Schmierblutung nach Lauftraining - ist das normal?

    Hallo,


    Seit ein paar Wochen laufe ich regelmässig. Hab letztes Wochenende sogar an einem 5 Kilometer Lauf teilgenommen.

    Mir macht es total Spass. Musste aber für den Wettbewerb hart und täglich trainieren. Und das obwohl ich vorher null sportlich war.


    Jetzt bemerke ich schon seit letzter Woche bräunlichen Ausfluss. Es ist sehr sehr wenig. Man kann sagen geringfügige Schmierblutung.

    Über das WE war es wieder weg und seit zwei Tagen hab ich es wieder. Erst dachte ich wegen meinem Eisprung aber da es nun schon einige Tage andauert kommt es mir schon seltsam vor.

    Zur Vorsorge gehe ich regelmässig und letztes Jahr im Frühjahr war alles "wie im Lehrbuch" meinte mein FA.

    Ich hab auch meinen FA schon angerufen aber die meinten das wäre normal. Kann eine hormonelle Schwankung sein bzw. kann auch vom Sport kommen weil der Körper sich erst an die Anstrengung gewöhnen muss.

    Was meint ihr?

    Es ist verdammt schwer beinem FA einen Termin zu bekommen. Ich weiss absolut nicht was ich machen soll.

    Dazu kommt noch dass ich die nächsten zwei Tage arbeiten muss und nicht zum Arzt kann.

    Kennt das jemand von euch? Und kann mir etwas die Angst nehmen?

  • 14 Antworten

    Atme mal tief durch. Dein Körper ist keine Maschine und manchmal kommt so etwas eben vor.

    Warum denkst du an was schlimmes wegen ein bisschen Schmierblutungen? ":/

    Wieder ein Beleg dafür (und die häufen sich), dass laufen mit sportlichem Hintergrund einfach total ungesund ist.

    JohnCrossaint schrieb:

    Wieder ein Beleg dafür (und die häufen sich), dass laufen mit sportlichem Hintergrund einfach total ungesund ist.

    Heisst ja auch nicht umsonst "Sport ist Mord ":_D;-D


    Liebe TE, denkst du das die Zwischenblutung mit dem Laufen zusammenhängt? Weil du es so explizit erwähnst.

    Ich laufe auch aber eine Blutung hat das bei mir noch nicht ausgelöst.

    Nichts desto trotz kann es schon sein,dass bei Anstrengung da was rauströpfeln kann. Aber die Blutung ansich hättest du ganz sicher auch ohne laufen.


    Es gibt viele Gründe warum man mal Zwischenblutungen bekommen kann.

    Die häufigsten sind wohl Stress und Medikamente. Nimmst du die Pille?

    Dann ist es eine häufige Nebenwirkung aber auch andere Medikamente können so was schon mal verursachen.

    Grund zur Panik besteht sicher nicht. Wenn es öfter vorkommt, würde ich einfach mal einen Termin beim Frauenarzt machen und bis dahin brav notieren, wann und wie stark die Blutung ist


    Wenn du tatsächlich denkst, dass es vom laufen ist, dann lass das laufen doch mal weg und schau ob es dann immer noch ist.

    Mach dich nur nicht verrückt deswegen. @:)

    Genau!

    Wer keinen Sport macht, kriegt Probleme, weil er keinen Sport macht,

    und wer Sport macht, kriegt Probleme, weil er Sport macht!

    ;-D

    Ich laufe auch und finde, es ist ein schöner Sport.

    Also mach ruhig weiter.

    Aber vielleicht solltest du deinem Körper immer mal wieder einen Ruhetag gönnen, nicht jeden Tag ehrgeizig drauflos rennen. Sonst geht dir der Spaß bald verloren.

    Völlig normal und kein Grund zur Sorge. Ich gehe davon aus, dass Du keine Pille nimmst, da Du vom Eisprung schreibst. Deshalb kann ich Dir sagen, dass ich um den Eisprung herum mehrere Tage bräunlichen Ausfluss habe und das von der Hormonumstellung kommt. Mit dem Laufen hat das sicher nichts zu tun.

