Scheidenjucken - was tun?

    hey leutz - ich hab ein problem : meine scheide juckt ganz fürchterlich, ist gerötet und meiner meinung nach auch angeschwollen .


    Es juckt und brennt aber nicht in der scheide sondern auserhalb.


    Zuerst hab ich gedacht es liegt daran das ich mich mal wieder enthaaren müsste - aber als ich die enthaarungscreme aufgetragen hatte hat es angefangen tierisch zu brennen, so als würde es mir alles wegätzen . Mit Nivea-Creme juckt es nur noch mehr ...


    Ich bin verzweifelt und kann auch zu keiner ärztin weil wochenende ist ...


    Bitte helft mir ...

  • 25 Antworten

    Kenn ich nur zu gut...bei mir hat das irgend wann letzten herbst angefangen. und zwar immer nach dem eisprung, so ca 2 tage danach. bin pilzexpertin von früher, kenne mich damit also bestens aus..nur, das jucken war rein äußerlich,also in/um die schamlippen. bin inzwischen zu 2 verschiedenen FA gegangen, bei meinten es wäre kein pilz. komisch ist nur, daß sich das jucken dann irgenwann auch nach innen bewegt, wenn ich z.B nicht mit pilzmittel arbeite. ich hab alles was wir uns nur vorstellen können ausprobiert..von hausmitteln, über pilzmittel, etc. Den Octisept tip hab ich natürlich auch verfolgt, der bringt linderung für eine weile, aber der juckreiz kommt immer wieder. von den FA bekam ich alle möglichen mittelchen..von Deumavan bis Evazol und natürlich auch die milchsäure tabs danach. bis jetzt hat noch nix geholfen auf dauer, und meine befunde sind auch immer in ordung. ich bin 40 und werde mal eine hormonspiegelung machen lassen, bei noch einer anderen FA. wer weiß, vielleicht sind das ja schon ausläufer der wechseljahre..oh je..was ich z.zt mache (der termin ist erst anfang aug) um den juckreiz etwas zu mindern ist mit Physiogel eincremen. das hilft mir etwas. der tip stammt übrigens auch hier aus dem forum

    @ narph

    geh mal zu einem arzt für haut- und geschlechtskrankheiten...


    nicht dass du eine hast, aber es kann wie gesagt sein, dass du da unten ein ekzem hast und da bringen pilzcremes und alles nix. viele hautärzte erkennen das dann auch zuverlässig.


    das braucht auch lange, wenn man das behandelt. meist mit cortison cremes, sitzbädern und milchsäure.


    ich hatte das damals auch und es hat 4 wochen gedauert, bis der juckreiz wieder weggegangen ist.


    es kann sein, dass sich durch hormonumstellungen die haut trockener geworden ist und dann entstehen ekzeme leicht. wichtig ist auch ne gute kleidung unten rum. im sommer viel röcke tragen und am besten ohne slip. hosen sollten nicht mit polyester anteil sein. immer baumwolle. auch die slips! ekzeme werden durch schweiss gefördert und können nicht abheilen.


    dann kann ich noch eine intimlotion empfehlen...zum waschen...


    von der firma bioturm. einfach mal googlen. ist aus der naturkosmetik ecke und ist das einzigste, wo ich nicht kratzen muss.


    wenn ich was schärferes nehme (normale intimlotionen aus der apo), dann fängts auch immer wieder das jucken an.


    ansonsten...achja...kein feuchtes toiletten papier nehmen und keine slipeinlagen.

    @ narph

    man sieht das meistens. es ist rot. juckt. und wenn man kratzt, dann kratzt man es natürlich wund. je nachdem, ob man seine finger unter kontrolle hat. wenn es wund ist, dann entstehen an den stellen auch verkrustungen. wie gesagt, kommt darauf an, ob man nachts zb. unkontrolliert kratzt.


    ein ekzem kann folgende ursachen haben (also die weiss ich):


    schweiss


    zu trockene haut


    allergie


    ekzeme sind für andere menschen nicht ansteckend. im gegensatz zu pilzkrankheiten.


    achja und weil du physiogel erwähnt hast. ist eine creme bei neurodermitis, womit ich zu 99% sagen kann, dass du ein ekzem dort unten hast, weil menschen mit dem hang zu trockener haut und neurodermitis besonders davon betroffen sind.


    gehe zu einem experten, der sich mti neurodermitis und trockener haut auskennt, dann wird dir eher geholfen als beim frauenarzt.

    GKS

    Hallo ich hatte auch solche Probleme.


    Bei mir war es Pilz. Bekam es auch immer nach dem Eisprung.


    Bekam von meinem FA Vaginaletten, aber es wurde nicht besser.


    War dann nochmal beim FA und der gab mir nochmal das gleiche und eine Creme.


    In der Apothek sagte man mir:


    Das wichtigste ist es;


    - jeden Tag frische Unterwäsche (ist normal, habe ich sowieso gemacht)


    - Unterwäsche bei 90°kochen


    - ohne Weichspüler waschen


    - und bügeln ( vorallem den Teil der im Intinbereich ist)


    Probier es einfach mal.


    So taucht der Pilz nicht so einfach wieder auf. ;-)