Regelblutung verschieben mit der Pille

    Hallo Leute!


    Ich bin neu hier und habe folgende Frage:


    Ich möchte einmal meine Periode verschieben, nehme aber zurzeit nicht die Pille. Ist mir jetzt aber verschrieben worden und ich weiß nicht, wann ich sie das erste Mal einnehmen muss, damit die nächste Regelblutung verschoben wird. Kann mir Jemand helfen?


    Gruß


    DaJeGa

  • 19 Antworten

    die pille wird immer mit dem 1. tag der periode begonnen.


    allerdings solltest du sie dann nur nehmen, wenn du vor hast dauerhaft damit zu verhüten.


    denn die bringt deinen hormonhaushalt ganz schön durcheinander :)*

    D. h., wenn mein nächster Zyklus am 22.05. beginnen würde könnte ich jetzt mit der Pillle anfangen und nach 14 Tagen die Pause einlegen? Habe ich das richtig verstanden? Und was wäre, wenn ich die Pille ca. 14 Tage vorher einnehme und durchnehme? Wird dann die Regelblutung nicht verschoben?

    Du könntest sie einfach durchnehmen.


    Allerdings ist es nicht ratsam, mitten im Zyklus mit der Einnahme zu beginnen, weil sich dann vermehrt Zysten bilden können. Außerdem müsstest du dann die ersten 7 Pillen Kondome nehmen, weil der Schutz nicht da ist.


    Aleonor meinte das, was du als erstes beschrieben hast. Du beginnst zur nächsten Blutung (die kannste dann halt nicht verschieben) und nimmst dann nur 14 Stück, sodass die übernächste Blutung nach vorne gezogen wird.

    Wenn Du die Pille ausschließlich nimmst, um die Regel zu verschieben (also nicht auch zur Verhütung), solltest Du zwischen dem 1. bis spätestens 5. Zyklustag (1. Zyklustag ist der Tag, an dem Du Deine Tage bekommst) damit anfangen, und die Pille mindestens 14 Tage lang nehmen. Normalerweise solltest Du nach dem Absetzen der Pille innerhalb der nächsten ca. 2-4 Tage Deine Periode bekommen.


    Eigentlich hätte der Arzt, der Dir die Pille verschrieben hat, das auch sagen sollen. Denn je nachdem, in welcher Zyklusphase Du bist und wann Du die Periode verschieben willst, ob Du die Periode vor- oder nachverlegen willst...., können unterschiedliche Pillen (oder auch andere Hormone) verschrieben werden.


    Wann war denn Deine letzte Periode bzw. wann willst Du sie auf keinen Fall bekommen ?

    PS: Und ja, die Pille kann Deinen Hormonhaushalt ganz schön durcheinanderbringen und - gerade am Anfang - einige Nebenwirkungen haben. Verschieben mit der Pille sollte daher wirklich die Ausnahme sein. Etwa, wenn Du unter starken Menstruationsproblemen leidest und Deine Tage auf eine wichtige Prüfung fallen oder so....

    Zitat

    Nur zum Verschieben ist die Pille aber nicht gedacht

    Klar, nur was willst Du machen, wenn Du an der entscheidenden Uni-Abschlussprüfung, Aufnahmeprüfung... oder so Deine Tage hast? Nicht jede Frau kriegt ihre Menstruations-Probleme mit Magnesium, Schmerzmittel und Mens-Tasse in den Griff.... Da bleibt im "Notfall" nur die Pille oder andere Hormone.

    Also, meine sog. letzte Periode habe ich momentan bis Freitag. Die nächste Blutung möchte ich gerne verschieben. Ob vor oder zurück ist mir eigentlich egal. Ich fahre in den Urlaub und das Problem ist einfach, dass die Blutung bei mir ziemlich heftig ist und mit Kreislaufstörungen einher geht. Und das möchte ich mir im Urlaub gerne ersparen. Die nächste Blutung wäre am 22.05. Kann ich nicht einfach mit der Pille Anfang Mai anfangen und sie durchnehmen?

    Also wenn ich Dich richtig verstehe, hast Du im Moment Deine Tage? Oder meinst Du, dass Du sie am Freitag bekommst? Wenn Du jetzt bereits Deine Tage hast, dann fängst Du am besten sofort (heute abend) mit der Pille an, nimmst sie 14 Tage und setzt sie dann ab. Damit müsstest Du Deine Tage noch vor dem Urlaub bekommen.


    Alternativ könntest Du die Pille eine längeren Zeitraum einnehmen (also nach 21 Tagen ohne Pause die nächste Packung anfangen) und sie bis Ende des Urlaubs durchnehmen. Würde ich aber nicht empfehlen, da die Pille wie gesagt auch deutliche Nebenwirkungen haben (wie Schwindel und Übelkeit....), und es gerade bei längerer Einnahme ohne Pause zu Schmierblutungen kommen kann. Womit Dir im Urlaub nicht geholfen wäre.


    Wobei ich mir das wirklich überlegen würde, ob ich "nur" für den Urlaub die Pille nehmen würde - das kann nach hinten losgehen (Nebenwirkungen, Zyklusstörungen nach Absetzen...).

    @ le sang real

    Ich weiß jetzt wirklich nicht, was es da zu seufzen gibt. Ich kann nun mal nichts dafür, dass ich die Pille zur Verhütung nie nehmen durfte, wegen meiner zahlreichen Krankheiten, die medikamentös behandelt werden müssen. Und das andere Medikament (welches es nicht mehr gibt) habe ich so ca. 3 – 4 Tage vor Zyklusbeginn genommen. Und die Pille ist mir nicht von einem Gyn verschrieben worden, das ging alles recht schnell, so dass man sich nicht in Ruhe informieren konnte.


    Ich versuche für mich nur raus zu finden, welche Möglichkeit für dieses eine Mal die beste für mich ist. Nach meinem Urlaub gehe ich sowieso zum Gyn und werde mich nach Alternativen erkundigen, denn Kinder sind sowieso nicht geplant und wären auch nicht möglich.


    Trotzdem bedanke ich mich aber für Eure Geduld und Euer Verständnis!

    Nicht, dass es hier zu Missverständnissen kommt. Ich kann sie nicht zur Verhütung nehmen wegen der Wechselwirkungen. Da ja bei Einnahme mehrerer Medikamente die Wirkung der Pille geschwächt werden kann, ist mir davon abgeraten worden, sie nicht zur Verhütung zu nehmen. Grundsätzlich nehmen darf ich sie schon, sonst wäre sie mir ja nicht verschrieben worden.


    Für mich stellt sich eben nur die Frage, ob ich sie jetzt 14 Tage nehme und die Regelblutung praktisch vorziehe oder ob ich sie durchnehme bis zwei Blister leer sind. Aber aufgrund der bereits genannten Nebenwirkungen (Schmierblutungen usw.) werde ich sie wohl 14 Tage nehmen, um die Blutung dann vorzuziehen. Vielleicht ist meine Regelblutung dann gar nicht mehr so schlimm wie bisher. Ansonsten wende ich mich nach meinem Urlaub an einen FA, um abzuklären, welche Möglichkeiten ich habe.

    Lass dich bitte aber nicht bequatschen und informier dich vorher schon mal, zum Beispiel hier:


    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/333302/


    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/332858/


    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/417489/


    Viele Frauenärzte wollen nur hormonelle Dinge verschreiben und machen keine vernünftige Anamnese, von Aufklärung mal ganz zu schweigen.