Tipps für Menstruationstasse gesucht

    Hallo,


    ich möchte mir eine Tasse zulegen, bin aber noch unschlüssig welche. Nach langer Recherche scheint mir die Lunette am hochwertigsten zu sein. Die gibt es in zwei Größen. Meine Frage dazu: Wenn man eine zu kleine Größe wählt, kann die Tasse dann soweit hochrutschen, dass man nicht mehr drankommt???


    Vielleicht kennt sich hier ja jemand aus und kann mir bei der Entscheidung der Größe behilflich sein oder auch was ganz anderes empfehlen?!


    Danke schonmal und LG :-)

  • 4 Antworten

    Nach 2 Fehlkäufen bin ich auch bei der Lunette gelandet und hochzufrieden.


    Da ich seit je her sehr stark blute hatte ich mir direkt die größere Variante gekauft und bin damit sehr zufrieden. Damals war ich ca. 30 und kinderlos.


    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass die kleine so hoch rutscht, das man nicht mehr dran kommt.

    Ich hab den Ladycup - seit 8 Jahren also auch sehr hochwertig ;-)


    Ein zu kleiner kann undicht sein, geht bei starker Blutung schneller über oder kippt vom Muttermund.


    Ein zu grosser kann am Scheideneingang reizen (zu lang) oder entfaltet sich nicht ganz (zu breit)


    Ich würde vorallem miteinbeziehen wie tief dein Muttermund steht.

    Hallo und danke für die Antworten. Das mit dem Muttermund ist schwierig. Wenn ich nach ihm taste, finde ich ihn nie. Wenn ich aber mal einen größeren Tampon (benutze sonst immer Minis) einführe, dann hab ich schnell das Gefühl "anzustoßen".


    Hab im Internet jetzt noch den Merula-Cup gefunden. Kennt den jemand? Da steht, dass der in einer Einheitsgröße für jede Anatomie taugt - das würde ja einem Fehlkauf vorbeugen. Aber ist der gut?!

    Ich habe die me luna in Größe M (normal gebaut, starke Menstruation, Muttermund kann ich ertasten ;-) )


    ICh finde sie aber nicht gerade klein...also wenn du sonst Mini Tampons verwendest, könnte es evtl. Gehen?!


    Sicher bin ich morgen nicht-habe damals auf gut Glück gekauft und es hat gepasst .