hattest du denn deine periode schonmal, oder interessiert es dich im vorhinein was man verwenden kann?


    Du brauchst keine Berührungsängste haben was deine Periode angeht. Es ist am Anfang nervig, man wills vielleicht verheimlichen, aber im Endeffekt habens doch alle Frauen ;-) Ich hatte da gott sei dank auch einen lieben ersten Freund der das ebenso unkompliziert sah wie ich. Ist nunmal dein Körper, und die dazugehörige Blutung ist von der Natur nunmal vorgegeben und ein Zeichen für deine Fruchtbarkeit. Ich glaube umso älter man wird umso mehr lernt man das zu schätzen. @:)

    @ lama-83

    Vielleicht noch ergänzend:


    Obwohl der Harnröhrenausgang und die Scheide zwei unterschiedliche Körperöffnungen sind, kann ein eingeführter Tampon doch so auf die Harnröhre drücken, dass frau nicht urinieren kann.


    Nur, damit du nicht denkst, du bist nicht normal, falls dies bei dir so sein sollte. :)*

    @ Medihra

    Zitat

    Wenn Kinderwunsch besteht ist das auch Mist, weil der Zyklus 1-2 Jahre braucht, bis der wieder eingependelt.

    Das kann ich nicht bestätigen, bin jedesmal (2x) im 1.Monat nach absetzen der Pille (Diane35), wie gewünscht, schwanger geworden.;-)

    @ lama_83

    Ich war früher überzeugte Tamponbenutzerin, aber nach meinen 2 Schwangerschaften hatte ich stärkere Blutungen und selbst die größten Tampons reichten nicht aus, weshalb ich dann zustätzlich Slipeinlagen benutze. In den schwachen Tagen nehme ich nur Slipeinlagen, da dann die Tampons unangenehm werden (austrocknen).

    @ Drachenfrau

    Zitat

    Wenn Kinderwunsch besteht ist das auch Mist, weil der Zyklus 1-2 Jahre braucht, bis der wieder eingependelt.

    Zitat

    Das kann ich nicht bestätigen, bin jedesmal (2x) im 1.Monat nach absetzen der Pille (Diane35), wie gewünscht, schwanger geworden.

    Es ging hier nicht um die Pille, sondern um die Dreimonatsspritze.


    Eisprünge im ersten Zyklus nach Absetzen der Pille sind recht häufig, dies wurde/wird z.T. auch gezielt bei Kinderwunsch und Hormonstörungen eingesetzt. ;-)

    Zitat

    Das kann ich nicht bestätigen, bin jedesmal (2x) im 1.Monat nach absetzen der Pille (Diane35), wie gewünscht, schwanger geworden.

    es ging um die 3 Monatsspritze und die hat wirklich eine derart lange wartezeit. @:)

    ich benutze binden, da ich probleme habe mit dem tampon-reinschieben!


    so ne tasse würd ich nicht benützen, äääääääh wie eklig, ich kann nicht unbedingt blut sehen. *grrr* :-/:-/:-/:-/

    Nur um auf die eigentliche Frage noch einmal zu Antworten, ich nehme auch den M-Cup.


    Hatte über Jahre Tampons benutzt, auch ohne Probleme, aber die Menstasse hat mich einfach überzeugt. Ich muss nicht alle 4-6Stunden aufs Klo rennen zum wechseln, es reicht morgens und abends. Ich spüre sie gar nicht. Den Tampon habe ich immer etwas gespürt, zwar nicht unangenehm, aber ich habe gemerkt, da ist was in mir. Das habe ich bei der Menstasse komischerweise nicht.


    Schwimmen geht damit, reiten geht damit auch super, ohne dass was daneben läuft. Manchmal vergesse ich fast, dass ich meine Tage habe!!!


    Zudem ist der Kostenfaktor erheblich. Habe 16Euro für meinen Ladycup gezahlt. Der hält mindestens 3 Jahre, wenn nicht noch wesentlich länger. Für Tampons zahlt man da echt viel mehr Geld in der gleichen Zeit!

    An die Menstruationstassenbenutzerinnen :-D!


    Sagt mal, habe ich das richtig verstanden bzw. gelesen, ihr rennt stundenlang mit dem Blut in euch in dem Platikding herum? Ist aber auch nicht gesund, oder??

    Zitat

    Sagt mal, habe ich das richtig verstanden bzw. gelesen, ihr rennt stundenlang mit dem Blut in euch in dem Platikding herum? Ist aber auch nicht gesund, oder??

    Was soll daran ungesund sein? Ist doch nur Blut. Da passiert doch genau das gleiche, wie bei einem Tampon auch.

    stimme jasminda zu....


    nee in der binde seh ich dass nicht sooo dolle weil es ja eingesaugt wird, aber wenn ich mir vorstelle dass ich so ne tasse aus mir rausziehen muss und dass blut auswaschen muss oder so, pfui, da wird mir übel.....:-(:-(:-(:-(

    Zitat

    Sagt mal, habe ich das richtig verstanden bzw. gelesen, ihr rennt stundenlang mit dem Blut in euch in dem Platikding herum? Ist aber auch nicht gesund, oder??

    Was bitte schön soll an meinen eigenen Körperflüssigkeiten für mich ungesund sein, solange sie dort bleiben, wo sie hingehören? Und genau da fängt die Menstasse sie schließlich auf.