Schleimhautverödung+Myomentfernung

    Hallo, ich bin erst neu hier und würde mich freuen, wenn ich ein paar Nachrichten über eure Erfahrungen mit einer kombinierten Schleimhautverödung/Myomentfernung erhalten würde. Ich bin vor 14 Tagen operiert wurden, alles ganz ok soweit,laut Befund nach 8 Tagen sehr gut verheilt bis auf eine Stelle. Soll noch 14 Tage mich schonen. Ich hatte vor der Op stärkste Regelblutungen und einen Rhythmus von 14 Tagen. Nun soll ich in ca.2 Wochen mit einer evt. neuen Blutung nach der Op rechnen. Leider blute ich schon wieder seit 3 Tagen.Die Blutung ist nicht so stark wie früher, aber als Wundblutung denke ich zuviel. Hat jemand Erfahrung damit ob das sein kann ,dass der Körper seinen alten Takt auch nach der OP beibehält ? Bin mit den Nerven schon ziemlich am Ende....

  • 3 Antworten

    Ich habe keine Erfahrung damit, aber es interessiert mich auch, da mir schon mal zu so einer OP geraten wurde - angeblich hätte ich danach Ruhe. Bei mir ist die Blutung so stark, dass ich in die Eisenmangelanämie abrutsche. Wie alt bist du?

    Ich bin 50 Jahre alt und habe zumindest große Hoffnung gemacht bekommen mit dieser OP. Extreme Blutung ist seit Jan/2020 jetzt bei mir, bis November 2019 hatte ich eine Pille in Langzeiteinnahme. Leider sind auch meine Hormone total durcheinander

    Bei mir hatte man ein kleines Myom übersehen, wo es dann weiter blutete.


    Trotz Schleimhautverödung .


    Brachte eine Spiegelung zutage. Das Myom wurde dann ausgeschält während der Spiegelung.


    Frauentagesklinik hat das gemacht.