schwanger in der Stillzeit?

    Kann man in der Stillzeit schwanger werden? Hab gelesen, dass es zu 2% geht, wiederum sagen einige dass es auf jeden Fall geht und andere dass es eher unwahrscheinlich ist! Was stimmt denn nun?

  • 26 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich war zu faul, aus "Natürlich und sicher" abzuschreiben, also kopiere ich mal Wiki ;-D

    Quelle

    Ja, man kann auch während der Stillzeit schwanger werden.


    Zusätzlich zu den von Barceloneta kopierten Vorgaben:


    das Kind darf ausschließlich über die Brust ernährt werden (also auch kein Wasser/Tee über die Flasche)


    das Kind darf keinen Schnuller haben


    es darf kein fruchtbarer Zervixschleim auftreten

    okay da fallen dann schon mal einige Dinge weg.... er trinkt z.B. nie 20 min. und einen Schnuller nimmt er auch ! Meine Ärztin meinte , dass die Wahrscheinlichkeit bei 2% liegt und das sei in der Medizin recht viel.


    Ich würde ja irgendwie gerne verhüten aber ich habe keine Lust etwas einzunehmen was im Körper wirkt. Am besten wäre ja die Metrhode mit den fruchtbaren Tagen berechen aber das geht auch nicht, da ich noch keine Periode bekommen habe. Nach 17 Wochen wäre es doch mal Zeit oder?


    Danke für all die Infos, die meisten hatte ich allerdings schon , dachte hier kann jemand aus eigenen Erfahrungen sprechen, weil ich gehört habe, dass man nicht darauf setzen kann, was so geschrieben wird. @:) @:) @:) *:)

    Warum versuchst du es nicht momentan mit Kondomen, bis sich dein Zyklus wieder einpendelt? Komm mir als kurzfristige Methode am sinnvollsten vor, NFP muss man schon eine Weile betreiben, bevor man aussagekräftige Kurven hat.

    Zitat

    Meine Ärztin meinte , dass die Wahrscheinlichkeit bei 2% liegt und das sei in der Medizin recht viel.

    Da ist deine Ärztin falsch informiert. Das kommt vielleicht hin wenn man LAM korrekt betreibt.

    Zitat

    Ich würde ja irgendwie gerne verhüten aber ich habe keine Lust etwas einzunehmen was im Körper wirkt. Am besten wäre ja die Metrhode mit den fruchtbaren Tagen berechen aber das geht auch nicht, da ich noch keine Periode bekommen habe. Nach 17 Wochen wäre es doch mal Zeit oder?

    Kondome. ;-)


    Die fruchtbaren Tage kann man auch mit Periode nicht berechnen, du kannst sie lediglich mit sensiplan (NFP) zuverlässig ermitteln.

    Kondome sind echt super leider hab ich eine Allergie, es brennt zumindest immer danach auch bei latexfreien.Von mir aus würd ich gerne wieder schwanger werden aber ich darf nur max. 1 Jahr der Ausbildung fern bleiben

    Ich bin während der Stillzeit schwanger geworden. Das war allerdings zu einem Zeitpunkt, zu dem ich nicht mehr voll gestillt habe (ca. 7 Monate nach der Geburt), sondern nur noch zwei oder drei Mahlzeiten. Und ich hatte vorher auch eine schwache Regelblutung (die ich aber nicht ernst genommen habe). Bei uns wäre ein zweites Kind absolut kein Problem gewesen, da wir ohnehin mehrere wollten, sodass ich mir über Verhütung überhaupt keine Gedanken gemacht habe.

    Zitat

    Meine Ärztin meinte , dass die Wahrscheinlichkeit bei 2% liegt und das sei in der Medizin recht viel.

    was das denn für eine blöde Aussage? 2% sind 2% egal ob Medizin oder sonst was.


    Möge jeder für sich definieren, ob 2% viel sind oder nicht....aber wenn man bedenkt, dass 50% die Hälfte ist...find ich 2%verdammt wenig.

    Zitat

    Möge jeder für sich definieren, ob 2% viel sind oder nicht....aber wenn man bedenkt, dass 50% die Hälfte ist...find ich 2%verdammt wenig.

    Naja, aber die Voraussetzungen für die 2% sind bei Derya ja nicht gegeben, bei ihr wird die Wahrscheinlichkeit deutlich drüber liegen.

