Untersuchungszeiten bei der Krebsvorsorgeuntersuchung

    Hallo,


    da ich im Internet auf meine Fragen keine Antwort gefunden habe, schreibe ich einen neuen Beitrag in diesem Forum und hoffe auf eure Antworten.


    Ich bin 24 Jahre und ich war noch nie zu einer gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung gewesen.


    Ich glaube die Zeit auf dem Untersuchungsstuhl ist meine "größte Hürde".


    Daher meine bitte: Könnt ihr die durchschnittlichen Minuten für die einzelnen Untersuchungsschritte nennen?


    Zusätzlich würde ich auch u.U. einen vaginalen Ultraschall und einen Brustultraschall durchführen lassen (wie viele Minuten können diese Untersuchungen jeweils dauern?).

  • 7 Antworten

    Ich war erst am letzten Dienstag wieder bei der Gyn und habe alles machen lassen. Pauschal kann man das nicht sagen, kommt drauf an wie gründlich der Arzt ist. Ich habe für Vorgespräch, Untersuchung sowie Vaginal- und Brustultraschall 25 Minuten gebraucht.

    Hi danke erstmal. Mich würden die einzelnen Zeiten für die Untersuchungsschritte interessieren. Bin ein Zahlenmensch. Für mein Kopfkino hilft mir so etwas unheimlich viel. Danke für eure Antworten. Mir ist auch klar, das die Zeiten nur für Untersuchungen ohne Auffälligkeiten gelten können.

    Zitat

    Ich bin 24 Jahre

    In dem Alter sind die meisten Krebserkrankungen noch sehr unwahrscheinlich, so daß ich mich ein wenig frage, ob entsprechende Früherkennungsuntersuchungen überhaupt sinnvoll sind. (Am ehesten vielleicht bei familiärer Belastung, d.h. falls in Deiner Familie eine auffällige Häufung von Krebserkrankungen vorliegen sollte.)

    Abstrich : ne Minute denk ich


    Ultraschall waren so drei bis vier Minuten.


    Brustabtasten war nach zwei Minuten vorbei.


    Hatte bei meiner jüngsten ne Einleitung und darüber noch kurz gesprochen und rum wars

    Alles halb so wild!


    Natürlich wirst du dein Schamgefühl ignorieren müssen, aber man gewöhnt sich an Vieles :)


    Bei der Krebsvorsorge findet erst ein Gespräch statt, wie es die geht und ob du Fragen hast. Zeitlich je nachdem ob dir etwas auf dem Herzen liegt.


    Dann wirst du gebeten dich untenrum frei zu machen (nur unten, das Oberteil bleibt an). Zieh dir ruhig einen langen Pulli an, das gibt dir vielleicht ein bisschen Sicherheit. Als Jugendliche habe ich das immer gemacht und den Pulli schön nach unten geschoben.


    Du setzt dich auf den Stuhl, die Frauenärztin tastet mit dem Finger innen und um den Bauchnabel ab und fragt ob du hier und da Schmerzen hast. Dauer: 1 Minute


    Sie führt so etwas wie eine Zange mit einem Loch in der Mitte ein, steckt ein etwas borstiges Wattestäbchen hindurch und nimmt damit etwas Gewebe heraus. Das wird dann eingeschickt, der sogenannte Abstrich. Das piekst manchmal, ist aber alles überhaupt nicht schlimm. Wenn die Zange aus Metall ist, ist das einzig unangenehme dass sie kalt ist :-/ Dauer: 30 Sekunden


    Wenn du einen Ultraschall machen willst (bei uns freiwillig und mit eigenen Kosten verbunden) geht die Untersuchung weiter, ansonsten kannst du dich schon wieder anziehen.


    Beim Ultraschall wird ein Stab eingeführt (meine FA stülpt immer ein Kondom darüber zwecks Hygiene X- ) und "von innen" nach dem Rechten geschaut. Auf einem Monitor kannst du zuschauen und die Ärztin wird bestimmt etwas dazu sagen. Dauer: 2-5 Minuten


    Du ziehst dich untenrum wieder an, dafür obenrum aus. Die Ärztin tastet den Busen auf Knoten ab. Du sollst wahrscheinlich die Arme einmal hängen lassen und einmal anwinkeln. Dauer: 1 Minute


    Geschafft :)^ mach dir keinen Kopf, normalerweise reden die Ärzte ständig um dich abzulenken, fragen was du arbeitest etc..


    In meiner Schwangerschaft musste ich über Weihnachten wegen Urlaub und Vertretungen zu 3 verschiedenen FA auf den Stuhl und auch das überlebt man :)_