    Lily-of-the-valley schrieb:

    Genau!

    Wer keinen Sport macht, kriegt Probleme, weil er keinen Sport macht,

    und wer Sport macht, kriegt Probleme, weil er Sport macht!

    ;-D

    Könnte man so ausdrücken, wenn das Laufen mit sportlichem Hintergrund nicht nachweislich mega schädlich für die Gelenke wäre. (Außer man findet perfekte Rahmenbedingungen vor - Schuhe, Untergrund, eigenes Gewicht)


    Ich verweise hier mal aufs WALKEN - heute noch oft an Stammtischen der älteren Fraktion gelobt - orthopädisch auf lange Sicht längst als nukleare Kernschmelze entlarvt ;)


    Ich persönlich rate immer zum Rad fahren oder schwimmen gehen (nur kraulen).


    Allerdings ist das ja hier auch nicht Thema des Fadens.


    Ich glaube auch nicht, dass die Probleme des TE's auf den Sport zurückzuführen sind.

    Verstehe jetzt nur eins nicht ganz:

    Du musst für 5 km hart trainieren- ist das Dein Ernst ?

    Ich bin bald 72 und mache 3 x die Woche 5 km locker auf dem Laufband.

    ja und? Jeder ist unterschiedlich. Hättest du meinen Beitrag richtig gelesen wüsstest du dass ich Anfängerin bin. Oder fällt man schon sportlivh vom Himmel? ":/:(v

    Clondyke schrieb:

    Verstehe jetzt nur eins nicht ganz:

    Du musst für 5 km hart trainieren- ist das Dein Ernst ?

    Ich bin bald 72 und mache 3 x die Woche 5 km locker auf dem Laufband.

    Wow, wie arrogant kann man denn bitte sein?!


    Ich musste für 5 km auch mehrfach die Woche trainieren, bis ich es geschafft habe und dann noch meine Zeit verbessern konnte, das ist doch völlig normal...


    TE, ich würde mir bei so ein bisschen Schmierblutung auch nichts denken.

    Clondyke schrieb:

    Verstehe jetzt nur eins nicht ganz:

    Du musst für 5 km hart trainieren- ist das Dein Ernst ?

    Ich bin bald 72 und mache 3 x die Woche 5 km locker auf dem Laufband.

    Ja, du bist ganz toll! Freu dich, offenbar bist du entweder schon lange trainiert, oder du hast super Gene und machst das mal einfach so aus dem Stand. Es ist aber nicht angebracht, die TE so nieder zu machen, weil sie anders ist als du. Im Gegenteil, jemand der hart trainieren muss, um 5 km zu schaffen, verdient höchsten Respekt, wenn er das auch durchzieht 👍

  • Noomyia

    Hat den Titel des Themas von „Angst- was passiert mit meinem Körper“ zu „Schmierblutung nach Lauftraining - ist das normal?“ geändert.
    Arielle_lapazza schrieb:

    Ich hab auch meinen FA schon angerufen aber die meinten das wäre normal. Kann eine hormonelle Schwankung sein bzw. kann auch vom Sport kommen weil der Körper sich erst an die Anstrengung gewöhnen muss.

    Was meint ihr?

    Ich denke auf die Aussage des Arztes kannst du dich bestimmt zu 95% besser verlassen als auf alles, was wir als Laien meinen. ;-)
    Ich gebe meinen Senf trotzdem mal dazu, weil es dich vllt von einem Termin beim Arzt absehen/deinen Stress reduzieren lässt: ich mache Langstreckenlauf und kann mich erinnern, während trainingsintesiven Zeiten auch schon Schmierblutungen (und manchmal auch eine ausbleibende Menstruation) gehabt zu haben. Natürlich weiß ich jetzt nicht 100%ig, ob die durch das Training ausgelöst wurden oder nicht. Aber ich vermute stark, weil es sonst keine wirklichen Veränderungen in meinem Leben gegeben hatte.

    Ich denke, du musst keine Panik haben. :-)