hallo *:)


    zwischenfrage in die runde schmeiss: hört sich jetz blöd an- ist es denn auszuschliessen, dass das ganze eine physisches problem ist? sprich, dass ER etwas gross oder komisch geformt ist? oder du eventuell so ne art allergie auf ihn hast?


    ich schreib das jetz nur, weil das alles bei meinem ersten Freund auch so war, mit den rissen und dem bluten. er war einfach definitiv zu gross , auch wenn es nicht weh getan hat ;-D

    :-)


    also bei mir kann es nicht wirklichdaran liegen, am anfang hat es ja nicht wirklichweh getan (oder ich hab den schmerz einfach beiseite geschoben, weiß es nicht mehr), da hatten wir ja auch ab und zu jeden tag sex ohne das was war!!! vlt. eben auch weil ich am anfang noch viel feuchter war als jetzt?


    beim ex wars genauso

    Ne, daran hats bei mir auch nich gelegen. Hat ja immer gute geklappt und jetzt hab ich auch keine Probleme mehr.


    Bei mir lags definitiv an der Pille (hat der FA ja ausgeschlossen, ich sei einfach zu eng - haha, soll mich über Nacht jemand enger genäht haben oder wie)

    Kann mich nur w86 anschließen:


    Meine Ex-FÄ hatte es ja auf meine Psyche geschoben. Ich habe mit meinem Partner sogar eine Therapie gemacht, die wirklich super war-nur an der Trockenheit und dem Engegefühl hat sich nichts geändert.


    Seit dem Absetzen der Pille ist das alles wieder iO.

    Die Kette direkt spürt er sicher nicht ;-)


    Mein Freund spürt den Faden öfter mal, aber es ist nicht störend. Wenns zu arg stören würde, kann man den Faden kürzen lassen.


    Einfach nich vorher sagen, dass Mann was spüren könnte

    Liebe SweetSakura,


    ich habe deinen Beitrag nun schon mehrfach gelesen und mich nun entschieden, mich hier ebenfalls anzumelden.


    ich kann nicht mehr, ich bin am Ende. Mein Selbstwert, ich, meine Beziehung - alles leidet unter diesem Problem.


    ich habe es nun seit 5 Jahren..


    Nach jedem Sex blutende Risse, höllisches Brennen, Sperma ertrage ich schon seit Jahren nicht mehr "dort". Manchmal helfen nur noch Schmerzmittel.


    Was habe ich nicht alles durch..


    - an Pflege/Behandlung: Vitamin E Kapseln, Deumavan, medizinisches Gleitgel, Silikongleitgel, Bio-Gleitgel von Ritex, Wala Vaginalgel, Multigyn, Vagisan Produkte, Döderlein Kapseln, Kadefungin


    - Fünf verschiedene Gynäkologen - zwei rieten mir schlicht zur Vaseline und nahmen mich nicht ernst, die nächste riet mir (vor einem Jahr) die Pille abzusetzen, was ich auch tat. Brachte jedoch keine Verbesserung. Der nächste sagte, ich bräuchte dann wohl eine OP und der letzte schrieb mir Vagi-C und Vagi-Hex auf..


    - zuletzt war ich bei einer Hautärztin, die komplett überfordert war und mich "probeweise" mit Kortison auf Lichen behandelte (das tat ich auch mehr oder weniger einige Tage/Wochen- hatte aber Angst, meine Haut würde dadurch noch dünner werden..) - Dann kam ein Anruf: Ich musste sie nämlich überreden einen Abstrich zu machen und eine Kultur anzulegen. Ergebnis: Pilz vorhanden, obwohl ich keinerlei Symptome hatte. Habe also 2 Packungen Kadefungin 3 genommen und insgesamt etwa 3 Wochen die Salbe aufgetragen. Alle Handtücher, Waschlappen etc, Unterwäsche, Hosen mit Hygienespüler und falls möglich bei mindestens 60 Grad gewaschen, Partner mitbehandelt. Anschließend Döderlein-Kapseln, Linola Salbe


    - Wasche mich nur mit Wasser


    - einmal war alles ok, nun geht die Tortur von vorne los. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und habe das Gefühl, ich verbringe mein Leben in Wartezimmern oder in Foren. Kein Mensch konnte mir bisher helfen


    Kann mir irgendjemand von euch oder du SweetSakura sagen, ob es euch mittlerweile besser geht? Habt ihr das Problem in den Griff bekommen? und wenn ja, wie?


    Ich danke euch tausendfach im Voraus und freue mich auf eure Antworten!


    Herzliche Grüße

    Das andere kann starker Stress sein, der die Muskelpartien des Körpers so zusammenzieht, dass einige Bereiche ihre Dehnbarkeit also Belastbarkeit verlieren. Das ist einer Bekannten von mir so ergangen im Mundbereich, als auch im Vaginalbereich. Auch hier waren die Ärzte ratlos. Als der Stress weniger geworden ist, hat sich alles wieder normalisiert.


    Hast du einmal mit deiner Mutter darüber gesprochen? Hat sie das vielleicht auch einmal gehabt oder gibt es sonst jemanden in der Familie?


    Ansonsten kann die Pille trotzdem eine Rolle gespielt haben. Oftmals braucht es mehrere Monate bis sich wieder ein normaler Zyklus einstellt. Nimmst du die Pille wieder?

    Hallo,


    ich habe schon lange das gleiche Problem wie du. Bei jedem Verkehr reißt meine Schleimhaut ein. Bis zum nächsten Verkehr muss ich dann erstmal Tage warten bis es verheilt ist.


    Die Ursache ist ganz einfach: Die Pille, genauer gesagt beginnende Lichen Sklerose. Damit habe ich mir alles kaputt gemacht, auch wenn ich sie nur ca. 9 Monate genommen habe. Das war vor 9 Jahren und ich leide immernoch darunter. Mal ist es etwas besser, mal schlechter, aber weg ist es noch lange nicht. Es hilft nur, extrem feucht und "offen" sein.


    Das war nun sicher keine große Hilfe, aber du bist nicht allein :)_


    Liebe Grüße @:)