Babyblue....


    ich trau mich zu keinem Psychologen oder Therapeuten!


    Ich kann mit keinem über diese Probleme sprechen! Ich schäme mich dafür.


    Wenn ich es schreibe... so wie hier... dann ist es anders... hier kennt mich ja auch keiner!


    Nicht mal meine engsten vertrauten wissen darüber bescheid! Nur mein Freund!


    Es geht einfach nicht... ich würde keinen ton rausbekommen.


    Ich finde es schon schlimm immer mit einer Frauenärztin darüber zu sprechen!

    @ babyblue2

    so redet es sich leicht wenn man selber nicht jahrelang pilzinfektionen hatte. ich selbst habe hin und wieder eine und wenn man es nicht selber erlebt hat, kann man sich einfach nicht vorstellen wie belastend das ist. du sprichst von der medizinischen seite. da laule86 erst vor vier monaten die pille abgesetzt hat, würde ich der medizinischen seite noch eine chance geben. ich könnte mir vorstellen, dass da noch einige verbesserungen kommen.

    @ Laule86

    eine ganz simple erklärung wäre ja, dass es die männer, mit denen du bis jetzt intim warst, einfach nicht gut machten, also nicht so wie es für dich schön wäre. wie ungefähr fühlt es sich denn an, langweilig,stumpf, spitz, kitzlig, doof.. kannst du es irgendwie beschreiben?

    Zitat

    Ja... ich berühre mich auf direkte Weise... mit dem Finger.... manchmal auch indirekt! Es ist einfach diese Lust auf den Orgasmus!

    also ziemlich auf das ziel ausgerichtet, oder? hast du schon einmal probiert absichtlich das streicheln zu verlängern? oder absichtlich kurz vor dem orgasmus aufhören und den weg zum orgasmus verlängern?

    und was ist mit oralsex??? ich hatte auch nie einen O bis ich am samstag von meinem freund geleckt wurde......


    wir hatten es am we ein bisschen übertrieben mit dem sex und ich hatte auch dolle schmerzen beim sex jetzt die tage....und mein freund meinte auch er spüre ein wiederstand.....aber wenn ich dann richtig dolle feucht bin vom oral..... dann geht es

    Kuckucksblume du sprichst aus meinem Munde ;-)


    Es ist besonders kitzelig... langweilig und stumpf passt auch!


    Bei der Affäre die ich hatte *schäm* war es manchmal anders... ich war sehr heiß und auch die Berührungen waren manchmal schön... aber der eigentliche Sex tat trotzdem weh! :°( obwohl ich richtig das verlangen danach hatte!


    Bei meinem jetztigen Freund versuche ich einfach auf Abstand zu gehen.... wegen den schmerzen und der Angst!


    Deswegen habe ich auch so eine Angst ihn zu verlieren!

    @ Laule86

    Zitat

    Es ist besonders kitzelig... langweilig und stumpf passt auch!

    ok, da kann ich mir ungefähr vorstellen wie es sich anfühlt. also sagen wir mal so, es könnte besser sein, oder? :=o;-D


    darf ich fragen wie oft er dich ungefähr im intimbereich streicheln durfte bisher? 10 mal, 20 mal, 50 mal..? anscheinend gab es ja irgendwann bei dir den punkt wo du aufgrund der vielen schmerzen einfach nur noch genervt warst wegen des ganzen sexthemas und wo du dann beschlossen hast auf abstand zu gehen. könntest du dir nicht vorstellen noch einmal zu diesem punkt zurückzugehen und dem ganzen noch einmal eine chance zu geben? mir kommt vor bis jetzt war alles immer stark mit dem geschlechtsverkehr verbunden, so war dann der schmerz-faktor immer dabei. :-/ stell dir vor du hättest die sicherheit, dass er NICHT eindringt (egal ob mit penis oder finger), könntest du dir dann nicht eher vorstellen, dass du dich von ihm berühren lässt? klar, bis jetzt waren die berührungen nicht so toll aber was deine finger schaffen, das müssten doch seine zumindest ansatzweise auch schaffen können.

    Zitat

    Habe sie Jahrelang genommen.


    Jetzt seit 4 Monaten aber nicht mehr.... daich alles probieren will, damit es besser wird...


    Aber anscheinend liegt es auch nicht an der Pille... denn es geht trotzdem auch ohne Pille nicht besser!?

