Starke Blutungen und Spirale Mirena - Meinungen

    Hallo zusammen


    Ich habe schon seit jeher sehr starke Blutungen (bin 35ig). Ich habe 9 Jahre die Pille genommen, auch da war es nur minim besser. Diese habe ich im 2008 abgesetzt, da ich keine Hormone mehr nehmen wollte.


    Nun hat mir (ich habe eine neue Ärztin) empfohlen ich solle die Spirale Mirena nehmen.


    Was noch zu sagen ist, ich muss alle 3/4 Jahre Eiseninfusionen machen lassen...


    Aber diese Spirale gibt ja auch Hormone ab, jetzt bin ich hin und her gerissen.


    Was meint ihr so dazu? Hat jemand gute oder auch schlechte Erfahrungen damit gemacht?


    Vielen Dank für eure Antworten.


    Lg


    Sünneli

  • 7 Antworten

    Suenneli78


    schau mal hier, vlt. kannst Du in diesem Thread einige Infos bekommen:


    http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/616595/


    Ich habe meine schon über 6 Jahre drin – auch wg massiver Blutungen. Habe da einen ziemlichen Leidensdruck entwickelt. Ich habe mich lange gegen die Spirale verweigert, weil ich auch keine Hormone mehr nehmen wollte.


    2 Jahre habe ich mit anderen Sachen wie Tees, Homöopathie etc.. rumprobiert, aber ohne ERfolg.


    Letzendlich war ich froh mic h dafür entschieden zu haben, weil diese schrecklichen Blutungen endlich aufhörten. Hatte zwar immer mal wieder Schmierblutungen mit der mirena, aber die waren nichts im Vergleich zu vorher.


    Ich hatte das Glück und habe sie gut vertragen.

    Ganz ehrlich, ich würde nach deiner Blasengeschichte lieber die Finger von der Mirena lassen. Bzgl. der starken Blutungen solltest du die Schilddrüse untersuchen lassen (TSH, ft3, ft4) und wenn die Werte wirklich OK sind würde ich mal in Richtung Sexualhormone schauen. Möglicherweise gibts da nen Mangel, der auch mit einem naturidentischen Hormon behoben werden könnte...ohne die Nebenwirkungen der synthetischen Hormone.


    Die Mirena kann übrigens bei schlanken Frauen den Eisprung genauso unterdrücken wie die Pille. Da ist dann nix mit lokaler Wirkung.