sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, ich hab mich die letzten Tage so durch den Tag gekämpft.


    insgesamt geht es mir eigentlich noch schlechter. seit letztem wochenende habe ich mir effortil tropfen gg den niedrigen blutdruck besorgt, diese helfen aber kaum.


    der zahnarzt sagt es könne auf keinen fall von dem antibiotikum sein und den nächsten termin habe ich erst wieder am 5.7.


    inzwischen war ich bei meinem hausarzt,der hat meinen blutdruck gemessen, der natürlich nach der fahrt mit dem bus vollkommen normal war, meine herztöne abgehört und die lungen (bin asthmatikerin) und mir dann an den hals gefasst, während ich schlucken sollte,dann sagte er was von blutabnahme.


    heute war ich da wegen des ergenisses: alles in bester ordnung (war wieder klar,hauptsache ich gelte als hypochonder) bis auf den creatininwert (weiß ich konkret aber nicht) aber er meinte das sei weil ich nüchtern da war und es an dem tag schon morgens sehr heiß war.


    joah dann wieder die übliche befragung bzgl. unternehmungen und freundeskreis, in bezug ob ich depressionen habe..


    also ich schlepp mich weiter erschöpft durch den tag und am 3.7. wollte ich zum depeche mode konzert nach ddorf,aber das kann ich wohl abhaken :°( :°( :°(

    ja hat er.


    waren alle normal.


    außerdem bekommt man weder von eisenmangel noch von der schilddrüse schmerzen am kopf und hals ,die auf derselben seite liegen wie der erwähnte zahn.


    hab nur halt angst, dass es letztlich doch was anderes ist, weil mir zeitweise außen der hals so schrecklich schmerzt und dann auch das gesicht und wenn ich am hals fühle, ist dort der puls spürbar, also sind die schmerzen im bereich der schlagader...


    ich hab solche angst, ich will nicht sterben !


    (bin sehr ängstlich geworden, da meine mutter schonmal einen schlaganfall hatte und vor 2 jahren eine hirnblutung und man liest leider sooo viel)


    achja:paradox finde ich, dass ich mit normalem blutdruck aufstehe aber wenn ich dann meine 2 tassen kaffee getrunken habe sinkt der ab..

    ach mir gehts eigtl insgesamt besser, seit freitag. weiß nicht ob es daran liegt, dass meine periode aufgehört hat oder das sich die zahlreichen streifen mottenpapier aus meiner wohnung entfernt habe ( war schon ne ganze menge) und ich hatte die erst vor kurzem "installiert" . wirkstoff war transfluthrin.


    allerdings habe ich seit gestern so hampelige zappelbein: wenn ich gehe habe ich das gefühl der boden schwingt mit und wenn ich stehe habe ich in den beinen (allerdings nur in den unterschenkeln ) ein gefühl wie ein erdbeben. und auch ab und an atemnot (habe ja ohnehin asthma)


    der zahnarzt hat sich übrigens geweigert das antibiotikum rauszunehmen, aber am 28.6. wird der zahn gezogen..von daher