Schmerzen in den Beinen seit Pille.

    Hallo Ihr lieben, ich nehme nun seit 2 Monaten wieder die Pille, es ist die Belara, ich vertrage sie recht gut, bis mir in der ersten pillenpause auffiehl das ich plötzlich in beiden beinen schmerzen bekam, ein ziehender abschnürender ... kaum beschreibbahrer schmerz... nach einer nacht war der spuck vorbei, 2 wochen später kurz nach der pilleneinnahme das gleiche, diesmal nur das rechte bein, das rechte wurde besser und das linke fing an... nach einer nacht war es vorbei, 1 woche vergangen, gestern abend leicht angefangen, jetzt im mom auch leicht da, im linken bein....


    kann das von der pille kommen? also "beinschmerzen" habe ich nicht bei nebenwirkungen gefunden... sondern nur "schwere beine"... nun mach ich mir natürlich sorgen da pille ja mit einer thrombose in verbindung gebracht wird... aber warum treten bei mir die schmerzen dann wechselnd auf? mal links mal rechts, mal beide... ??


    ich sollte wohl lieber mal zum arzt gehen, aber welcher wäre besser? der frauenarzt, oder mein normaler arzt?

  • 15 Antworten

    ja gut, ich werd heute anrufen.


    Nein, es gab keine Thrombosen bei uns in der Familie... nichts bekannt.


    Super... kann das wirklich so flott gehen? ich bin 22 und nehme sie jetzt seit 2 monate, das wär ja natürlich fantastisch wenn da jetzt wirklich was nicht stimmen sollte... so eine – sorry- scheisse.... nungut mir ist die pille sowieso nicht geheuer...


    war sie mir noch nie.. habe auch schon über eine spirale nachgedacht, aber eine ohne hormone, weil sonst wär es ja das selbe... aber im internet hab ich so viele dinge gelesen über die kupferspirale die mich echt nachdenken lassen....

    Zitat

    Super... kann das wirklich so flott gehen?

    Jupp!!!

    Zitat

    habe auch schon über eine spirale nachgedacht, aber eine ohne hormone, weil sonst wär es ja das selbe... aber im internet hab ich so viele dinge gelesen über die kupferspirale die mich echt nachdenken lassen....

    Mir ist dieses "Einstechen" auch nicht so geheuer, deswegen hab ich z.B. schon über die Goldlilly nachgedacht...


    Du kannst dir ja dann, nachdem du beim Arzt warst, hier den Faden über nicht-hormonelle Verhütung durchlesen!

    Rauchst du? Übergewich? Migräne?


    Irgendwas von dem hier?:

    Ansonsten steht noch drin:

    @ Sarä.Fine

    mach Dich erst mal nicht verrückt. Für so ein Symptom gibt es sicher 10.000 Ursachen, das muß nicht zwangsläufig eine Thrombose sein.


    Ich würde aber dennoch heute zum Hausarzt gehen und das abklären lassen. Sicher ist sicher.

    also, @samlema, das einzige was wäre ist das rauchen, ansonsten trifft nichts auf mich zu.


    @bater w. ja ich versuch mich nicht verrückt zu machen, aber sorgen macht es mir dennoch...


    ja das werde ich tun...

    @ blauer lotus,

    danke, ich werde es mir gleich durchlesen!!

    Waaaah %-| >:( :-o


    Wechsel bei der Gelegenheit auch gleich den Frauenarzt. Raucherinnen haben allein schon ein erhöhtes Thrombose-Risiko, mit der Pille steigt es um das 8-fache!


    Hormonelle Verhütung ist nicht geeignet bei Rauchern.

    Zitat

    das einzige was wäre ist das rauchen, ansonsten trifft nichts auf mich zu.

    Weiß dein Arzt davon?


    Dann hätte er dir die Pille eigentlich gar nicht verschreiben dürfen. Dass du die Pille als Raucherin nicht einnehmen solltest, müsste aber auch in deiner Packungsbeilage stehen.

    ich glaube das meine frauenärztin garnicht weiss das ich rauche, sie hat mich erst in meiner schwangerschaft kennegelernt und da habe ich nicht geraucht, ich habe erst nach der stillzeit wieder angefangen... klar sie hätte mich eigentlich fragen müssen ob ich rauche oder nicht... gut, heute abend wir die pille nicht mehr genommen... ich bin sowieso froh wenn ich die pille los bin...


    meine Brüste schmerzen seitem furchtbar, mir ist jeden morgen erstmal schön übel... mein körper feiert gerade schwangerschaft... nicht schön... habe mich jetzt über die Goldlilly informiert, hört sich nicht schlecht an! Werde mit meiner ärztin darüber sprechen.

    Zitat

    Wechsel bei der Gelegenheit auch gleich den Frauenarzt

    Naja gut, war denke ich einfach mein fehler weil ich nicht gesagt habe das ich wieder angefangen hab, aber ich denke wechseln werde ich nicht, sie hat mich die ganze schwangerschaft über betreut... ich vertraue ihr :)z

    Zitat

    ich glaube das meine frauenärztin garnicht weiss das ich rauche, sie hat mich erst in meiner schwangerschaft kennegelernt und da habe ich nicht geraucht, ich habe erst nach der stillzeit wieder angefangen... klar sie hätte mich eigentlich fragen müssen ob ich rauche oder nicht... gut, heute abend wir die pille nicht mehr genommen... ich bin sowieso froh wenn ich die pille los bin...

    Ohne mit dem moralischen Zeigefinger kommen zu wollen: wenn du Kinder hast, wäre es auch extrem gut, wenn du das Rauchen wieder los wirst ;-)

    Zitat

    Ohne mit dem moralischen Zeigefinger kommen zu wollen: wenn du Kinder hast, wäre es auch extrem gut, wenn du das Rauchen wieder los wirst ;-)

    ach das musst du garnicht, ich weiss selber wie – sorry- scheisse das rauchen ist...


    ich bin sowieso doof, als ich wusste das ich schwanger war hab ich sofort aufgehört, das war in der 5 woche, angefangen hab ich erst wieder nach dem stillen da war er 10 monate alt... tja dann hab ich noch rauchfrei gelebt bis er 1,5 jahre alt war und dann hab ich wieder angefangen.... ":/ ich habe also fast 2 jahre nicht mehr geraucht und dann wieder angefangen... irgentwann ist mein panzer den ich als schutz hatte nicht zu rauchen wieder abgefallen.... %-|

    Zitat

    ngefangen hab ich erst wieder nach dem stillen da war er 10 monate alt... tja dann hab ich noch rauchfrei gelebt bis er 1,5 jahre alt war und dann hab ich wieder angefangen

    ;-D ;-D falsch geschriebeb, ich habe gestillt bis er 10 monate alt war, da hab ich logischerweise nicht geraucht dann hab ich es weiterhin gelassen bis er 1,5 jahre alt war.


    So war das gemeint