Scheidenpilz geht nicht mehr weg

    Ich hoffe es kann mir hier jemand helfen - ich weiß nicht mehr weiter.


    Nach einer hartnäckigen Blasenentzündung Anfang November, gegen die ich 4x Antibiotika (2x Fosfomycin, 1x Cotrimoxazol Forte, 1x Cirpofloxacin) bekam, blieben Beschwerden bestehen und es wurde eine Scheidenentzündung vermutet und behandelt (Fluomizin + Vagiflor). Die Beschwerden haben sich dadurch nur noch verschlechtert, und die neue Vermutung war Scheidenpilz. Der wurde mit Kadefungin 3er Kombi und danach 10 Tage Döderlein Kapseln behandelt - ging aber nicht weg. Nun habe ich 1x 150 mg Fluconazol bekommen und diese vor 3 Tagen eingenommen, zusammen mit einer Tablette Gynoflor die ich wöchentlich nehmen soll - die Beschwerden werden - mal wieder - eher schlechter statt besser :-(


    Ich habe nun inzwischen schon seit 2 Monaten durchgehend Beschwerden und weiß nicht mehr weiter. Der Pilz macht mich wahnsinnig. Er ist durchgehend präsent, es juckt, brennt, schmerzt und fühlt sich einfach alles total geschwollen und krank an. Es ist 03:46 Uhr mitten in der Nacht, morgen muss ich wieder arbeiten. Ich kann nicht schlafen und bin tagsüber inzwischen so instabil, dass ich andauernd anfange zu weinen, wirklich andauernd. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe inzwischen sämtlichen Glauben daran verloren, jemals wieder beschwerdefrei zu sein.


    Falls irgendjemand einen Rat hat, bitte schreibt mir :-(

  • 9 Antworten
    • Neu

    Ich war inzwischen noch einmal beim FA. Es wurde ein Abstrich gemacht der auf "komplett alles was man haben kann" getestet wurde. Der Pilz sollte angeblich weg sein. Bis auf wenige Gardnerella sei auch alles in Ordnung. Ich habe Arilin Rapid bekommen und das letzte Zäpfchen gestern Abend genommen. Der Juckreiz ist weniger schlimm, aber noch da. Ganz merkwürdig - mal ein paar Stunden weg, dann wieder da. Ich habe inzwischen keine Ahnung mehr, was los ist. Meine FA ist auch langsam ratlos.

    • Neu

    Nee, laut FÄ soll die eigentlich gut ausgesehen haben...also sie sagte, im Laborbefund wären "wenige Gardnerella" und "ganz viele Lactobazillen" gewesen und die Lactos sind ja die Guten, richtig? Außerdem sähen die Schleimhäute ganz normal aus, überhaupt nicht gereizt.


    Jetzt nach dem Arilin allerdings wird die Flora wohl wirklich im Eimer sein, aber ich wollte es wenigstens versuchen...ich nehme seit dem ersten Arilin-Zäpfchen OmniBiotic Flora Plus zum Aufbau, hoffe das hilft was.


    Ansonsten weiß ich nicht weiter...Urologe sagt, alles OK (allerdings nur anhand einer Urinprobe - sieht man da alles? Auch wenn im Harnleiter was ist?), FÄ sagt sie weiß auch nicht weiter...


    Ich hab echt schon überlegt, ob ich "einfach nur" langsam verrückt werde und sich das so äußert %:| Denn mir ist aufgefallen, dass das Jucken unter Stress sofort massiv schlimmer wird. Es fing damals auch nach einem sehr stressigen Arbeitstag an. Aber das war ja auch im Zuge der Behandlung der hartnäckigen Blasenentzündung, deren Symptome nicht vollständig nachließen obwohl schon keine Bakterien mehr nachweisbar waren nach dem 4ten Antibiotikum...deshalb denke ich dann, zu 100% psychisch kann das dann doch auch nicht sein...schwierig alles :-(

    • Neu

    Verhueter , meine erste Antwort war tatsächlich als Antwort an dich gedacht, aber das habe ich schlecht kenntlich gemacht, entschuldige bitte.


    Also ich war insgesamt bei meinem Hausarzt, bei meinem (ehem.) Frauenarzt, bei einem Urologen und bei meiner (nun neuen) Frauenärztin.

    Noch mehr Ärzte fallen mir ehrlich gesagt nicht ein...falls du da noch einen guten Tipp hast, gerne her damit :-)

    • Neu
    Airis schrieb:

    Also ich war insgesamt bei meinem Hausarzt, bei meinem (ehem.) Frauenarzt, bei einem Urologen und bei meiner (nun neuen) Frauenärztin.

    Na dann habe ich nix geschrieben. ;) So klang es halt nicht. :D Nein, das sollte in der Tat reichen, dass da ziemlich alles abgedeckt sein sollte.


    Verhütest du hormonell?

    • Neu
    Braunesledersofa schrieb:

    Wahrscheinlich ist deine Flora total kaputt.

    Ich bleibe dabei. Ich hab dieses Problem nämlich auch. Erst die Pilzbehandlung mit angeblich gut verträglichen Cremes und dann das Drama, dass es trotzdem juckt seit Wochen. Milchsäurebakterien machen es durch den sauren ph Wert noch viel schlimmer. Mir hilft da eher Fett in Form von Melkfett ohne Zusatz, Tannolact Fettcreme und gaaaaanz dünn Bepanthen. Und Geduld. Und Sexverzicht.

    • Neu

    Hol Dir nochmal Döderlein und zusätzlich Multigyn. Und sonst NICHTS, ausser Geduld. So viel Antibiose, Pilzbehandlung etc... um Himmels willen, das wird eine ganze Weile dauern, bis sich alles erholt hat.