Das Antibiotikum bringt die Darmflora, durch die wir ja verdauen, durcheinander. Daher kommen vielleicht auch die Verdauungsbeschwerden. Viele bekommen vom AB Durchfall. Cefuroxim ist ein sehr geläufiger Wirkstoff. Du kannst Aufbaurodukte wie Symbioflor verwenden oder Joghurt mit lebenden Milchsäurekulturen essen. Gegen Scheidepilz wird Fluconazol verschrieben, was nicht im Darm wirkt. Daher ist Biene_26 Beitrag dazu nicht korrekt. Eine gute Pflege nach dem Pilz ist wichtig, ein gutes Öl (Mandel, Olive) oder Deumavan. Kann man gut mit Multigyn Actigel vorm Schlafengehen kombinieren.

    Alle antibiotisch oder antimykotisch wirksamen Mittel, die im Intimbereich verwendet werden, können diesen auch reizen. Antibiotika zum Einnehmen töten auch die Milchsäurebakterien, die für ein gesundes Scheidenmilieu sorgen. Eine Kur mit Döderlein und nachfolgend Milchsäure-Gel stellt die gesunde Scheidenflora wieder her und kann somit auch die Abwehr gegenüber Pilzen postitiv beeinflussen.


    Antipilzcremes und Zäpfchen oder Tabs reizen die Haut. Das Ergebnis ist eine schuppige oder gerötete Haut. Tabletten gegen den Pilz haben zwar auch Nebenwirkungen, aber weniger auf die Haut im Intimbereich. Vor allem wirken sie besser gegen die versteckten Pilzsporen, die man vielleicht mit den Zäpfchen oder Cremes nicht erreicht. Bitte auch daran denken, alle Slip und Handtücher, auch die Jeans usw. gründlich waschen, um eine erneute Infektion zu vermeiden


    Bevor Du erneut mit einer Therapie gegen einen vermeintlichen Pilz beginnst, solltest Du Dir auch sicher sein, dass es ein Pilz ist (Arzt). Anderenfalls Aufbau der Scheidenflora und im Wechsel dazu Pflege mit einer fettende Creme, besser noch einem Öl, z.B. Kokosöl oder Olivenöl, das keine Zusatzstoffe enthält, die trotz Fett austrocknend wirken (Deumavan enthält Paraffin!!).

    Wenn man eine Dose leermacht, ist das kein Problem. Für den Anfang in der ganz akuten Phase fand ich das Deumavan am Besten, da hat irgendwie kein Öl mithalten können. Danach, wenn die ganz fiesen Beschwerden weg sind, kann man dann locker auf ein Öl umsteigen. Kokosöl nehmen wohl auch viele mit gutem Erfolg.

    Ganz viele Infos :-)


    Also ich habe Deumavan von meiner Ärztin empfohlen bekommen, weil ich vorher Vionelle hatte die kann man im dm kaufen....davon hat sie mir aber abgeraten weil da wohl viele ungute Stoffe drin sind...für den Preis von 8 Euro wäre das wohl auch unverschämt fur das was da drin sind.


    Deswegen Deumavan...die werde ich jetzt auch gebrauchen...die war halt teuer...wäre ja jetzt blöd wenn ich die in die jetzt weg stellen würde.


    Hmmm...heute juckt es wieder überhaupt nicht...keine ahnung was da los ist....ist überhaupt nicht gereizt oder sonst was....ist echt seltsam :-/ Wollte ja heute zum FA gehen, das werde ich auch tun.


    Ich erstatte Bericht.

    Also zur eigenkontrolle noch mal...


    Habe jetzt geade mti dem spiegel noch mal geguckt weil es garnicht mehr juckt...


    Schuppig is nich mehr....garnichts.... es ist rosarot...also überall, deswegen denk ich mal, soll das so sein. Nichts verdächtiges mehr zu sehen...


    Sollte es jetzt doch endlich mal weg gegngen sein so plötzlich...?


    Ich überlege auch ob es jetzt langsam auch einfach die Canesten ist, die zu reizen anfängt...

    @ Biene:

    nunja, dann müsstest du Nystatin oral und Fluco oral nehmen. Aber nein, alle Pilze würde das nicht töten. ;-) Gott sei Dank. Pilze im Darm und auf der Haut gehören zur normalen Besiedlung des Körpers, die auch keine Probleme bereiten. Die Schleimhäute müssen halt gesund und die Bakterienflora im Gleichgewicht sein, dann ist alles okay. Gerade die Pilzbesiedlung im Darm ist eigentlich unausrottbar. Und das ist okay, denn auch sie ist wichtig für die Verdauung.

    das sagst du mir so einfach...


    Wie soll ich denn sonst den Kram los werden :-o soll ich jetzt einfach nichts machen, und es weiter wuchern lassen? Ich hab doch keine Ahnung.


    Und ich weiß, meine Ärztin ist schon vorsichtig mit solchen sachen, die verschreibt sowas nicht einfach so...