Klingt jetzt blöd, aber versuch dich zu entspannen. Du weißt ja was kommt! Also ruhig atmen, BB bewusst (!) entspannen und dann tut es überhaupt nicht weh.


    Eventuell den Arzt bitten das Spekulum etwas anzufeuchten, falls ihr von der Zyklusphase her grad sehr trocken seid.


    Also ich hatte dabei noch NIE Schmerzen. Klar, es drückt und der Abstrich ist ein kurzes, brenndes Gefühl bei diesem Bürstchen, aber als Schmerz würde ich das jetzt nicht einkategorisieren.


    Aber ich habe auch 2 Kinder ohne jegliche Schmerzmittel geboren und fand das zwar schmerzhaft, aber nix was man nicht aushalten kann :=o o:)


    Könnt ihr euren BeBo denn bewusst an- und entspannen?

    Ich habe auch immer Schmerzen. Das Einführen des Spreizers - no problemo. Dann spreizt sie das & ich bin echt nur am Quiecken und versuche "durchzuhalten". Leider bekommt man sehr selten Verständnis. ":/

    Schnubsel, das kommt 100% von einem verspannten Beckenboden. Machst du ein BeBo-Training? Ich habe damit vor meiner ersten Geburt angefangen, damit ich lerne bewusst loszulassen. Und das half mir total, auch schon bei den Vorsorgen!!

    Zitat

    Könnt ihr euren BeBo denn bewusst an- und entspannen?

    Ich weiß nicht mal, wo der ist. ;-D :=o Anatomie = Durchgefallen, Note 6. Keine Ahnung von irgendwas. Von daher habe ich keine Ahnung, was ich da an- und entspannen kann oder nicht. Vielleicht mache ich das sogar und weiß es nur nicht.

    also ich kann da alles an- & entspannen. Und beim Sex auch keinerlei Schmerzen!


    Und ich versuche da auch entspannt zu sein, dachte beim 1. Mal, schlimmer als das der erste Sex kann's nicht werden... bis sie gespreizt hat. Ich dachte, ich reiße. Den Abstrich an sich spüre ich aber nicht.


    Ich bin sehr zierlich gebaut, bin (zumindes) 1.55m & man hat mir gesagt, ich würde es nicht packen, ein Kind zu gebären aufgrund meiner Statur. Aber ob das etwas damit zu tun hat, weiß ich nicht..

    Zitat

    Ich bin sehr zierlich gebaut, bin (zumindes) 1.55m & man hat mir gesagt, ich würde es nicht packen, ein Kind zu gebären aufgrund meiner Statur.

    Das ist völliger Quatsch, keine Sorge! Das innere Beckenmaß (die sog. CVO) hat nichts mit der äußeren Statur zu tun. Da gab es sogar mal eine groß angelegte Studie, die das widerlegt hat dass schmale Frauen (wie ich übrigens auch eine bin ;-) ) automatisch eine schmale CVO haben und dadurch nicht gebären dürfen.


    Da mein erstes Kind in Steißlage lag (bis kurz vor Geburt) und ich eine Spontangeburt geplant habe, musste meine CVO per MRT ermittelt werden - Ergebnis: ich schmales, kleines Persönchen habe eine überdurchschnittliche CVO von 14 cm!!! Der Chefarzt, der das Ergebnis mit mir besprochen hat meinte sogar dass die Frauen, die ein sehr schmales Becken haben (äußerlich) sehr selten eine schmale CVO haben.


    Also dahingehend mal keine Sorge :)^

    Zitat

    Von daher habe ich keine Ahnung, was ich da an- und entspannen kann oder nicht. Vielleicht mache ich das sogar und weiß es nur nicht.

    Da sist doch super, denn das könnte die Lösung deines Problems sein!! Evtl verspannst du unbewusst total den BeBo...dann tut mir auch alles weh, auch beim Sex (bzw inzwischen kann ich den BeBo so bewusst einsetzen, dass ich damit richtig spielen und meinem Partner große Freude bereiten kann ;-D ).


    Ich würde dir ganz dringend raten dich damit mal auseinander zu setzen. Wie gesagt, mir hilft das bewusste Loslassen des BeBo sehr.

    Zitat

    Von daher habe ich keine Ahnung, was ich da an- und entspannen kann oder nicht. Vielleicht mache ich das sogar und weiß es nur nicht.

    Versuch mal während des Wasserlassens, mitten im Strahl "einzuhalten".


    Das macht Dein Beckenboden.


    Diesen Wechsel aus Anspannung und Entspannung kannst Du danach auch "trocken" üben.