TSS

    Hallo zusammen,


    es ist mir ja sehr peinlich, aber ich war heute so im Stress und bin von Termin zu Termin gehetzt, dass ich vergessen habe, meinen Tampon zu wechseln, da ich auch nur noch eine schwache Blutung habe. Jedenfalls hatte ich ihn jetzt etwa 14 Stunden drin. Ich mache mir wirklich sorgen, da ich auch kürzlich erst wieder vom TSS gelesen habe... Sollte ich zum Arzt gehen und Vorsorgemaßnahmen ergreifen? Oder abwarten? Brauche rat!


    Danke!

  • 7 Antworten

    Abwarten, da hatte ich (und andere Personen hier im Forum) den Tampon schon reichlich länger drinnen und wir alle hatten keine Probleme. Wenn du erst darüber gelesen hast, dann weißt du ja die Symptome und passt jetzt einfach ein wenig auf, aber ich bin mir sehr sicher da ist nix.

    Vielleicht wäre eine Menstasse etwas für dich? Die MeLuna bekommt man inzwischen schon in sehr vielen dm-Filialen :-)


    Die Tassen wurden, soweit ich weiß, noch nicht mit TSS in Verbindung gebracht. Die Tragedauer der MeLuna wird vom Hersteller mit bis zu 12h angegeben.

    Zitat

    Abwarten, da hatte ich (und andere Personen hier im Forum) den Tampon schon reichlich länger drinnen und wir alle hatten keine Probleme.

    Wobei das natürlich nicht zur Nachahmung empfohlen ist ;-D


    Ich habe normal-Tampons früher immer 24h getragen, mit der Menstasse mache ich das auch. Nur dass bei Tampons ein reelles (wenn auch sehr, sehr kleines ;-) ) TSS-Risiko bestehen kann, bei der Menstasse wohl nicht.

    Ich komme damit prima zurecht und habe seit 3 Jahren (also seit ich sie habe) nichts anderes mehr benutzt.


    Muss man halt ausprobieren, ob man damit zurecht kommt. Gibt die Tassen aber von verschiedenen Herstellern, aus verschiedenen Materialien und in verschiedenen Größe und Formen. Wenn man will, kann sicher (fast) jede Frau da was passendes finden.

    Der einzige Nachteil, den ich bei Menscups sehe, ist genau das: es gibt unterschiedliche Modelle und manche kosten auch gar nicht mal so wenig Geld. Aber ich habe bisher auch noch nicht gehört, dass nun massig Frauen Dutzende Menscups anhäufen, weil sie sich durch alle Modelle probieren müssen. Mein Eindruck ist, dass man entweder gleich eine findet, die passt, oder aber nach einem Fehlkauf zumindest recht genau weiß, was man braucht (größer, kleiner, stabiler, weicher..) - also davon muss man sich meiner Einschätzung nach nicht abschrecken lassen.


    Ich benutze auch schon seit mehreren Jahren einen und bin davon vollends überzeugt. Um auch eine nicht zur Nachahmung empfohlene Anekdote beizutragen: ich habe den auch schon mal zum Ende der Regel hin komplett vergessen, also wirklich völlig komplett. Ich weiß nicht mehr, wie viele Tage es am Ende waren, aber es waren einige. |-o Passiert ist nichts und es war letztendlich dann beim Entfernen kein Unterschied zu sonst, der Cup wird ja gnädigerweise im Gegensatz zu Tampons nicht oll oder eklig..