    Ich habe die Pille vor 4 Jahren abgesetzt und so ganz bin ich das Schmerzproblem noch immer nicht los. Also, was das angeht, empfehle ich dir Geduld, Geduld und nochmals Geduld. Ich habe mit dem Gynomunal Vaginalgel sehr gute Erfahrungen gemacht. Das Gel gibt es rezeptfrei in der Apotheke und kostet so um die 10 Euro. Ich verwende ich 2 mal täglich, massiere es sanft in die Haut ein. Wenn ich es regelmäßig und konsequent verwende bin ich so gut wie beschwerdefrei (habe die Schmerzen nur noch in der 2. Zyklushälfte), wenn ich es nicht benutze, wird der GV sehr schnell sehr unangenehm. Vielleicht ist das Gel auch das richtige für dich. Viel Glück :)*

    @ Laule86

    ja verstehe. ich frage nur, weil ich dachte es könnte ja sein, dass du es nur ein paar wenige male zugelassen hattest und dass er deswegen einfach zu wenig "übung" hatte. noch zu dieser feed back geschichte, hast du ihn öfter mal ein bißchen "dirigiert"? also wenn es zb. kitzelig war, dann bitte fester, es kitzelt gerade gesagt? - oder warst du dann eher der schweigsame typ?


    ich denk mir es wäre echt gut wenn ihr alles was schmerzt wirklich weglässt. wenn man immer angst haben muss, dass er jeden moment den finger einführen könnte und dass es dann gleich wieder wehtut :-( also da könnte ich mich überhaupt nicht entspannen, weil ich ja geradezu auf den schmerz "warten" würde.

    Wenn ich zu ihm sage das es kitzelt, dann sagt er nur .. " Immer kitzelt es.... *stöhn* und dreht sich weg... ich bin dann erleichtert und dann war es das meistens... er versteht dann wahrscheinlich nicht das es unangenehm ist!


    Er sagt dann ich tu zu wenig... aber ich habe diese ewige Rennerei zum FA einfach satt.


    Mittlerweile habe ich mich mit diesem Problem einfach schon fast abgefunden... obwohl ich das ja garnicht will!


    Es ist einfach seit Jahren das gleiche! Man rennt zum FA und macht sich Hoffnung und es ist jedesmal immer nur noch erniedrigender als vorher, weil egal was man macht und was der Arzt sagt es hilft nicht. Man denkt nur "Mir kann man einfach nicht mehr helfen!"#

    @ Laule86

    mir kommt es wirklich so vor als wären da in wirklichkeit ZWEI probleme da, die irgendwie ziemlich verwoben sind bei euch, die man aber vielleicht entweben sollte. so eine reaktion

    Zitat

    dann sagt er nur .. " Immer kitzelt es.... *stöhn* und dreht sich weg...

    könnte auch in einer beziehung passieren in der schmerzen gar kein thema sind. so eine reaktion passiert dann wenn der partner nicht verstehe worum es eigentlich geht. du willst sagen "so wie du es jetzt machst, so kitzelt es. kannst du bitte versuchen was zu ändern". und bei ihm kommt anscheinend an "so geht das nicht, bitte aufhören". :-/


    dabei hast du doch von aufhören gar nichts gesagt. :-/:-/ wenn er wissen würde, dass du dich selbst super befriedigen kannst, dann wäre ihm klar, dass es eben NICHT immer kitzelt! ich bin sicher, dass es sich durchaus gut anfühlt wenn du es dir selbst machst! 8-)

    Zitat

    Er sagt dann ich tu zu wenig...

    ja aber was hat das schmerz-thema damit zu tun, dass er offensichtlich wenig ahnung hat wie er deine klitoris/schamlippen berühren muss. ???


    irgendwie vermischt er da etwas. :-/

    Zitat

    Es ist einfach seit Jahren das gleiche! Man rennt zum FA und macht sich Hoffnung und es ist jedesmal immer nur noch erniedrigender als vorher, weil egal was man macht und was der Arzt sagt es hilft nicht. Man denkt nur "Mir kann man einfach nicht mehr helfen!"

    und wenn du einfach eine behandlungspause einlegst? im alltag hast du ja keine schmerzen, oder? ich denke diese ganzen arztbesuche kosten irrsinnig viel energie und nerven. du kreist dann immer um das thema herum und beschäftigst dich gar nicht mehr mit sexualität an sich.

    Pause? Ich war ja jetzt seit 4 Monaten nicht mehr beim FA.


    Es muss sich nur endlich was ändern! Ich habe keine Lust mehr darauf!


    Außerdem kann ich froh sein, dass mein Freund das alles mitmacht und so lange durchhält!


    Nur er hat halt auch immer mehr das verlangen und möchte gerne Sex haben. Was man ihm ja auch nicht übel nehmen kann.


    Ich will doch nicht jahrelang so weiter leben... es muss doch mal was passieren! *wein*

    Es gibt da eine Sache die nennt sich Vaginismus, wo sich die Muskeln verkrampfen, wenn man eindringen möchte.


    "Manche Frauen sind aufgrund eines nicht willentlich zu beeinflussenden Muskelkrampfs, der den Scheideneingang verschließt, nicht zum Koitus fähig. Das Einfuhren des Penis wird dann äußerst schwierig oder unmöglich, Man bezeichnet diesen Zustand als Vaginismus. In seltenen Fällen entwickelt sich Vaginismus als eine Art Schutzreaktion infolge früher erlebter Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, die zum Beispiel durch Verletzungen oder Krankheiten verursacht wurden. In diesen Fällen müssen natürlich die zugrundeliegenden körperlichen Störungen zunächst behandelt werden.