    Zitat

    Meine Ärztin meinte , dass die Wahrscheinlichkeit bei 2% liegt und das sei in der Medizin recht viel.

    die aussage finde ich schon etwas komisch. 2% versagerrate gehört die methode schon zu den sicheren methoden. allerdings ist die natürlich nur in einem begrenzten zeitraum nach der geburt sicher. nach 17 wochen ist die leider nicht mehr sicher.


    man kann aber auch in der stillzeit nfp betreiben. das funktioniert dann mit abgewandelten schleimregeln ohne temperatur (näheres dazu in "natürlich und sicher"). die regeln für die stillzeit gelten dann bis zur ersten temperaturhochlage. danach macht man normal nfp weiter.


    ich weiß ja nicht, wie lange ihr jetzt verhüten wollt. wie wäre es denn mit einer kupferspirale?


    oder wie wäre ein diaphragma?

    Dieses Buch habe ich irgendwo auch in meinem Sortiment, ich werde es mal wieder rauskramen . Ein Diaphragma wäre echt eine gute Idee, wieso hat es meine FÄ nicht vorgeschlagen... Spirale find ich für mich zu fest, man muss das doch wieder rausnehmen lassen oder ? Am liebsten wäre sofort ein Kind wieder bekommen das Beste leider wurde mir gesagt, dass ich nur ein Jahr von der Ausbildung fernbleiben darf, warum auch immer , denn ich kenne auch Leute die es 2 Jahre gemacht haben, liegt vllt an der Ausbildungsrichtung.


    Was es genau ist wurde nicht festgestellt und ich denke, dass das auch kein Arzt feststellen will was mir an Kondomen nicht bekommt. Mit Gleitgel gehts wirklich etwas besser stimmt schon, aber trotzdem fühlt es sich dann wund an, sogar ohne Kondom brennt es oft.

    Zitat

    Am liebsten wäre sofort ein Kind wieder bekommen das Beste leider wurde mir gesagt, dass ich nur ein Jahr von der Ausbildung fernbleiben darf, warum auch immer , denn ich kenne auch Leute die es 2 Jahre gemacht haben, liegt vllt an der Ausbildungsrichtung.

    ich kenn mich da nicht so besonders aus, aber greift da nicht wieder der mutterschutz, wenn du erneut schwanger wirst? zu einer schwangerschaft kann es ja immer auch mit verhütung kommen. dann wäre man als frau ja zu einer abtreibung gezwungen, wenn man seine ausbildung behalten möchte. ich glaube, da hat bestimmt der gesetzgeber etwas dagegen.

    Zitat

    Ein Diaphragma wäre echt eine gute Idee, wieso hat es meine FÄ nicht vorgeschlagen...

    das gehört leider zu den "vergessenen" methoden (vielleicht weil man damit kaum/kein geld verdient?). aber die FAs sind leider sowieso nicht wirklich die fachmänner/-frauen für verhütung. ihr wissen darüber haben sie fast ausschließlich von den farmavertreter, und die preisen natürlich nur hormone an. da würde ich mich lieber an profamilia oder einem frauengesundheitszentrum wenden. sowohl was die allgemeine verhütungsberatung angeht, als auch (und vorallem) bei der anpassung eines Diaphragmas. die meisten FAs können das leider überaupt nicht.

    Zitat

    Spirale find ich für mich zu fest, man muss das doch wieder rausnehmen lassen oder ?

    das entfernen geht aber ganz einfach und kann jederzeit bei kinderwunsch erfolgen. lediglich was die kosten angeht, sollte man sich vielleicht überlegen, ob es sich wirklich lohnt.

    Zitat

    Was es genau ist wurde nicht festgestellt und ich denke, dass das auch kein Arzt feststellen will was mir an Kondomen nicht bekommt. Mit Gleitgel gehts wirklich etwas besser stimmt schon, aber trotzdem fühlt es sich dann wund an, sogar ohne Kondom brennt es oft.

    dann kann es ja aber nicht nur am kondom liegen. vielleicht sind deine schleimhäute nicht so ganz fit. hast du mal multigyn-actigel versucht. das pflegt gut und kann bei leichten beschwerden helfen.


    lg, amily