Sollte ich die Pille absetzen?

    Ich bin Mutter von 2 Kindern und habe einen lieben Ehemann.


    Ich nehme die Pille seit Jahren und habe seit einem Jahr verstärkt Nebenwirkungen gemerkt, die ich so nie hatte.


    Los ging es mit Migräne und Kopfschmerzen. Außerhalb der Tage. Ich habe das abklären lassen. MRT und so.


    Kein Befund. Mein Arzt meinte dann, es würde an der Pille liegen.


    Allgemein merke ich, dass ich in der Pillenpause viel besser drauf bin (keine negative Stimmung, mehr Leistung).


    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, dass wir nur mit Kondomen verhüten und ich die Pille absetze.


    Ich müsste sie morgen wieder nehmen und bin jetzt sehr im Selbstkonflikt was ich mache?


    Gegen die Pille spricht:


    - Kopfschmerzen


    - Brustspannen


    -miese Stimmung


    Unsere Kinderplanung ist abgeschlossen. Mein Mann meinte jedoch, Kondome wären kein Problem.

  • 20 Antworten

    ich würde die Pille bei solchen Nebenwirkungen sofort absetzen.


    Es ist und bleibt nun mal ein Eingriff in den Hormonhaushalt und Langzeitschäden sind meist nicht absehbar.


    Mir war es eines Tages nicht mehr geheuer, dauernd künstl Hormone zu schlucken und war froh, dass mein Mann für Kondome offen war.


    Es hat uns nie gestört oder irgendwie den "romantischen" Ablauf gestört.


    Wir sind grad wieder in der Kiwu-Phase ... sollte es nochmal klappen, ist unsere Familienplanung auch abgeschlossen und wir werden wieder Kondome nehmen.

    Ich stehe auch vor diesem Problem. Und würde mich dir und deiner Frage gerne anschliessen.


    Meine Probleme sind etwas anders gelagert, aber doch ähnlich. Ich habe während der Pillenpause Probleme mit Kopfschmerzen, die so stark sind, dass ich mich nur noch hinlegen kann. Das ganze habe ich an 2 Tagen. Neu dazu gekommen ist jetzt eine starke Übelkeit bei Wiedereinnahme Beginn nach der Pause. Das mit der Übelkeit hatte ich schon mal vor sehr vielen Jahen, als ich die Pille absetzte um Schwanger zu werden, damals sagte mir mein Frauenarzt das ich sie wohl nicht so vertrage bzw. ich solle keine Pause mehr machen, mir bereitet also nur die Pillenpause enorme Probleme. Ich kann die Uh nach stellen an welchem Tag der Pause ich flach liege mit Kopfschmerzen-gegen die auch keine Ibuprofen hilft.


    Die Pille nehme ich hauptsächlich wegen meiner Akne, ohne Pille habe ich mittlere Akne-die ich auch durch zahlreiche andere Behandlungen nicht in den Griff kriege-nu mit der Pille.


    Weiter noch habe ich eine starke Blutung ohne Pille, dies ist allerdings ein reines Befindlichkeitsproblem, die Regel dauert bei mir ohne Pille so an die 8 Tage und das nicht zu knapp.


    Was tun?


    Es hilft dir nicht weiter, aber du siehst ich stehe ebenso vor dem Problem. Es ist wie Sodom und Gomohra..

    Ich hatte früher ein bisschen Kopfschmerzen in der Einnahmepause.


    Damals reichte eine Tablette.


    Seitdem ich die Pille nehme, liege ich 3 Tage mit Kopfschmerzen in der Ecke (mit 6 Tabletten) und das schlimme ist: Die Kopfschmerzen treten nicht nur in der Pillenpause auf, sondern auch mittendrin in der Einnahme.


    Ich muss sagen: Ich bin nicht mehr dazu bereit, mir davon mein Leben einschränken zu lassen.


    Ich kann es mir auch nicht mehr leisten alle 2 Wochen für 3 Tage in der Ecke zu liegen.


    Nicht in Hinblick auf meine Kinder und nicht in Hinblick auf die Arbeit.


    Mir gehts jetzt in der Pause erstaunlich gut. So gut wie in der Zeit, als ich mit meinen Kindern schwanger war.


    Ich überlege hin und her, muss aber aufpassen, dass wir nicht leichtsinnig werden und die Kondome vergessen.


    (Ich habe über 10 Jahre die Pille genommen)


    Nicht, dass ich meinen Söhnen dann bald beichten muss, dass es noch ein Geschwisterchen gibt |-o

    Zitat

    Ich überlege hin und her, muss aber aufpassen, dass wir nicht leichtsinnig werden und die Kondome vergessen.

    Eventuell wäre es auch eine Option NFP zu machen? Je nachdem könntet ihr während der unfruchtbaren Zeit freigeben und die Kondome weg lassen oder halt durchgehend mit Kondomen verhüten. Dann wüsstest du aber auch, wann die potentiell fruchtbare Zeit ist und ihr eben nicht leichtsinnig werden könnt.

