Richtige Pille?

    Guten Abend,


    ich bin 23 Jahre alt und ich leide seit einiger Zeit unter Blutungen, die meistens in der Mitte des Zyklus auftreten. Mein Frauenarzt hat eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, die mittlerweile mit Medikamenten richtig eingestellt ist.


    Außerdem hat eine Blutuntersuchung ergeben, dass mein Testosteronspiegel erhöht ist.


    Meine Periode bekomme ich relativ unregelmäßig alle 4 bis 6 Wochen (immer mit starkem PMS verbunden).


    Das alles hat mich bisher nicht so wahnsinnig doll gestört, so dass ich versucht habe den Zyklus mit Mönchspfeffer zu regulieren.


    Seit drei Monaten sind die Blutungen in der Mitte des Zyklus allerdings schlimmer geworden. Mittlerweile blute ich fast durchgehend, mal stärker, mal nur Schmierblutung.


    Deswegen hat mir mein Arzt nun die Pille Microgynon verschrieben.


    Per vaginalen Ultraschall wurden Zysten etc. ausgeschlossen.


    Im Internet habe ich nun allerdings gelesen, dass diese Pille Microgynon nicht anti-androgen ist? Das verunsichert mich ein wenig, wäre eine anti-androgene Pille nicht sinnvoller?


    Ich weiß allerdings nicht, ob die Blutungen vom erhöhten Testosteron-Spiegel kommen?


    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?

    @ :)

  • 1 Antwort

    Ich würde das dringend vom Endokrinologen abklären lassen (das ist der Facharzt für Hormone). Frauenärzte haben da leider oft nicht allzu viel Ahnung was die Schilddrüse und andere Hormone angeht... Die Pille kannst du danach immer noch nehmen wenn nichts bei rauskommt, aber für die Untersuchung darfst du mind. 6 Monate keine Hormone genommen haben.