Tampon-Benutzung nach erster Entbindung schmerzhaft

    Hallo Ihr!


    Ich habe vor 9 Wochen meine kleine Tochter zur Welt gebracht und stille sie voll. Seit zwei Wochen nehme ich die Pille Cerazette.


    In der Nacht von Freitag auf Samstag habe ich meine Stilleinlagen dreimal wechseln müssen weil die Milch einfach nur gelaufen ist. Samstag hat meine Periode wieder eingesetzt.


    Jetzt habe ich Schmerzen wenn ich einen Tampon benutze. Ist das normal und geht das wieder weg?


    Ich habe seit der Entbindung noch nicht wieder mit meinem Partner geschlafen (erst wegen dem Wochenfluss und nun wegen der Mens.) allerdings hab ich jetzt auch ein wenig Angst. Er ist sehr gut ausgestattet und wenn so ein blöder Tampon schon weh tut was soll es dann beim Sex werden?


    Hat irgendwer das gleiche durch?


    Danke im vorraus

  • 9 Antworten

    :)z


    Außerdem ist sowohl das Stillen als auf die Anwendung der Cerazette möglicher Auslöser eines Östrogenmangels, die Scheidenschleimhaut ist daurch empfindlich und trocken.


    Sowohl für das Einführen des Tampons als auch bei GV wäre daher etwas Gleitgel u.U. sinnvoll.


    Gab es einen Dammschnitt?


    Und wichtig: sprich mit deinem Partner darüber. :)*

    Generell kann sich der "Scheidenverlauf" auch durch eine natürliche Geburt leicht verändern. Ich hatte auch erst Probleme, da ich ihn nun etwas anders einführen muss als vorher. Unter der Cerazette hatte ich allerdings auch nur Probleme mit " Trockenheit "!

    Hallo, erst mal Glückwunsch zu deiner Tochter.


    Ich kann dich beruhigen. Es ist nach der Geburt normal, dass sich der Scheideneingang "verengt" und das merkst du jetzt beim Tamponeinführen. Schuld sind wie immer dir Hormone... (v.a. das Hormon Oxytocin, dass speziell den Milchfluss fördert. Es unterstützt auch die Wehen bei der Geburt und unter seiner Einwirkung "zieht" sich halt noch mehr Gewebe zusammen). Das ist normal, gibt sich von selbst wieder. Stell dich darauf ein, dass beim ersten Sex mit deinem Mann sich auch erst alles etwas enger anfühlt. Ich würde dir (auch für die Tampons) ein gutes Gleitmittel empfehlen und falls du tatsächlich länger Probleme haben solltest, kannst du ja mal mit deinem Gyn besprechen, ob doch ein Wechsel des Verhütungsmittels angezeigt ist.