Spinalanästhesie

    Hallo,


    wer hat auch nebenWirkung nach einer Spinalanästhesie, Ich habe schon Wochenlang Kopfschmerzen, zweimal wurde bei mir schon ein Blutpatch gemacht. Habe aber immernoch Kopfschmerzen, Ich soll in ca 2 Wochen wieder ins Krankenhaus, wenn die Kopfschmerzen nicht weg sind, dann soll ein Neurochirurg sich das angucken. Hat jemand damit Erfahrung gemacht.

  • 5 Antworten

    Also Du hast vermutlich nach dem Eingriff nicht genug getrunken. Manch Narkoseärzte vergessen das einfach zu sagen. Dann trinkt man im Bett nicht genug, damit man nicht so oft muss und mit dem ersten Aufstehen passiert es dann. Das Narkosemittel muss ausgeschwemmt werden. Und das passiert halt nicht wenn mann zuwenig trinkt. Was man da jetzt tun kann weiss ich auch nicht, aber die Ursache dürfte da liegen. Kühlbeutel helfen, aber wenn das schon seit Wochen ist, dann solltest Du unbedingt zu einem Arzt gehen und das nicht erst in 2 Wochen!!!

    Ich bin in Behandlung, war auch schon deswegen wieder im Krankenhaus, um abzuklären ob ev. eine andere Ursache der Auslöser ist, ist es aber nicht. Der Neurologe ist der Meinung das es von der Spinalen kommt, der Narkosearzt hat zu tief gestochen so das bei mir Hirnwasser austritt und die Ärzte hoffen das sich dieses Loch noch von alleine schließt, wenn nicht soll sich ein Nerochirurg das angucken und dann weiter entscheiden was zu machen ist. Getrunken habe Ich genug war auch am Tropf um zusätzlich noch mehr Flüssigkeit zu bekommen.

    Zitat

    wurde denn irgendwas gegen die Schmerzen gemacht?

    der Arzt hat mir das damals so erklärt, dass da beim Spritzen wohl Flüssigkeit mit rein kam und man müsste das jetzt nochmal nachspritzen, um es in Ordnung zu bringen. Andernfalls hat er mir gesagt dass dann die Kopfschmerzen erst nach Wochen von alleine verschwinden. Ich hatte da aber so Angst davor, mir das noch ein zweites Mal spritzen zu lassen, nachdem das erste Mal schon schiefging, dass ich es nicht erlaubt habe, dass die nochmal spritzen.


    Dann hab ich halt nur Schmerzmittel bekommen, die aber leider nicht geholfen haben. Das waren schlimme 5 Wochen, bis die Schmerzen endlich ganz weg waren.