Ständige Pilzinfektion

    Hallo,


    also mittlerweile weiß ich auch nicht mehr weiter. Ich leide fast alle 4 Wochen an einer Scheidenpilzinfektion entweder kurz vor oder nach den Tagen. Seit 2 Jahren unregelmässig,aber seit paar Monaten kommt es Monat für Monat.Ich hatte schon einmal mit meiner Ärztin gesprochen Sie meinte ich solle so Vitamin C Tab. nehmen zur Vorbeugung, aber die helfen nichts. Heute war ich wiedermal bei Ihr Sie hatte wieder eine festgestellt, gleich wieder Vaginaltab. Creme und eine Tab zum schlucken. Nur war ich irgendwie enttäuscht, denn es ist doch nicht normal dass man das ständig hat? Es ist so unangenehm. Hat irgendwer von Euch auch diese Probleme vorallem wurdet ihr mal durchgecheckt? Blutbild oder ähnliches gemacht?


    Danke

  • 26 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    wenn du mit der pille verhütest, kann der pilz davon kommen


    oder wenn man viel stress bzw dadurch ein schwaches immunsystem hat, neigt man auch zu pilzen...


    so ist es auch bei mir


    wenn du nun schon seit 2 Jahren damit zu kämpfen hast, such dir nen gescheiten FA, warte nicht zu lange da der pilz das ganze gewebe da unten kaput machen kann (ich habe diesen fehler gemacht)


    hast du dir schon überlegt dich mit gynatren impfen zu lassen?


    die muss man zwar selber zahlen, aber die erfolgsquote von gynatren liegt bei 80%

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo,


    also ich verhüte mit der Pille, aber schon seit 10 Jahren und habe dieses lästige Problem erst seit 2 Jahren. Naja ich verwende Ob's so wie fast viele Frauen. Kann gut sein dass mein Immunsystem nicht richtig arbeitet, denn hin zu kommt auch noch alle paar Wochen eine Verkühlung.


    Meine Frauenärztin hat mir jetzt auch noch Gynoflor tab. verschrieben Sie meinte ich habe auch zuwenig Milchsäure. Von der Spritze habe ich schon mal im Internet gelesen,aber daher mir meine Frauenärztin da nie etwas erwähnt hatte, dachte ich die gibts vl nicht oder nicht in Österreich? Ich werde jetzt eh einen Facharzt wechsel machen denn so kann es nicht weiter gehen. Denn wie es der zufall so will liegt meine Mutter derzeit auf der Gyn Abteilung im KH und Sie hat da schon mit 2 Ärzten gesprochen und Sie meinte da gehört mehr gemacht, als nur den Pilz zu bekämpfen. Wieviel kostet die Spritze??@shellybaby hat es schon irgendwelche negativen auswirkungen weil du zulange gewartet hast?Danke für eure Antworten


    Lg

    hab neulich beim arzt etwas in der apotheken umschau oktober 2010 müßte es gewesen sein gelesen, hier schon mal ein link


    http://www.apotheken-umschau.de/scheidenpilz-balanitis


    aber es ist noch nicht das was ich meint.


    ich suche mal weiter...

    Zitat

    also ich verhüte mit der Pille, aber schon seit 10 Jahren und habe dieses lästige Problem erst seit 2 Jahren.

    Schau mal in die Packungsbeilage deines Präparats: Pilzinfektion gehören zu den häufigsten Nebenwirkungen. Um da in den 'Genuss' zu kommen, ist es auch vollkommen wurscht, ob du die Pille seit 20 oder seit 2 Jahren nimmst. Nebenwirkungen können jederzeit spontan noch auftreten.

    Zitat

    Naja ich verwende Ob's so wie fast viele Frauen.

    OB's können das Problem verstärken. Sie trocknen die Scheidenschleimhäute aus und stören so die empfindliche Vaginalflora.

    ich denke die gynatren impfung gibt es auch in Österreich


    das sind 3 grundimmunisierungen und bei mir hatte jede 30 euro gekostet


    hat man innerhalb eines halben jahres nach der 3. grundimmu wieder ne infektion wird aufgefrischt


    sonst nur in einem oder zwei jahren


    ja also ich den pilz damals bekam, hatte ich so gut wie keine beschwerden (nur manchmal ganz leichtes jucken ohne brennen und ohne ausfluss)


    als ich dann zum Fa bin meinste dieser ich hätte den pilz shcon ein paar monate


    der pilz hat das ganze gewebe und die schleimhaut kaput gemacht ( ich kann kann keine milchsäure zäpfchen verwenden, weil es so juckt und schmerzt)


    wenn man dann pilzfrei frei ist, is für ne zeit lang noch intensive intimpflege angesagt, bis sich da unten wieder alles erholt hat

    Gut 30€ ist ja nicht so teuer, wenn ich denke was ich schon so in die Apo trage. Gestern waren es wieder mal 25€. Nicht nur dass es sehr unangenehm ist gehts ins Geld auch noch. Wenn man dann wirklich seine Ruhe hat bzw nicht so häufig mehr hat dann ist das Geld gut Investiert. Habe im Juni bei einen andern Facharzt einen Termin. Die Assistentin meinte gleich am Tele da gehören paar untersuchungen gemacht bzw gehöre ich ins Pilzlabor. Na ich hoffe -Sie kann mir helfen und nimmt mein Problem ernst. Werd dann auch gleich wegen der Impfung fragen. Leidest du jetzt noch drunter?


    Viele Leute denken sich man hat halt ständigen Partnerwechsel und schützt sich nicht, vl dachte sich das auch meine Ärztin, aber das ist nicht der Fall. Manchmal kommt Sie einfach aus dem nichts ohne dass man Schuld hat.


    Danke jedenfalls für die Antwort


    Lg aus Wien

    ja im mom hab ich leider wieder ne infektion, ich hoffe ich bekomme für morgen noch en termin ...


    die wirkung der impfung setzt ungefähr 4-8 wochen nach der 3. grundimmu ein


    also dauert es bei mir leider noch ein bisschen bei mir, hab die letzte iimpfung letzeten freitag bekommen


    hoffe soo sehr das ich zu den 80% gehöre, bei denen gynatren wirkung zeigt


    ich gebe die hoffnung nicht auf...


    scheidenpilz ist zwar keine ernsthafte erkrankung aber leider ziemlich hartnäckig und ätzend


    mädls wir schaffen das :)