Frage

    Ich habe auch oft in der Mitte meines Zyklus so ein eigenartiges Gefühl im Unterleib. Ich würde es nicht direkt Schmerz nennen, es ist sehr schwer zu beschreiben irgendwie...meistens habe ich unten rechts wie so ein Fremdkörpergefühl oder leichtes Muskelanspannen. Ein paar mal habe ich das auch auf der linken Seite gehabt, dafür dann rechts nich, aber eher selten...meistens ist es schon rechts deutlicher spürbar.


    Es ist von der Dauer her auch immer verschieden.


    Manchmal ist es nur einen Tag lang so, und auch nicht durchgehend, verstärkt spüre ich es beim Laufen oder wenn ich mich sonst irgendwie bewege.


    Manchmal hielt es auch so 2 oder sogar mal 2 1/2 - 3 Tage an, war mal mehr und mal weniger zu spüren.


    Habe aber gelesen, dass der so genannte Mittelschmerz nur einige Minuten bis einige Stunden spürbar ist...und direkte Schmerzen sind es ja bei mir auch nicht....aber habe das schon seit Jahren immer mal wieder...habe nie so beachtet, ob es in Regelmäßigkeiten auftritt, aber meist schon so 1 mal im Monat.


    Kann das trotzdem irgendwie mit dem Eisprung zusammenhängen?


    Das Gefühl is wie gesagt schwer zu beschreiben...selten wirklich schmerzhaft, aber unangenehm und fremd...

    Nein

    Die Pille nehme ich nicht.


    Mein Freund und ich verlassen uns atm noch auf Kondome, schon wegen Krankheitsschutz etc.


    Ok, dann war meine Quelle vermutlich wirklich nicht korrekt, das stand auf einer FA-Page, daher dachte ich, dass es sicher stimmen muss.


    Wirklicher Schmerz ist es wie gesagt selten...er so ein unangenehmes Gefühl, manchmal aber auch ein leichtes bis mittelstarkes Ziehen.


    Habe immer recht starken Ausfluss aber wärend dieser Zeit immer noch extremer, finde ich.

    Hast du schonmal daran gedacht, deinen Zyklus symptothermal zu beobachten? Nicht nur, dass du diese Schmerzen dann einordnen kannst, ihr könntet auch einige Tage im Zyklus auf Hormone verzichten.


    Die Methode hat einen der Pille ähnlichen PI, ich nutze sie seit 1 1/2 Jahren zusätzlich zum Kondom und bin sehr zufrieden, da ich dadurch auch immer einschätzen kann, wann meine Periode kommt (meine Eisprünge sind nämlich Erkältungsanfällig und verschieben sich gerne mal).

    huhu...

    ich habe vor einem jahr die pille abgesetzt. hatte vorher immer ganz "normal" vor beginn der regel so leichte zipperlein. nach absetzen der pille hatte ich immer so rückenschmerzen so mitten im zyklus und die hielten ca.6 tage an und waren dann von einem tag auf den anderen verschwunden. dachte es kam vom rücken. bis ich dann angefangen hatte meine tempi zu messen. mir viel auf, dass die schmerzen genau nach meinem eisprung wieder nachließen. war dann auch beim gyn und er meinte auch erst, dass käme halt vom eisprung. bei mir wurde dann vor 7 wochen eine diagnostische bauchspiegelung gemacht, da wir uns ein kind wünschen und es nicht klappte. und raus kam ich sitze voll von endometriose herde. nun weiß ich auch woher meine schmerzen kamen. ich hatte immer so starke schmerzen, dass ich auch nicht mehr ohne tabletten vor meinem eisprung auskam. klar es gibt den besagten mittelschmerz und ich dachte auch dass ich den hätte, aber ich hab nie wirklich dran glauben können, dass es sich mit so starken schmerzen bemerkbar macht. ich hatte immer das gefühl, dass da was anderes hinter steckt. und mein gefühl hat mich nicht getäuscht... liebe grüße

    Ich habe vor ca. 3 Monaten die Pille abgesetzt. Vor einem Monat bin ich mitten in der Nacht mit Rücken- und Unterleibsschmerzen aufgewacht. Da ich mich kaum noch rühren konnte, hat mich mein Freund ins Krankenhaus gefahren. Gott sei Dank. Bei mir war eine Zyste im Eileiter aufgeplatzt, dummerweise direkt an einer Blutader. Fazit: Not-OP. Nun bin ich seit 5 Wochen krank. Heut Abend hatte ich das gleiche Spiel wieder und dachte - nicht schon wieder. Und plötzlich - Plupp - hats aufgehört. Ist es möglich, dass ein Eisprung so starke Schmerzen verursachen kann und diese dann so abrupt aufhören. Hatte zwar im Laufe des Abends 2 Tabletten genommen (nur Tomapyrin - hatte nicht stärkeres, sonst hätt ichs genommen {:( ) Aber die wirken doch auch nicht auf einmal. ???

    @ tantetrulla:

    wie sind denn deine schmerzen ausgegangen? bei mir ist es nämlich immer das seitdem ich meine pille abgesetzt habe ich schmerzen habe ca. in der mitte des zyklus.. das wird der eisprung sein und viele haben hier ja geschrieben das sie die gleichen probleme haben... meistens ist es nach kurzem wieder vorrüber.. natürlich kann ich verstehen das du dir aufgrund deiner vorherigen erfahrung gedanken machst aber wenn du in der mitte deines zyklus bist gehe ich davon aus das es der eisprung ist.


    liebe grüsse

    Ich habe auch die Pille kürzlich abgesetzt und bin in der Mitte des Zyklus angekommen, ich hatte dann mit Mal ein wahnsinns Stechen auf der linken Seite, also genau da wo der Eierstock sitzt. Es fühlte sich so an als würde gleich was platzen. Aber es war nur kurz und knackig. Ich denke mir zumindest das es der ES gewesen ist. Mein Schleim war auch seit Anfang der Woche sehr flüssig und nass.


    Ich hatte so einen Schmerz noch nie gehabt. Es kann auch sein das es eine Art Aktivierungsschmerz war.


    Aber ich glaube nicht das ein ES Schmerz über mehrere Tage andauert und dann auch noch so stark das man ihn ohne Schmerzmittel nicht aushalten kann, klingt für mich jedenfalls nicht normal.

    also ich wusste erst nichts davon dass man mitten im zyklus schon was spürt, aber ich hab das an mir selbst immer wieder bemerkt..ok...also bin ich net allein :P.. eine bekannte hat mich letztens gefragt, ob ich denn schlechte laune hätte beim eisprung...ist das außer die schmerzen auch noch ein problem? och menno aber auch..

    hey,


    Schmerzen die bei dem Eisprung auftreten sind die sogenannten Mittelschmerzen, da sie in der Mitte des Zyklus vorkommen und sind harmlos! Der Schmerz soll lediglich eine normale Reaktions des Körpers sein, da hormonell bedingte Veränderungen stattfinden. [...]


    liebe grüße,


    netti