Außer der haarausfall hab ich keine symptome.


    Ich bin auch sehr über den haarausfall verwundert weil mein tsh wert von 6 jahren bei 4.1 lag.


    Der ist also seit dem gesunken.


    Früher hatte ich keinen haarausfall.


    Deshalb ist sich der arzt auch etwas unsicher ob das nun echt die ursache für den haarausfall ist oder, ob das einfach durch den examensstress kommt.


    Ich wüste aber auch nicht wie ich den stress vermeiden könnte zur zeit.

    4,1 oder 3,irgendwas... der schwankt der TSH. Der ist nicht ein fester Wert. Wenn du in einer Woche misst, kann der wieder bei 4,1 sein...


    Es KANN die Ursache dafür sein.


    Genausogut kann die Ursache erblich bedingt sein (wie siehts denn auf dem Kopf deiner Eltern aus?), oder ein anderer Mineralstoff/Vitamin-Mangel oder ja auch Stress.


    Gegen alles ausser erblich kannst du was tun, ja auch gegen den Stress, selbst wenn du jetzt verneinst.


    Ich kenn das. Ich hab grad auch tierischen Stress, aber trotzdem hat man die Wahl irgendwann zu sagen "Hey ich brauch jetzt mal 30 minuten für mich..."


    Diese 30 Minuten hat man. Denn auch beim Lernen ist irgendwann Ende...dann nimmt man nichts mehr auf.


    Es gibt auch Achtsamkeitsübungen für die Pause und und und...

    Meine eltern haben volle haarpracht.


    Es ist nicht so dass ist mir nie zeit nehme.


    Die nehme ich mir schon aber was ich mit stress meine ist eher dieser psychostress also diese panik vor dem examrn, weil man weiß oh oh ich bin auch bald dran und jeder 3. Fällt durch.


    Dann steh ich da nach 6 jahren kämpfen im studium mit 25 jahren mit nem schlechten abi da und sonst nix.


    Das ist der stress den man sich macht und wie ich das verhindern könnte weiß ich nicht


    Ich versuch ja immer nicht drüber nachzudenken und zu verdrängen aber klaptt nicht wirklich.


    Sonst zeit nehme ich mir schon. Samstags lerne ich z.b nur 5 stunden und mache den rest des tages was nettes.

    Na was passiert denn, wenn du durchfällst?


    Du hast ja wohl mindestens noch nen 2. Versuch, oder? ???


    Dann hängst du eben noch ein Jahr dran. Ich glaub etwas mehr Achtsamkeit und Gelassenheit würden dir gut tun.


    (Und ja ich hab ne Freundin, die beim 1. Mal durchs Staatsexamen gerasselt ist und beim 2. Mal liefs super dann)


    Ich glaube es würde dir helfen zu wissen: Es geht dann nicht die Welt unter. Du wirst dann nicht unter einer Brücke landen!


    http://www.juraindividuell.de/blog/durchgefallen-masterplan-fuer-den-letzten-versuch/

    Zitat

    Ich hab haarausfall durch die schilddrüse.


    Von der DMS hatte ich bis jetzt noch keine nebenwirkungen

    Das wage ich stark zu bezweifeln. Die DMS ist sehr heftig und hat definitiv Nebenwirkungen, besonders wenn man sie so lange Zeit nimmt:

    Zitat

    Ich bin 25.


    Die DMS bekomme ich seit ich 16 bin.

    Ich habe keine Ahnung wie man unter solchen Bedingungen den Haarausfall auf dei Schilddrüse schieben kann, zumal die Werte wenn ich richtig vertanden hab alle im Normbereich sind. Die naheliegende Schlussfolgerung ist, dass der Haarausfall von der DMS kommt. Ist auch eine typische Nebenwirkung von hormoneller Verhütung.


    Aber klar, wenn man was nicht wahrhaben will, kann man auch gern mal in eine Kristallkugel gucken oder würfeln... :-/


    Bei Schilddrüsenprobelemen werden zudem oftmals unpassende Diagnosen getroffen. Viele Schilddrüsenprobleme gehen auf die versteckte Lebensmitteljodierung zurück (z.B. Jodsalz, das üblicherweise in Kantinen in großen Mengen verwendet wird, aber auch Futtermitteljodierung insbesondere für Milchkühe usw). Da die Jodierung aber politisch gewollt ist, weisen Endokrinologen häufig nicht auf diese Zusammenhänge hin, oder nur unter vorgehaltener Hand.


    Aber ich komm vom Thema ab. Wie gesagt, für mich liegt die Ursache ziemlich eindeutig bei der DMS. Und vermutlich wird er mit der Zeit noch stärker werden, da dein Körper bereits so sehr belastet ist durch die künstlichen Hormone. Tut mir leid, dass ich dir da nichts erfreulicheres sagen kann. Von L-Thyroxin würd ich jedenfalls abraten, insbesondere wenn du damit einzig und allein deinen Haarausfall stoppen willst.


    Viele Grüße und alles Gute!