Scheidenflüssigkeit sauer

    HI,


    ja, wie soll ich sagen..


    Ich war eigentlich immer jemand, der "sich selbst gut riechen konnte", und auch schmecken konnte... Seit einiger Zeit mag ich mich da unten aber garnicht mehr riechen... Es riecht "anders", für mich nicht mehr angenehm...


    Und gestern hab ich mich ein wenig gestreichelt |-o und als ich dann nochmal gerochen habe, stellte ich einen richtig beißenden, sauren Geruch fest. Und so hats auch geschmeckt. Ich war richtig erschrocken!!


    Ich werd dann mal einen FA aufsuchen, Problem ist, dass ich mir einen neuen suchen muss, und dann dauern Termine meist was länger :/


    Aber hattet ihr auch mal sowas??? Woran kanns liegen? Falsches Milieu? Infektion? Pilz?


    So will ich meinen Schatz da bestimmt nicht ran lassen...


    lG@:)

  • 27 Antworten

    Oder du kaufst dir Doederlein Med Kapseln. Praktisch das selbe aber nicht so ein Gepatze ;-D


    Würd auf jedenfall nen Abstrich empfehlen auf Bakterien und Pilze. Vielleicht gehts auch im labor direkt wenn der Hausarzt dich überweist.

    Naja, ich muss eh ne neuen FA haben... Allein für den normalen Check-Up, der ist auch wieder fällig...


    Ich hatt letztes Jahr mal einen Pilz...da hab ich dann Vag.-Zäpfchen und Salbe bekommen, danach war er weg, aber seitdem ist auch irgendwie alles anders da unten, also Geruch und so.


    Der Zervixschleim ist auch immer öfter richtig dick-weißlich, ja ist normal, aber warum kommt das jetzt ers? mit 23? Ich hatte IMMER viel Ausfluss aber nie so...


    Kann Feucht-werden was mit der Flora zu tun haben? Nein, oder?

    Nunja, also SAUER ist erstmal ja richtig. Die gesunde Scheide hat einen pH irgendwo zwischen Wein und Essig. Wenn Du außer dem Geschmack sonst keine Symptome wie jucken, brennen, wundsein usw hast, würd ich erstmal weniger auf eine Infektion tippen. Klar kann man die auch bekommen, wenns sauer genug ist da, aber idR eher, wenn man eben NICHT sauer genug ist.


    Wenn der Geruch seit der Behandlung anders ist, dann könnte man annehmen, daß Deine Flora nun anders zusammengesetzt ist (in der Zäpfchen waren wahrscheinlich ebenfalls Milchsäurebakterien drin), aber nicht "ungesund" sein muß.


    Spontan hätt ich ja mal gefragt, ob Du seither irgendwas an Deinen Hormonen rumgeschraubt hast, Pille uä verändern ja das Milljö (wieauchimmergeschriebn......) genauso wie die persönliche Geruchswahrnehmung. Der veränderte Zervixschleim würde auch dafür sprechen.


    Aber nachschaun lassen ist sicher gut, allein schon um "offiziell" zu hören, daß alles in Ordnung ist. Oder es eben behandeln lassen.

    Ja, abklären lassen sowieso, ganz klar!!!


    Allerdings, "Nebenwirkungen" der Pille können auch nach jahrelanger unauffälliger Einnahme ganz spontan auftreten, auch wenn die Pille sich nicht verändert hat. Dein Körper tut es jedenfalls, und reagiert evtl auch ganz plötzlich anders auf die "gewohnten" Hormone. Merkst Du ja schon am veränderten Schleim. Der Sicherheit tut das keinen Abbruch, aber der veränderte Geruch und Geschmack KANN genauso wie der vermehrte ZS eine ganz gewöhnliche, ungefährliche PillenNW sein, evtl auch, weil durch die kurze Pause Dein Körper sich erst wieder neu darauf "einspielen" muß. Will nur sagen: Nicht alles was "komisch" ist im Scheidenbereich ist gleich ein Pilz.

    Ne da hast du recht, aber es zu wissen ist ja immer gut. Wenns um Geruch geht, ist ja sehr oft ne Vaginalmykose oder wie das heisst im Spiel. Muss aber nicht, ich würd nur NIE Joghurttampons zuerst machen, sondern immer erst den Arzt ran lassen und DANN erst eigenmächtig therapieren.


    Ich bin übrigens auch so ein *Fall* gewesen dem das Pillen absetzen erleichterung verschaffen hat ;-D

    Ja, ich möchte den Geruch und den Geshcmack aber nicht, denn der erschwert nur NOCH mehr mein eh schon bescheidenes Sexleben....


    Und ja, ich bin froh, wenn ich ENDLICH diese SCh*** Pille absetzen kann...

    Gibt es irgendwie n Link wo man das mit dem Jogurt mal durchlesen kann? Würd mich echt mal interessieren. Hab das mit dem Geruch und Geschmack auch durch und beim Arzt kam nichts raus, vielleicht würde mir das ja auch mal gut tun...

    Zitat

    190 € ;-) für die Gynefix...

    *hüstel*|-o Ich traus mich ja fast nicht zu schreiben....


    Jedenfalls, wie wärs mit NFP, um die Zeit bis Du das Geld zusammengespart hast zu überbrücken...(ich weiß nicht was ne Packung Pille kostet, aber die sparst Du Dir dann jedenfalls, zumal eine Gynefix ja länger als ein paar Monate liegt; ich denke das rechnet sich ziemlich schnell)? Kostet das Thermometer, evtl das Buch, und ein paar Gummis für die fruchtbare Zeit. Zyklusbeobachtung wäre nach dem Absetzen sowieso eine sinnvolle Sache, denn bei vielen dauert es, bis sich die normale Regel wieder einstellt, und nervöse Menschen kriegen leicht die Krise, wenn nach 60 Tagen immer noch keine Mens in Sicht ist....


    Ist aber nur ein Vorschlag, ich möchte nicht daß hier der Eindruck entsteht, bei med1 gäbe es eine NFP-Mafia...8-)

    WArum traust du dich nicht??? :) Also NFP find ich ne gute Art...fr mich allerdings kommt es nicht in Frage. Ich WÜNSCHTE, es wär anders, aber ich wills nicht. Ich hab mir das Buch bestellt und durchgelesen und auch ein Thermometer und "testweise" ein Kalenderblatt (trotz Pilleneinnahme, einfach zum probieren) benutzt. Aber ich werd nicht warm mit der Methode :(


    Miit Gummis allein in der fruchtbaren ZEit würde ich auch niemals verhüten, weil ich in die Dinger mein Vertrauen verloren hab, ist schon zu oft was passiert, ich kann den Sex mit den Dingern nicht genießen, muss ständig gucken und wissen, ob sie noch sitzen....:/


    Zu der Mafia:-D Ich find es toll, dass "ihr" euch darum bemüht, diese Art der Verhütung und auch des Kennenlernens seines Körpers unter die Frauen zu bringen... Denn generell ist diese Sache ne gute! Aber man muss halt dafür "gemacht" sein...