• Ständiger Druckschmerz im Unterleib beim Sitzen

    Kurz zu mir. Bin 40 , hab 3 Kinder, vor halben Jahr FG gehabt und 4 erfolglose Zyklen hinter mir. Nun hab ich seit einer Woche mehr oder weniger ständigen Druckschmerz im Unterleib wenn ich sitze. Ich vermute dass die Gebärmutter gegen die Bauchdecke drückt. Ich mach NFP und da ist alles so wie es sein soll. Wenn ich schräg sitze, so halb liegend ist es…
  • 54 Antworten

    also erst fing es vor über 2 Wochen an, dass wenn ich sitze ein Druckschmerz verspüre. Unterm Bauchnabel, definitiv Gebärmutter.

    Ich kenn den Schmerz wenn die wächst, durch meine Schwangerschaften. Drückt nach oben, bzw gegen Bauchdecke. Auch auf Bauch liegen war schmerzhaft. Alles andere konnte ich noch . 1 ½ Wochen später bekam ich die Schmerzen egal was ich mache, liege, stehe oder laufe. Seitdem wechseln sich die Schmerzen ab. In der Mitte der Druck. Dann mal schwächer links mit stechen. Dann stärkerer Schmerz rechts , stechend. Da tendiere ich auf Blinddarm. Hausarzt aber nicht. Ich würde ja auch auf Eierstöcke tendieren, aber die seien laut FA auch ok.

    Urin wurde 2x kontrolliert, auch alles gut.

    Seltsamerweise hab ich nie alle Schmerze gleichzeitig.

    Auserdem hab ich Rückenschmerzen in den Lenden. Aber das ist nichts ungewöhnliches bei mir.


    Ich muss dazu sagen in 4 Tagen sollte ich meine Periode wieder bekommen.

    Denoch erklärt das ja nicht meine Schmerzen 3 Wochen davor.


    Ich glaub das wars soweit

    man überlegt ja alle Möglichkeiten.

    Ob es durch Sex gekommen ist oder durch die Ausschabung nach der FG im Juli. Aber bis jetzt hatte ich ja keine Probleme

    hey hab deinen Beitrag gelesen hattest du auch diesen Druck im enddarm ? Weil ich hab seit 6 Monaten Druck Gefühl im enddarm und niemand konnte mir helfen. :(

    Zu blöd zum zitieren X-\


    eigentlich hab ich kein Druck im Enddarm.

    Hab aber festgestellt dass mein Stuhlgang in der 2. Zyklushälfte fester wird, und ich da eher Probleme habe mit Verstopfung.


    Wollte auch mal meinen aktuellen Stand mitteilen.


    Da meine Schmerzen immer difuser und mehr wurden, wies mich mein Hausarzt ins Krankenhaus. Das ist nun seit über 2 Wochen her.

    Mittlerweile habe ich auch ein starkes ziehen rechts im Unterleib.


    Heraus kam nur , ( durch 2 US und 1 CT) , dass meine Gebärmutter vergrößert ist und ich Zysten an den Eierstöcken habe. Rechts einen von 2 cm .

    Magen Darm wäre wohl alles ok.


    Hab im Anschluss Termin bei meinem neuen zukünftigen FA gemacht. Leider muss ich immer noch 2Wochen warten :°(.


    Muss mit meinen Schmerzen leben und hoffen dass nix schlimmes ist.

    Zumal wir auch noch Kinderwunsch haben.

    Ich habe echt Angst vor der Diagnose.

    Und das warten ist unerträglich.


    Ich quäle mich nun seit 5 Wochen mit Druckschmerz unterm Nabel ( Gebärmutter) rechtes unterleibsziehen ( Eierstock), starken Lendenschmerzen, und dazu noch Blähbauch.

    Meine Psyche ist auch nicht mehr stark.



    Leider kann ich das FA Ergebniss nicht mehr mitteilen. Weil Termin hab ich am 1.3

    • Neu

    so , ich denke hier brauch ich mein " Ergebnis " nicht weiter mitteilen.

    Es verirrt sich jetzt bestimmt keiner mehr ins " geschlossene " Forum ;-D

    *:)