Versucht es bitte wirklich mit Östrogencreme. Ich hatte eine Biopsie, das heißt, es wurde ein Stück Haut aus meiner Schamlippe gestanzt. Die Narbe tat einen Monat danach bei Berührung noch ziemlich weh, vor allem weil ein Hautstück sehr schlecht vernarbt ist und quasi absteht. Mit der Östrogencreme wurde es viel besser und unempfindlicher.


    Außerdem hilft sie wirklich, die Schleimhaut wieder aufzubauen. Durch einen lokalen Östrogenmangel (den man zum Beispiel in den Wechseljahren bekommen kann) wird die Haut dünner und empfindlicher, weil sie aus weniger Schichten besteht.


    Ich finde, es ist den Versuch auf jeden Fall wert!

    So nach langer Pause wollte Ich mich mal wieder melden.


    Das Problen ist weiter hin noch da,meine Frau hat die Creme regelmäßig nach anordnung genommen.


    Also sie hat im moment aufgegeben und hoft ein Wunder,so wie es plötzlich da war kann es ja auch plötzlich weg sein:(.


    Ich habe auf Ihre meinung kein Einfluss mehr.


    LG Zeus01

    @ zeus01

    du sagst deine frau hätte angst vor der rückenmarksnarkose. dann soll sie doch mal nach ner vollnarkose fragen. das dürfte kein porblem sein.. und ne rückenmarksnarkose überlebt man auch... es wird immer wieder gesagt das soviel danach oder damit passieren kann. ich selber habe 2 kinder unter der rückenmarksnarkose entbunden und stehe noch immer auf beiden beinen.


    wichtig ist aber auch wie meine vorredner schon sagten eine 2. meinung einholen...