• Starker Ausfluss: Sind Slipeinlagen schlecht?

    ??? 1. habe ich schon seit meiner pubertät mit starkem ausfluss zu kämpfen. war schon oft beim arzt, aber es gibt keine probleme. die einen haben anscheinend mehr, die anderen weniger, wieder andere gar keinen. mittlerweile hab ich mich schon ein wenig daran gewöhnt. 2. deshalb kann ich natürlich ohne slipeinlagen keine unterwäsche anziehen. (nehme ich…
  • 68 Antworten

    Klopapier löst sich im Wasser besser/schneller auf als Taschentücher.Ich bin mit nem Papiertechnikermeister liiert,ich weiß wovon ich rede ;-)


    Genauso gehören kein Küchenpapier,Tampons,Binden,Katzenstreu und sowas ins Klo!!!


    Als ich das früher noch nicht wußte,habe ich immer meine Tampons im Klo verschwinden lassen...bis eines Tages mein Vater im Keller in der Sch**** stand,weil der Abfluss da unten verstopft war.Was meinst du,was ich mir anhören durfte.Der hätte mir die Dinger am liebsten um die Ohren gehauen...seitdem bin ich kuriert.


    Aber ist genau das was ich meinte,die meisten Mädels wissen garnicht,was sie damit anrichten. :|N

    Ich würd mal an der Ursache forschen,wieso Frau immer wieder eine Pilzinfektion bekommt.


    Ausfluss hat jede Frau,aber auch unterschiedlich viel.


    Wenn es jedoch echt ohne Slipeinlagen nicht mehr geht,dann ist es doch eher krankhaft,also eine Scheideninfektion.


    Ich kenne das Problem...Ich bekomme auch hin und wieder Pilz.Eine ilzinektion macht eine starken ausfluss,der nicht bedingt übel riechen muss.


    Was total normal ist,dass Frauen stärkeren Ausfluss vor ihrer Regelblutung bekommen.Das kann auch wässrig sein.


    Aber wenn immer so sein sollte,oder brökliger schleim etc...der farbig ist,dann ist das eher krankhaft.


    Ich weiß zum Teil,wieso ichs immer wieder bekomme,aber helfen kann man mir nicht....


    Und außerdem muss man die Medikamente immer selbst bezahlen,die teuer sind.:°(

    @ Esmirod

    Na gut, dass man keine Papiertaschentücher ins Klo schmeißen darf, war mir ehrlich gesagt nicht bekannt. Dass sich Zellstoff nur schlecht auflöst ist natürlich eine plausible Erklärung. Da werde ich demnächst darauf achten, dass ich keine Taschentücher mehr ins Klo schmeiße. Dass da aber auch keine Binden, Tampons, Essensreste etc. rein gehören war mir aber schon bewusst ^^ Aber wie gesagt, mit den Taschentüchern, dass ist mir echt neu.

    Im Prinzip schon...aber ich denke,bei einer einmaligen Aktion wird da nicht viel passieren.Es sollte bloß nicht zur Angewohnheit werden.


    Das Rohr verstopft ja auch nicht von einem einzelnen Taschentuch...nur wenn sich das alles über ne gewisse Zeit an einer Stelle sammelt,dann wirds kritisch!Wie gesagt,Papiertaschentücher lösen sich wesentlich langsamer im Wasser auf,als Toilettenpapier.

    Also ich trage aus den Grund auch seit Jahren (mindestens 6 oder 7?) an besonders starken Tagen auch Slipeinlagen, und zwar die ganz gewöhnlichen aus der Drogerie. Was anderes käme für mich auch nicht in Frage.


    Habe überhaupt keine Probleme, bekomme auch keine Pilzinfektionen, Entzündungen oder sonstwas. Ich schätze, da ist mal wieder der Ruf schlechter, als die Sache selbst. Aber nicht jede Sache muss auch gleich einen Haken haben.

    waum geht eingentlich keiner auf die menscup-ratschläge ein???


    hätte ich so starken ausfluss, dass ich immer slipeinlagen tragen müßte, wäre das für mich auf jeden fall das mittel der wahl.

    Zitat

    waum geht eingentlich keiner auf die menscup-ratschläge ein

    Vielleicht weil man Menstassen eigentlich nicht während des normalen Zyklus tragen sollte, sondern wirklich nur, während der Periode, ich meine zumindest sowas mal gelesen zu haben.


    Es ist wohl besser, wenn der ZS abfließen kann.