Teufelskreis, blasenentzündung und Scheideninfektionen

    Hallo zusammen,


    Ich bin so langsam verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll.


    Letztes Jahr bekam ich diverse blasenentzündungen und nach antibiotischer Behandlung entweder eine Vaginose oder einen Pilz.


    Von August bis Januar war ruhe, dann leider wieder BE.


    Nach dem 2. Antibiotika dagegen bekam ich wieder eine bakterielle Infektion welche mit sobelin behandelt wurde. Abgelöst würde das ganze von einem Pilz und nach dessen Behandlung fand sich im Abstrich nun wieder ecoli und ureaplasmen. Zurzeit nehme ich dagegen Doxycylin für 10 Tage.


    Ich befürchte aber dass , wenn wieder die guten Bakterien mit abgetötet werden, die nächste Infektion vor der Tür steht...


    Vorbeugend nehme ich vagisan milchsäure kapseln zur oralen Aufnahme, kadefungin milchsäure Gel und multigyn floraplus.


    Bin mir aber unsicher was jetzt am sinnvollsten ist, ob alles zusammen oder eher erstmal abwarten.


    Und was kann ich sonst noch tun?


    Werde langsam Stammgast beim Frauenarzt :(


    Es muss doch eine Möglichkeit geben die Flora und Abwehr wieder hinzubekommen!


    Danke im voraus


    LG

  • 68 Antworten

    Also ich hab bei Antibiotika Einnahme gute Erfahrungen damit gemacht vom ersten Tag an abends vor dem Schlafen gehen Multigyn Actigel innerlich und äußerlich zu benutzen. Das noch ungefähr bis drei Tage nach der Antibiotika Einnahme. Danach wenns sich doch irgendwie nicht gut anfühlt evtl noch Flora Plus über ein paar Tage.


    Seitdem hab ich nie wieder einen Pilz wegen Antibiotika bekommen.

    Die meisten Frauen, die solche langwierigen Probleme haben, haben ein chronisches Ungleichgewicht in der Vaginalflora. Das macht viele auch extrem anfällig für vaginale Infektionen.


    1. Nimmst du die Pille?


    2. Hast du schon die Gynatren Impfung bekommen?


    3. Wie oft am Tag und in welcher Menge benutzt du das Mulit Gyn Actigel?


    4. Hat dein Partner sich testen lassen?

    Danke für die Antwort! :)


    1. Nein habe ich aufgrund Dienerin weiterer Beschwerden abgesetzt letzten Sommer. Muss aber dazu sagen dass ich mir im Dezember die jaydess Spirale habe einsetzen lassen und befürchte das dies nicht unbedingt besser ist...


    2. Nein hat mein Arzt auch noch nie erwähnt.


    3. Morgens und abends innen und außen eine fingerspitze und nach dem duschen / vor bzw nach dem urinien weil es sonst so brennt


    4. Nein bisher noch nicht, allerdings ist an Geschlechtsverkehr o.ä nicht zu denken und fand auch nach absetzen der Pille nur noch mit Kondom und stark reduziert statt.

    Also, ich versuche mal einiges zu erkären:


    1. Die Jaydess Spirale ist - wie du schon selber erkannt hast - auch nichts anderes als eine hormonelle Verhütung. Und das wiederum kann solche Probleme immens verstärken, auslösen oder chronifizieren. Ich würde dir empfehlen, lass sie dir ziehen. Du kannst so sowieso keinen Geschlechtsverkehr haben.


    2. Die Impfung hat schon vielen Frauen mit deinen Problemen nachhaltig geholfen. Ich gehöre auch dazu. Sprich deinen Arzt darauf an, das kann auch der Hausarzt machen.


    3. Das ist viel viel zu wenig!!! So bringt das gar nichts. Du musst das Actigel anfangs mindestens alle 2-3 Stunden in wirklich großer Menge anwenden (Vagina voll machen). Am Besten auch nachts. Das musst du mindestens eine Woche so machen, dann nur langsam reduzieren. Anfangs hilft auch oft die Vaginalspülung von Multi Gyn, damit das alte Zeug und auch die Erreger erstmal ausgeschwemmt werden, bevor man mit neuem drauf geht. Diese Spülung kann man dann nach einer Woche wiederholen. Ich weiß, das ist ein teurer Spaß, aber gerade gibst du ja auch viel Geld für Milchsäurezeugs aus. Das kannst du dir dann sparen.


