Unebene Stellen Muttermund- normal?

    Hallo ihr lieben Mitmenschen,


    ich taste seit 2 Wochen regelmäßig meinen Muttermund (zu Verhütungszwecken) und habe am Freitag festgestellt, dass ich da zwei so Griedßkörner ähnliche Dinger neben der Öffnung habe. Ich nehme mal an, das sind diese kleinen Zysten, die man da haben kann. Soweit so gut. Allerdings merke ich jetzt die Öffnung des Muttermundes deutlicher und irgendwie ist die Oberfläche da allgemein so grießig/hügelig. Nicht der komplette Muttermund, sondern die Schleimhaut in der Öffnung drin. Ich kann da mit der Fingerkuppe bisschen reingleiten. Vermute, weil ich schon 2 Kinder bekommen habe, ist alles bisschen „weiter“. Ich weiß natürlich nicht wie lange sich das schon so anfühlt. Ob diese zwei Erhebungen schon zur Kontrolle im Mai bei der Gyn da waren etc., weil ich erst seit 2 Wochen taste. Ebenfalls weiß ich auch nicht, was normal ist und was nicht.

    Ehe ich jetzt akut einen Termin bei der Gyn ausmache (werde ich wahrscheinlich nicht drum herum kommen), wollte ich von euch wissen, ob ihr das vielleicht auch tastet und wisst, ob das „normal“ ist?

  • 2 Antworten

    das kann durchaus normal sein, es gibt auch so ganz kleine harmlose Bläschen/Unebenheiren die man an der Stelle haben kann(habe den Namen vergessen)und natürlich Polypen - bei mir ist auch nicht alles ebenmäßig und glatt


    mach einen Termin bei der Gyn um es abzuklären, aber erstmal ist das kein Grund zur Sorge

    Danke für deine Worte.
    Am Ende ist es auch normal, dass sich das so anfühlt. An einer anderen Stelle in meiner Scheide fühlt sich das nämlich ähnlich an. Eher so am Eingang. Und diese zwei Grießkörner sind sicher auch nicht schlimm. Hoffe ich.

    Meine Sorge ist halt direkt Gebärmutterhalskrebs. Bzw. eben dass das Gewebe am Muttermund verändert ist. X-\