Wenn du das LiquiGel da hast, würde ich das anwenden und ansonsten einfach versuchen, die Risse in Ruhe abheilen zu lassen. Ich weiß jetzt nicht, wo sie genau sind (eher in der Scheide drin oder weiter außen), aber vielleicht kannst du dir einfach heute und morgen eine weite luftige Jogginghose anziehen und keinen Slip drunter, sodass gut Luft dran kommt.

    Zitat

    aber vielleicht kannst du dir einfach heute und morgen eine weite luftige Jogginghose anziehen und keinen Slip drunter, sodass gut Luft dran kommt.

    Ich trag schon seit Mittwoch Nacht nur ganz weite Klamotten und keine Unterwäsche, damit Luft drankommt.


    Naja, mehr als abwarten kann ich ja nicht machen... zzz

    Dieser Faden scheint mein Problem voll zu treffen.. doch leider haben mir all die Salben nichts gebracht.. ich habe wirklich alles probiert, zuerst immer Bepanthen, dann eine Neurodermitis-Fettsalbe, Deumavan, eine Creme mit Vitamin E, zwei verschiedene Östrogencremes, Multigyn Acti- und Liquid-Gel, Tannolact Sitzbäder und und und.. weiss nicht mal mehr, was ich schon alles probiert habe. Zuletzt wurde ich eben gelasert und nun benutze ich Olivenöl und Deumavan.. hatte aber seit der OP noch keinen GV, deshalb weiss ich nicht, ob es etwas gebracht hat. Ich muss zur Zeit auch meine Scheide dilatieren, d.h. ich habe vom FA so Stäbchen bekommen, damit ich meinen Scheideneingang dehnen kann.. ging bisher gut, aber auch der grösste ist noch nicht so dick wie der Penis meines Freundes, deshalb habe ich Angst, dass das auch nichts gebracht hat.


    Was ich aber unbedingt noch machen würde sind Sitzbäder und eine desinfizierende Creme, welche stärker als Bepanthen ist, benutzen, z.B. Flammazine. Das löst das Problem nicht, aber zumindest lässt es die Wunde schneller heilen. Sitzbäder würde ich mit Betadine machen.

    @ w-86:

    Genau! Ja ich habe früher die Meloden genommen, da hatte ich dieses Problem nicht, hatte aber auch einen Freund, der einen "schmaleren" Penis hatte.. deshalb kann ich es nicht so vergleichen. Doch von der Meloden habe ich zugenommen, deshalb habe ich auf die Yasminelle gewechselt, auch weil ich unter genetischbedingter Haarausfall leide. Seit ich die Yasminelle nehme bin ich auch mit meinem jetzigen Freund zusammen und seitdem habe ich auch dieses Problem... nun habe ich eben die zweite Packung Yasmin begonnen, weil es ev. an einem Östrogenmangel liegen könnte...


    Es gibt meiner Meinung nach nur zwei Möglichkeiten: Entweder ist der Penis meines Freundes wirklich zu dick für mich oder es liegt an der Pille. Ersteres will ich nicht so akzeptieren, weil durch die Scheide auch ein Baby durch kann.. deshalb denke ich auch, dass es an der Pille liegen muss, aber mein Problem ist, dass ich Angst habe vor dem Haarausfall, wenn ich absetze und deshalb versuche ich es nun eben mit einer stärkeren.

    hallo suaves und w-86


    hmm, hab bisher nur actigel, liquigel und eine paraffinsalbe benutzt.


    da ich es ja noch nicht so lange hab, paar monate.

    @ suaves:

    hast du jetzt noch schmerzen, oder die risse?