    Das Milchsäure Gel von Kadefungin kannst du dir erstmal sparen, das hilft dann, wenn du die Flora NACH einem Infekt aufbauen willst.

    1. Ja das ziehen habe ich im Blick, allerdings wollte ich erst nach der Ausbildung mit natürlichen Verhütungsmethoden anfangen. Hoffe noch, dass es jetzt an den vielen Antibiotika lag und es sich auch mit Hormonen regulieren kann, aber wenn nicht hilft wohl nichts anderes.


    2. Werd ich beim nächsten Termin mal ansprechen


    3. Achso super das wusste ich gar nicht dass es zu wenig ist! Wird sofort geändert. Ja ich lasse sowieso so viel Geld in der Apotheke momentan....


    Das Gel bekam ich auch zum Aufbau nach dem Pilz, hat aber wohl nichts gebracht


    Ich frage mich nur woher die ureaplasmen kommen. Im Internet steht immer beim Geschlechtsverkehr übertragen aber das kanm ja iwie nicht sein in meinem Fall zumal mein Arzt meinte mein freund müsse nicht mitbehandelt werden...


    Danke nochmal für die Antwort! :)

    Ureaplasmen kannst du dir überall holen. Auch durch Speichel und Blut.


    Dein Freund muss auf jeden Fall mitberhandelt werden, meistens haben Männer keine Symptome.


    Mir sagten mehrere Ärzte über 2 Jahr lang, man müsse meinen Freund nicht behandeln. Irgendwann kam heraus, dass er doch der überträger war.


    Schick deinen Freund zum Hausarzt, der soll ihm etwas gegen ureaplasmen verschreiben. Am besten geht ihr zusammen und du erklärst eure Geschichte.

    Wenn die so leicht übertragen werden dann verstehe ich echt nicht warum immer gesagt wird der Partner braucht nicht mitbehandelt werden.


    Dann werden wir wohl mit nem anderen Arzt sprechen müssen, mal gucken ob der ihm auch was verschreibt, meist weigern sich ärzte bei sowas ja leider.

    Hallo zusammen,


    Was ich noch wissen wollte :


    Gibt es eine Möglichkeit rauszufinden ob man immernoch akut einen Pilz oder etwas bakterielles hat oder ob nur noch alles gereizt ist bzw zu wenig gute Bakterien da sind.


    Man kann ja leider nicht ständig zum Arzt deswegen und mir wird immer nur gesagt ich soll abwarten


    Dann wird es aber iwann wieder schlimmer


    Gibt es da ne Möglichkeit das herauszufinden?


    LG

    Okay danke


    Ja heute wird auch die Spülung gekauft.


    Hab gestern das actigel auch so angewendet wie du gesagt hast nur irgendwie finde ich das heute morgen ziemlich unangenehm.


    So als wäre alles gereizt davon dass es wieder rausläuft zsm mit etwas Ausfluss.


    Ist das normal?

    Ja, das ist erstmal normal. Das ist ein ziemlicher Mist, bis das besser wird.


    Du kannst auch nachts das Flora Plus von Multi Gyn benutzen. Und tagsüber das Acti Gel. So bin ich oft am besten gefahren.

    Okay ich seh schon, ich bin wohl etwas zu ungeduldig ^^


    Hab mir heute die dusche besorgt (war vl kompliziert in der Apotheke ^^)


    Kurze Frage noch dazu : wenn dieser ganze Kram mal auskuriert ist :


    Macht es Sinn die Dusche auch nach der Periode oder Geschlechtsverkehr zu nutzen oder schadet das eher?


    Und werden dafür die Tabletten von multigyn zwangsläufig benötigt, wenn es nichts akututes ist oder reicht da auch nur Wasser?


    LG