@ Dante

    Wo soll der Tampon denn hin sein? Auf ominöse Weise ins umliegende Gewebe diffundiert? ... Wenn da nichts zu ertasten ist, würde ich eher davon ausgehen, dass da nichts ist ??Frau kennt sich mit ihrer Anatomie und dem fühlbaren Unterschied, ob da ein Tampon ist oder nicht doch aus, oder etwa nicht?! ?? anstatt mir Panik und Lebensgefahr einreden zu lassen.

    @ _Zuschauer_

    Wenn das so klar ist, warum fragt dann die TE so (deiner Aussage nach) dämlich????


    Fakt ist, dass schon einige Frauen wegen eines vergessenen Tampons gestorben sind.


    Also mach mich nicht so schwach an, wovon DU ausgehst interessiert hier eh niemanden.


    Außerdem: DIR Panik und Lebensgefahr einreden? Wo und wofür genau hast DU denn einen Tampon?

    Bescheuert wird's hauptsächlich dann, wenn die Herren der Schöpfung sich mal wieder ins Gynäkologie-Forum verirren. %-|

    Zitat

    ich habe ein einziges Mal einen mini-Tampon "verloren", d.h. während des Stuhlgang ist der fast völlig rausgerutscht. Ansonsten ist mir das noch nie passiert.

    Achso, hat sich erst angehört als würden Dir öfters mal Tampons einfach rausfallen.

    Zitat

    Die Kontraktion spüre ich. Es ist nicht so, dass ich den Finger festhalten könnte, aber ich kann ihn sehr deutlich umschließen.

    Hmm das ist nun kein so schlechter Beckenboden, dass sich die Gebärmutter senken könnte. ":/ Aber "ausgeprägt und geübt" ist er auch nicht - da würde ich nochmal genauer schauen, dass die Yoga-Übungen richtig durchgeführt werden.

    Zitat

    Ich kenne das, wenn man z.B. ein Kind bekommen hat oder das Bindegewebe schwächer wird.

    Es spielen noch andere Faktoren eine Rolle, zum Beispiel Übergewicht, schlechte Haltung, etc. (würde mich bei Yogis allerdings überraschen). All dem inklusive dem Zustand nach vaginaler Geburt lässt sich aber durch entsprechende Übungen entgegenwirken (bei schwachem Bindegewebe weiß ich es ehrlich gesagt nicht, müsste ich nachlesen).

    @ AnnwyllXxx:

    Der Kontext hat mich drauf gebracht, das mit dem Tampon UND das Druckgefühl. Druck hat wie gesagt fast immer was mit schwachem Beckenboden zu tun, wenn Verstopfung und Mittelschmerz ausgeschlossen sind.


    Vielleicht war der Mini einfach zu klein für die Blutungsstärke, wenn sie sonst Super benutzt würde mich das jedenfalls nicht wundern. Normalerweise sollte der Beckenboden aber wenn er stark genug ist kein Problem haben, den Tampon selbst beim Stuhlgang zu halten. Wenn Du den Finger einführst und den Beckenboden anspannst hast Du ein gutes Indiz dafür, wie gut Dein Beckenboden ist. Aber egal, Beckenbodentraining ist immer gut und grundsätzlich jeder Frau zu empfehlen. :)^


    Naja, Spekulieren bringt nichts. Ein Frauenarzt würde sicher rausfinden was los ist, aber dazu müsste man halt mal hingehen.

    Hallo zusammen,


    hey, hey, nicht streiten :|N


    Vielleicht noch zwei Dinge von meiner Seite: 1. Ich bin in weiblicher Anatomie durchaus bewandert und habe schon in meinem Eingangspost geschrieben, dass ich den Unterleib nicht als schwarzes Loch begreife. Allerdings komme ich beim Abtasten eben im Moment nicht überall hin (Finger zuende ;-D ) ??Ich spüre meinen Muttermund mit der winzigen Öffnung, komme dort aber links und rechts noch daran vorbei und fühle das Ende nicht??


    2. Ich HABE einen Termin beim Gynäkologen, nämlich am Montag. Mir geht es gut, mir ist nicht schwindlig, es sind keine schlimmen Schmerzen, ich habe kein Fieber, der Ausfluss ist normal, mir tut ansonsten nichts weh. Dass dort noch ein Tampon ist, ist eine Interpretation meiner komischen Symptome zusammen mit dem Ereignis vom letzten Wochenende. Trotzdem begreife ich mich im Moment nicht wirklich als Notfall. FALLS typische Symptome für eine Entzündung hinzukommen, nehme ich die Beine in die Hand und sitze früher in der Praxis.


    Springchild, ich danke dir für deine Überlegungen (und die Bestätigung, dass Yoga bei vielem hilft!). Ich werde euch Bescheid geben, was der Arzt gesagt hat.


    Viele Grüße


    emilemma

    Zitat

    Vielleicht noch zwei Dinge von meiner Seite: 1. Ich bin in weiblicher Anatomie durchaus bewandert und habe schon in meinem Eingangspost geschrieben, dass ich den Unterleib nicht als schwarzes Loch begreife. Allerdings komme ich beim Abtasten eben im Moment nicht überall hin (Finger zuende ;-D ) ??Ich spüre meinen Muttermund mit der winzigen Öffnung, komme dort aber links und rechts noch daran vorbei und fühle das Ende nicht??

    BITTE BITTE, sag das mal _Zuschauer_, dem Frauenversteher und Hobby-Gynäkologen.