    Die Ursachen des Vaginismus sind jedoch sehr oft psychischer Natur. Beispielsweise kann eine Frau, deren Partner Probleme hat, eine Erektion zu bekommen oder beizubehalten, so frustriert und verängstigt von seinen zwecklosen Versuchen sein, dass sich ihre Vagina unwillkürlich verschließt. Andererseits kann auch ein Mann mit normaler sexueller Reaktion schließlich Funktionsstörungen aufweisen, wenn sich die Vagina der Frau jedesmal, wenn er eindringen möchte, verkrampft. So können die Partner in einen Teufelskreis gemeinsamer Enttäuschungen geraten. Dabei ist nicht ausschlaggebend, wie das Problem begonnen hat, beide Partner müssen behandelt werden. Eine weitere mögliche Ursache für Vaginismus kann eine strenge Erziehung sein, in der Sexualität mit etwas Schmutzigem oder Bösem identifiziert wurde. Eine solche negative Einstellung kann durchaus zu sexuellen Funktionsstörungen fuhren. In anderen Fällen ist der Vaginismus auf ein traumatisches Erlebnis, zum Beispiel eine Vergewaltigung oder einen Koitus mit einem rücksichtslosen Partner zurückzuführen."


    usw...


    Ich kenn mich da nicht so aus, aber vielleicht könnte es das sein...

    Entschuldigung Ninotchka, aber Sex ist eine (normalerweise) so schöne Sache, ich verstehe, dass ihr Freund da nicht drauf verzichten möchte. Manuell und oral sind nun mal nicht das gleiche...@:)

    @ Laule86

    Zitat

    Pause? Ich war ja jetzt seit 4 Monaten nicht mehr beim FA.

    ja, pause! 8-)8-)@:)

    Zitat

    Es muss sich nur endlich was ändern! Ich habe keine Lust mehr darauf!

    worauf denn? überleg einmal ganz genau WAS eigentlich das problem ist. hast du im alltag schmerzen? hast du ein jucken, brennen wenn du unterwegs bist? hast du brennen auf der toilette?


    oder sind die schmerzen einfach genau dann ein problem wenn dein freund in dich eindringt?


    und dann die nächste frage, warum muss er unbedingt eindringen? es gibt auch sex ohne eindringen! :-D

    Zitat

    Außerdem kann ich froh sein, dass mein Freund das alles mitmacht und so lange durchhält! Nur er hat halt auch immer mehr das verlangen und möchte gerne Sex haben.

    ja, er möchte sex haben. aber was ist das genau, sex? was verstehst du darunter? ist sex identisch mit reinstecken? geht es einzig darum? oder ist sex vielleicht nicht doch viel mehr? du hast ja nicht nur eine vagina, du hast viel mehr! ich könnte mir vorstellen, dass die situation für deinen freund schon viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel viel viel schöner wäre wenn er mit dir schönen sex erleben könnte - dich streicheln dürfte, deine brüste küssen, deinen po, was weiß ich... dich mit hand und zunge zum orgasmus bringen und und und!


    das alles wäre möglich OHNE schmerzen!

    Dann kann sie ihm ja zum Vergleich mal einen Dildo in den Hintern rammen, damit er nachvollziehen kann, wie weh das tut. Und wenn die Freundin so offensichtlich leidet, ist es doch selbstverständlich, dass man erst mal auf manuell oder oral umsteigt, ehe man gar keine Befriedigung erhält. Es gibt auch viele Männer, die einen Blow Job als das höchste der Gefühle empfinden ...

    Hi, Laule!


    Das ist doch gut so. Im Grund genommem bist Du schon mitten in einer Gesprächstherapie. Kuckucksblume, vor allem, macht das sehr fein und sensibel. Und sie meint das ehrlich. Das merke ich.


    Nicht anders würde das bei einem Sexualtherapeuten sein. Da müßtest Du Dich genauso wenig schämen wie jetzt hier im Forum. Und wenn Dein Freund Dich liebt und versteht, wenn er Dir helfen will, ist es das beste, wenn er irgendwann dazu kommt. Aber das mußt Du bestimmen !


    Dieser Anfang, den Du hier gemacht hast, ist schon mal sehr gut und mutig.


    Denk vor allem da dran : Mit diesem Problem bist Du nicht alleine. Damit bist Du keine "Sonderbare". Tausende andere Frauen haben sich schon erfolgreich Hilfe gesucht. Und das schaffst Du auch !

    Naja, normalerweise sollte das Eindringen ja nicht weh tun, deshalb hinkt dein Po Vergleich :-)


    Aber ich seh es wie die anderen...warum macht ihr nicht einfach ab, dass er dich die nächsten Wochen nur streichelt, ohne einzudringen, damit du die Blockaden gegen ihn abbauen kannst und dich wieder auf die Sache freuen kannst.


    kommst du mit deinen eigenen Fingern eigentlich rein, oder tut es dann auch weh?