Seit Wochen Unterleibschmerzen (Frau)

    Hallo zusammen,


    ich weiß nicht ob ich im Bereich Gynäkologie richtig bin, versuche es trotzdem erstmal hier.


    Nach meiner vorletzten Periode hatte, ganz untypisch, nachher phasenweise Unterleibschmerzen.


    Sie waren nicht stark, aber unangenehm, zu vergleichen mit den Schmerzen, die meine Periode in der Regel ein paar Tage vorher ankündigen. Die Periode lief normal ab, trotzdem habe ich die Schmerzen damit in Verbindung gebracht und mal bis zur nächsten Periode abgewartet. Diese war auch wie immer, allerdings blutungstechnisch eher abgeschwächt. Schmerzen hielten sich auch in Grenzen. Seit ca. einer Woche ist die Periode vorbei, die Schmerzen sind aber noch da. Normalerweise sind diese ab dem 2. Tag ganz weg.


    Der Eisprung kann es nicht sein, dieser kommt immer zuverlässig nach Kalender und hält ja auch nicht wochenlang an....


    Was ich neben der Schmerzen noch bemerkt habe:


    - Anfangs stark nach Schweiß gerochen, obwohl ich nicht merklich geschwitzt habe. Erreicht langsam wieder "Normalmaß"


    - immer mal Magenkrämpfe und selten Übelkeit, die ich mir nicht erklären konnte


    - Stuhlgang seitdem sehr reduziert und meist dünn, kein Durchfall


    - Wasserlassen geht nicht so "leicht von der Hand" wie das normalerweise der Fall ist, außerdem ist der Urin leicht verfärbt (fast neon grün/gelb, trotzdem klar), sofern ich mir das nicht einbilde. Riecht aber nicht komisch oder dergleichen. Brennen tut hier aber nichts, Juckreiz oder dergleichen besteht auch nicht.


    - Beim Wasserlassen und Stuhlgang schmerzt das "Drücken", dabei meldet sich der ganze Unterleib mit einem ordentlichen Druckgefühl


    - Seit ein paar Tagen kann ich den Schmerz lokalisieren, er befindet sich im linken Unterleib. Druckschmerz auf dieser Seite vorhanden, rechts nicht. Bauchdecke ist aber nicht verhärtet o. Ä.


    Grundsätzlich sind die Schmerzen nicht schlimm, also auszuhalten, aber mittlerweile immer länger präsent und meiner Meinung nach werden sie langsam aber kontinuierlich stärker. Allgemeinzustand ist aber soweit gut, ich kann mich abgesehen von den Schmerzen nicht beklagen.


    Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?


    Ich habe beim Frauenarzt angerufen, bekomme hier aber erst in zwei Wochen einen Termin, weil die Schmerzen ja nicht unerträglich sind.... Sollte ich erst mal zum Hausarzt gehen, oder wird der mich evtl. sowieso zum Gynäkologen schicken?


    DANKE

  • 4 Antworten

    Was mir gerade noch einfällt:


    Die Schmerzen bestehen also seit etwas mehr als einem Monat, anfangs sehr unregelmäßig, jetzt öfter und länger.


    Außerdem:


    Seit zwei Tagen habe ich Schmerzen beim Hinsetzen, es fühlt sich an als würde sich dadurch irgendwas im Unterleib schmerzhaft "hochschieben"

    Ich leide seit 2 Monaten an undefinierbaren Unterleibschmerzen. Etliche Arztbesuch und Untersuchungen. Entweder hieß es vom Kreuz aus oder psychisch. Bin jetzt bei einer Ärztin für Infektionskrankheiten. Diese hatte sofort mehrere Verdachts-Diagnosen (ich hab noch einige andere Beschwerden). Aber was die Bauchschmerzen betreffen wird auf Parasiten und Chlamydien getippt. Ich hab jetzt einen Bluttest gemacht und werde daweilnsvhon mal auf Parasiten behandelt.


    Ich weiß wue du dich fühlst. Wenn Schmerzen da sind, die zwar nicht so schlimm sind, aber auch nicht weggehen und man auch keinen Auslöser hat