    Ich kann dir auf diese Frage leider wirklich passende Antwort geben, da ich durch die Pille weniger Problem mit Rissen hatte, sondern starke Schmerzen, Schwellung und Brennen in der Scheide bzw. Scheideneingang und diese Probleme sich auch noch lange Zeit nach dem Absetzen der Pille hinzogen. Wenn ich das Gel aber regelmäßig mehrmals täglich auftrage, bin ich eigentlich so gut wie beschwerdefrei und vom ersten Mal benutzen bis zur Besserung ging es recht flott (2 Wochen vielleicht ungefähr, kann mich aber nicht mehr so genau erinnern). Wenn ich das Gel nicht oder nur unregelmäßig benutze, wird das Brennen wieder stärker. Aber es ist mit den Beschwerden während der Pillenzeit nicht annährend zu vergleichen (da konnte ich nach 5 Minuten Sex stundenlang nicht mehr richtig sitzen und laufen), dass ist heute absolut nicht mehr so.

    aja, brennen hab ich auch an den schamlippen, aber der arzt meinte, das is wund, wegen den strings, kann ja sein, aber ich tage die doch so gerne. naja ich benutze halt auch immer cremen.


    solange es nicht schlimmer wird und immer wieder abheilt, werd ich nicht viel machen.

    Zitat

    aber der arzt meinte, das is wund, wegen den strings, kann ja sein, aber ich tage die doch so gerne.

    So ein Blödsinn! Wenn deine Schleimhäute ok sind, machen Strings gar nichts! Ich trage fast nur Strings seit dem Absetzen-problemlos. Davor ging es auch nicht.

    ja dachte ich mir auch, dass das nicht von den strings kommt. ging ja davor auch, auch als ich schon lange die pille nahm. na gut, ich werd dann offline gehn. verbringe heute einen abend alleine zuhause.


    gute nacht*:)

    ich hatte auch immer diesen riss, dieser war z.t. so tief, dass ein fa mal gesagt hat, dass man es nähen musste.. das habe ich aber dann nicht gemacht.


    zur zeit habe ich ja keinen gv, deshalb weiss ich nicht, ob sich der riss wieder bilden wird.. ich will es aber in den nächsten tagen mal versuchen...aber mein gefühl sagt mir, dass es wieder reissen wird, da ich es merke, dass sich nicht viel geändert hat.


    wegen dem haarausfall: ich weiss, das mag dumm klingen, aber ich habe wirklich probleme mit den haaren.. bin mitte zwanzig und habe schon fast eine frauenglatze.. es ist wirklich frustrierend, deshalb ist mir dieses problem genau so wichtig..zudem habe ich zur zeit wirklich auch viel mehr haarausfall als üblich und ich denke das kommt von der vollnarkose von der op.. deshalb probiere ich es halt momentan trotzdem mit einer stärkeren pille..

    @ moniM

    Ja, das habe ich mir auch schon überlegt, aber ich bin fast sicher, dass es nicht sein kann, weil meine mutter das gleiche problem hat und sie hat die pille nie genommen. auch der hautarzt meinte, es sei genetisch bedingt, weil eigentlich ist es nicht so, dass ich extrem viele haare verliere, sondern, dass sich die haare immer mehr verfeinern und deshalb ausfallen und das führt zur sogenannten androgenetischen alopezie.

    Zitat

    dass sich die haare immer mehr verfeinern und deshalb ausfallen

    Jap, kenne das Problem, man hat das Gefühl, die Haare fühlrn sich immer dünner an und werden immer weniger-habe ich seit dem Absetzen nicht mehr.


    Was ich dir damit sagen will: Wenn es wirklich genetisch bedingt ist, kannst du sowieso nicht davor "davonlaufen". Möglicherweise machst du es durch die Pile aber nicht besser.


    Ich hatte vor der Pille super schöne Haare: Dick, wellig, voluminös-tja, das wurde immer weniger, nach 10 Jahren Pille waren dann nur noch ein paar dünne, sehr feine, labbrige glatte Flusen übrig.


    Natürlich hatte auch ich nach dem Absetzen erst mal Haarausfall-jetzt sind meine Haare wieder wie vor der Pille.


    Die Pille ist auch in deinem Fall kein wirkliches Heilmittel-sie verzögert nur möglicherweise den Haarausfall-möglicherweise macht sie ihn auch schlimmer.