Schwanger?

    bitte, gebt ihr einen rat , mache mir gerade große sorgen schwanger geworden zu sein.


    nehme die valette und wegen heuschnupfen xusal und loratadin, jetzt hab ich eben gelesen, dass antihistaminika die wirkung der pille beeinflussen können. hatte vorhin sex , aber er ist nicht in mir gekommen. wir groß ist denn jetzt die wahrscheinlichkeit? ach, es ist echt ätzend, mittlerweile gibt es so viele Medis , die die Pille beeinflussen können, da sollte man wirklich lieber wieder auf gummi umsteigen.bin gerade echt verzwiefelt:°(

  • 30 Antworten

    In den Packungsbeilagen der Medikamente muss doch drinstehen, ob es Wechselwirkungen mit der Pille geben kann. Wenn dort keine Wechselwirkungen mit "oralen Kontrazpetiva" aufgeführt werden, musst du dir keine Sorgen machen.


    Antihistaminika sind eine große Stoffgruppe, man kann nicht generell sagen, dass alle Antihistaminika die Pille beeinträchtigen, das kommt schon auf den speziellen Wirkstoff an, wie bei Antibiotika. Wobei aus der Stoffgruppe der Antihistaminika sicher weniger Stoffe wechselwirken, als bei Antibiotika.

    @vogelschaar

    die pille danach ist sehr hoch dosiert mit hormonen und es können sehr starke nebenwirkungen, wie krämpfe, blutungen, übelkeit, erbrechen etc, auftreten. die sollte man sich nicht einfach so "einschmeissen" und auf keinen fall als alternative zur verhütung anwenden.


    die pille danach dient nur zur notfallverhütung, wenn eben die verwendete verhütungsmethode versagt hat.


    also, wenn es mit dem schutz, wie in diesem fall, sehr sicher steht, dann ist die pille danach hier fehl am platz und würde den körper nur unnötig belasten.

    alles klar, dann weis ich ja jetzt bescheid...;-)


    habe mir sowas schon gedacht, habe mir nur überlegt, dass dass ja bestimmt viele machen wenn sie sich mit der pille oder so unsicher sind und hab mir dann eben überlegt was da so passieren kann( musste sie zum glück noch nie nehmen, und kenn mich daher damit nicht so sehr aus..)!

    Zitat

    hatte mir solche sorgen gemacht.

    Die hättest du dir sparen können, wenn du einfach selbst die Packungsbeilagen der Medikamente gelesen hättest. In der Gelben Liste steht auch nichts anderes drin.


    Du muss unter "Wechselwirkungen" nachlesen. Die Pille wird in Packungsbeilagen häufig als "orale Kontrazeptiva" bezeichnet.

    morgen, ich mache mich mal gerade wieder verrückt, vielleicht könnt ihr mich beruhigen.


    also letztens,hatte ich magenprobleme und da habe ich morgens(gegen 8Uhr) 15 tropfen MCP genommen. hatte in der packungsbeilage geschaut, da stand nix von wechselwirkungen mit der pille. jetzt hab ichaber mal in der packungsbeilage von valette nachgesehen, und da stand der wirkstof(metroclopramid) doch drin.:-(. allerdings muss ich dazusagen, nehme ich die valette immer abends. d.h. dass da schätze ich mal 13-14h dazwischen lagen und durchfall oder so hatte ich auch keinen. der wochentag war montags als ich die tropfen genommen hatte, und do bin ich in die pillenpause. fr hatte ich sex und sa habe ich meine tage normal bekommen. muss ich mir jetzt sorgen machen oder ist alles ok?

    ..eine Wechselwirkung wird durch die beschleunigte Magen-Darm-Passage angenommen.


    MM nach ist dies bei einmaliger Einnahme von MCP unproblematisch.


    Vielleicht weichst du das nächste Mal bei Magenproblemen aber auf andere Präparate aus.