Tampon oder Binde?

    Hallo an alle...


    Ich wüsste gern mal von euch Frauen, wie ihr das so handhabt wenn ihr heure Tage habt... Verwndet ihr lieber Tampons oder Binden... Ich habe bis jetzt nur binden benutzt und wollte wissen welche erfahrungen ihr mit tampons gemacht habt... muss ich denn wenn ich ein tampon benutze auch noch eine binde verwenden...


    würde mich freuen wenn sich jemand meldet... danke....

  • 404 Antworten

    Mal das und mal das.


    Binde ist mir oft zu ungemütlich und zu unsicher, da ich ziemlich viel blute. Automatisch fühl ich mich dann sehr unsauber. Tampons sind bei mir auch nicht immer ganz sicher, aber die superdicken sind gut. Müssen aber auch gut zum Einführen sein.


    Das erste Mal Tampon war ein Problem für mich, wollte nicht wirklich rein und auch nicht bequem sitzen. Aber da darf man nicht aufgeben und immer schön locker bleiben. Manchmal hilft auch anfeuchten.

    ich hab nen menstruationscup. die sind super!


    binden find ich nervig, weil man immer das gefühl hat auszulaufen und ich finds einfach unangenehm, zumal gern was daneben geht.


    tampons sind ok, trocknen mich aber aus. schön ist, dass man damit von seinen tagben kaum was merkt. eine dünne binde habe ich da auch immer genommen, falls ich mal nicht schnell genug wechseln kann und ab und an ging was vorbei.


    fazit: menscup trocknet nicht aus, hält viel länger als ein tampon und ist weniger gefährlich da keine TSS gefahr.

    Binden finde ich absolut eklig. Da klebte mir manchmal richtig Blut überall. Riesensauerei. Ich finde, das Blut sollte den Körper erst gar nicht selbst verlassen. Diese Tassen sind ja stark auf dem Vormarsch, ich benutze aber weiterhin Tampons, da bei mir nichts austrocknet und ich auch noch nie einen Pilz hatte. Das mit der Umweltbelastung kann ich natürlich nicht abstreiten, aber ich finde Tampons die praktischste Lösung. Aufmachen, reinschieben, rausholen, wegwerfen. Einfacher gehts gar nicht und hygienisch ist es auch, ich mach alles damit, schwimmen, radfahren, wie in der Werbung eben ;-D

    Hallo Lama-83


    also ich benutze keine Tampons. Meine Meinung ist, dass wenn ich ein Tampon benutzen würde, nicht alles an Blut herauskommt obwohl dies Schwachsinn ist:-/. Ich fühle mich mit einem Tampon unwohl in meiner Beweglichkeit. Ich habe viele größen ausprobiert. Mir tut es weh, ich habe dann so ein Gefühl, als wäre meine Scheider sehr trocken es reibt einfach nur.


    Mit Creme habe ich es auch versucht...hat aber leider nicht geklappt :(v. Selbst wenn ich für einen Tag ein Tampon benutzen würde, ziehe ich doch lieber sicherheitshalber natürlich auch noch eine Slipeinlage an

    Ich nehme mal das und mal das. Zu Hause öfter Binden (soll ja gesünder sein) und unterwegs eher Tampons, da fühlt man sich einfach sicherer. Beides zusammen benutze ich höchst selten, nur wenn ich weiß daß die nächsten Stunden kein Klo in der Nähe ist. Bei starken Tagen benutze ich dicke OB´s und als Wäscheschutz ne Slipeinlage.

    Bei den Binden denke ich immer, ich laufe aus... deshalb wollte ich wissen wie ihr mit tampons zurecht kommt... denkt man da auch, das man ausläuft?? vorallem wenn man lange sitzt und dann aufsteht, denke ich, ich verliere alles... ist das bei tampons auch so

    Zitat

    es gibt wohl noch viel mehr, aber leider kenne ich mich da nicht so aus... was haltet ihr von der 3 monatsspritze??

    Von Hormonen zur Verhütung halte ich absolut und rein gar nichts und werde nie mehr welche zu mir nehmen. Schon gar nicht in der Konzentration, wie es die 3-Monatsspritze hat.

    Zur letzten Frage


    Das schlimmste, was du dir deinem Körper antun kannst.


    Osteoporosegefahr, mit Mitte/Ende 30 will ich niemand brüchige Omaknochen wünschen. Wenn Kinderwunsch besteht ist das auch Mist, weil der Zyklus 1-2 Jahre braucht, bis der wieder eingependelt. Und mit viel Glück wird man auch schwanger, wenn die Gebärmutterschleimhaut keinen Schaden davon getragen.


    Der Hersteller empfiehlt die DMS, wenn die Familienplanung abgeschlossen ist.