5.Gleitgel


    Noch keines gefunden: MultiGyn bzw Aloe Vera die da drin ist vertrag ich nicht, dann brennt es drei Tage höllisch


    6. Tabletten


    Werde mich jetzt mit Gynathren impfen lassen. hoffe es hilft etwas.


    -Nahrungsergänzungsmittel


    Omniflora zur Darmsanierung


    -Vitamine etc.


    Orthomol immun also alles


    -Gegen schmerzen (schmerzmittel, psychopharmaka...)


    ibuprufen aber nur bei Kopfschmerzen


    7. Homöopatisches


    hmm


    für Blase und Harnwege


    keine probleme damit


    1. Tees


    2. Mittel gegen Säure


    3. sonstiges


    bei Infektionen


    1. Pilze


    Fluconazol mache gerade eine langzeittherapie danach döderlein med, lokale Pilzmittel reizen meine Schleimhaut zu sehr


    2. Herpes


    ...


    andere Therapien


    1. Akupunktur


    2. Reiki


    4. Ostheopatie


    5. Entspannung


    6. Wärme


    Badewanne mit Totes Meersalz


    LG


    mawiwala