    Zitat

    Ich überlege hin und her, muss aber aufpassen, dass wir nicht leichtsinnig werden und die Kondome vergessen.

    glaub ich nicht :|N ausserdem muss der Mann so ja mit dran denken und wenn dein Mann auch keine weiteren Kinder möchte, wird er das auch tunlichst machen ;-)

    Mir geht es genauso, ich möchte mich nicht einschränken lassen mit dieser "Migräne". Die Übelkeit ist mir auch ein Graus am ersten Einnahmetag. Vor allem ist mir jetzt häufiger schlecht, ich gehe mal davon aus das die Zunahme der Nebenwirkungen ein weiteres Zeichen ist, dass ich sie nicht vertrage. Mein Körper wehrt sich.

    Heute morgen genommen und nun schon wieder die total drückende Stimmung :(v


    Ich fühle mich, als hätte ich Blei in den Knochen und spüre schon wieder diese Antriebslosigkeit.


    Ich hätte wirklich Lust ab morgen wieder drauf zu verzichten.


    :-/


    Ich hatte ja jetzt den Vergleich und es war ein wirklich krasser Unterschied.


    -keine miese Stimmung


    -keine Kopfschmerzen


    -und vor allem: Kein Risiko für Schlaganfall, Thrombose oder Brustkrebs

    Ist schon interessant, dass du in der Pause keinerlei Beschwerden hast, ich könnte ja eventuell die Pause weglassen, wurde mir auch zu angeraten. Ich habe ja keine grossen Beschwerden während der Einnahme, alles soweit gut..nur die Pause quält.


    Du kannst sie absetzen, hast ja erst eine Tablette genommen, dass geht dann noch. Nur bei mehr Pillen würde ich es nicht machen.

    Wie wärs denn mit einer alternativen Verhütungsmethode wie Spirale, Gynefix, etc.?


    Meine Mum hatte übrigens auch über Jahrzehnte schwere Migräne bis damals rauskam, dass es an der Pille lag. Abgesetzt und nie wieder Probleme gehabt..

    Zitat

    Ist schon interessant, dass du in der Pause keinerlei Beschwerden hast, ich könnte ja eventuell die Pause weglassen, wurde mir auch zu angeraten. Ich habe ja keine grossen Beschwerden während der Einnahme, alles soweit gut..nur die Pause quält.


    Du kannst sie absetzen, hast ja erst eine Tablette genommen, dass geht dann noch. Nur bei mehr Pillen würde ich es nicht machen.

    Ich hatte anfangs in der Pause solche Probleme. Wenn es wirklich nur die Pause wäre, würde ich die Pille durchnehmen.

    Zitat

    Wie wärs denn mit einer alternativen Verhütungsmethode wie Spirale, Gynefix, etc.?


    Meine Mum hatte übrigens auch über Jahrzehnte schwere Migräne bis damals rauskam, dass es an der Pille lag. Abgesetzt und nie wieder Probleme gehabt..

    Wir nehmen Kondome. Alles andere ist nicht so mein Fall.

    Zitat

    Auch nach mehr als einer Pille kann man gleich absetzen wenn es keinen unverhüteten GV gab.

    Gab es nicht. Mein Mann ist momentan dienstlich in Dänemark.


    Ich habe nur etwas Angst, dass ich wieder Migräne bekomme, weil ich sie heute genommen habe und dann morgen wieder nicht mehr und gestern ja auch nicht.

    Karomama wenn eure Familienplanung abgeschlossen ist warum lässt dein Mann keine Vasektomie machen?


    Sicherer u unbeschwerter wird es nix geben :-).


    Ich bin momentan mit unserem 3.Kind ein Üei schwanger u mein Mann hat sich im Juni "kappen " lassen.


    Weil ich mir keine Hormone mehr verabreichen möchte u wir definitiv keine weiteren Kinder mehr wollen.


    Er bekommt natürlich ab u an nen blöden Spruch zu hören (was ich aber überhaupt nicht verstehen kann :-/ )


    Aber er hat es Freitagmachen lassen u war Montag wieder fit.


    Vg

    Zitat

    Karomama wenn eure Familienplanung abgeschlossen ist warum lässt dein Mann keine Vasektomie machen?

    Mein Mann ist bei vollem Bewusstsein nicht in ein Krankenhaus zu bekommen. :|N


    Hat eine Krankenhausphobie.


    Das lässt er nie im Leben machen. Er lag vor 2 Jahren mal im Krankenhaus wegen einer komplizierten Fraktur.


    Du glaubst nicht was da los war. :|N


    Den bekomme ich nicht zu einem Arzt. Es kostet mich schon Überredungskünste, wenn er zum normalen Check up muss.

    Alles was bei meinem Mann mit Ops oder Blut und Spritzen zu tun hat ist ein rotes Tuch.


    Wenns zum Blut abnehmen mit unseren Kindern geht, muss ich mit |-o


    Ansonsten ist er nicht so und ein ganz harter. Aber das ist seine weiche Stelle.

    Zitat

    Selbst wenn der Zyklus noch etwas durcheinander sein kann, das wäre er vermutlich nach der Packung auch

    Unter der Pille hat man überhaupt keinen Zyklus mehr, die Eierstöcke und alles was dazu gehört schlafen einfach. Es kann nach dem Absetzen bis zu einem Jahr dauern, bis sich alles wieder normalisiert hat. @:)