Der Preis der Valette ist eigentlich stetig angestiegen. Anfangs lag sie noch bei ca. 33 Euro und jetzt liegt sie bei ca. 38 Euro. Günstiger hab ich die Valette noch nicht bekommen. Mit diesem Patentschutz kenne ich mich leider nicht aus, deshalb wollte ich da mal genauer nachfragen. Ich bin aber nach wie vor der Ansicht, das die Maxim nicht die Valette ist. Wären da haargenau die gleichen Inhaltsstoffe drin, dann gäbe es nicht soviele Frauen, die nach dem Wechsel Beschwerden haben. Ich habe das nicht nur hier gelesen, sondern auch einige Beiträge über Google finden können.


    Ich weiß nicht wie das bei anderen Apotheken ist, aber ich habe quasi so eine Art Hausapotheke, mein Apotheker und dessen Mitarbeiter kennen mich schon seit Jahren und oftmals fragen die auch sogar nach, ob man das günstigere Medikament möchte. Zumindest dort bin ich der Meinung geht es nicht darum die teurere Valette zu verkaufen.


    Was mich an der ganzen Sache etwas stört ist, das man die Maxim auf Rezept bekommen kann und somit kostenlos bzw. geben 5 Euro Rezeptgebühr und die Valette nicht, obwohl ja angeblich beide Pillen die gleichen sind. Da hätte ich doch gerne mal eine Erklärung von der Pharmaindustrie dazu oder von den Krankenkassen.

    "Maxim" frei auf Rezept? ??? Also ich kriege (nur) das gleiche Privatrezept, das ich voll selbst zahlen muß, wie auch schon vorher für die "Valette".


    In früheren Jahren, ich habe die "Valette" jahrelang genommen, war sie definitiv teurer als heute.


    Aber wie schon gesagt, du kannst ja gerne mal zu den Sachen oben nachfragen und die Ergebnisse dann hier im Faden posten. Mich würde das sicher auch interessieren.

    Zitat

    Wären da haargenau die gleichen Inhaltsstoffe drin, dann gäbe es nicht soviele Frauen, die nach dem Wechsel Beschwerden haben. Ich habe das nicht nur hier gelesen, sondern auch einige Beiträge über Google finden können.

    Hier spielen aber auch ein Nocebo-Effekt und das Nicht-Wissen, dass es die alte Valette mit Lactose ebenfalls nicht mehr gibt, eine große Rolle.


    Fakt ist, dass Jenapharm zwei Präperate mit der selben Wirkstoffkombination herstellt, einmal Maxim und einmal Valette. Seitdem es die Maxim gibt, ist auch die Valette lactosefrei und die Reihefolge der Hilfsstoffe ist zudem bei beidem identisch.


    Das lässt nur darauf schließen, dass beide Präperate von selben Band laufen und nur unterschiedlich verpackt werden. Es macht keinen Sinn, ein und die selbe Wirkstoffkombination von zwei Bändern laufen zu lassen. Das würde die Produktionskosten unnötig erhöhen. Jenapharm sind ja nicht blöd, die wollen ja schließlich genauso Geld sparen und welches verdienen. Dass sich Maxim und Valette also unterschieden, ist allein wegen der Anpassung, der selben Füllstoffe in gleicher Reihenfolge und aufgrund des wirktschaftlichen Aspekts sehr sehr sehr unwahrscheinlich.


    Es gibt ja auch genauso Menschen, die meinen, bei Vollmond schlechter schlafen zu können, obwohl das nachweislich Blödsinn ist. Man sollte daher den psychischen Anteil nicht außer Acht lassen.

    Zitat

    Was mich an der ganzen Sache etwas stört ist, das man die Maxim auf Rezept bekommen kann und somit kostenlos bzw. geben 5 Euro Rezeptgebühr und die Valette nicht, obwohl ja angeblich beide Pillen die gleichen sind. Da hätte ich doch gerne mal eine Erklärung von der Pharmaindustrie dazu oder von den Krankenkassen.

    Wie alt bist du denn? Für unter 20 Jährige gilt meist, dass nur Maxim von den Rabattverträgen der Kasse abgedeckt wird. Wer trotzdem die Valette will, muss für den Spaß eben privat aufkommen.


    Ich bekomme auch nicht die Diane 35 auf Kassenrezept, sondern nur die günstigeren Generika.

    @ PowerPuffi

    Ich hab von der (angeblichen?) Verschiedenartigkeit der Pillenbestandteile von Valette und Maxim erst erfahren, nachdem bei mir nach dem Wechsel auf Maxim so erhebliche Nebenwirkungen aufgetreten sind. Vom Nocebo-Effekt kann da also keine Rede sein.


    Kann natürlich sein, dass die "neue" Valette (auch lactosefrei) heute bei mir dieselben Nebenwirkungen hervorrufen würde wie die Maxim. Anscheinend habe ich aber bis zum Wechsel auf Maxim die "alte" Valette gehabt.

    Zitat

    Kann natürlich sein, dass die "neue" Valette (auch lactosefrei) heute bei mir dieselben Nebenwirkungen hervorrufen würde wie die Maxim. Anscheinend habe ich aber bis zum Wechsel auf Maxim die "alte" Valette gehabt.

    Das vermute ich auch sehr stark. Schade, dass es dazu keine Vergleichswerte gibt. Hast du die "neue" Valette dann nicht mehr probiert?


    Dass ein und die selbe Wirkstoffkombination aufgrund unterschiedlicher Hilfsstoffe Nebenwirkungen auslösen kann, ist bei mir nicht anders.


    Ich bekomme auch über 20 noch Kassenrezepte für die Pille und bin auf die Rabattverträge der Kasse und Pillenmuster angewiesen, da ich LZZ mache.


    So bekomme ich zwar immer die selben Hormone, aber habe eben alle Hersteller schon durch und da sind auch fiese Sachen dabei.


    Aber hier unterscheiden sich die Hilfsstoffe auch massiv.

    Ich bin schon über einige Beiträge ala "Vertrage Valette nach Maxim nicht mehr" gestolpert. Vermutlich hättest du also ohne Lactose die selben Beschwerden wie mit der Maxim! :)z


    Falls es jemanden tröstet, ich habe die neue Valette/Maxim genauso schlecht vertragen wie die alte Valette und gar keinen Unterschied bemerkt, obwohl ich sehr empfindlich bin.

    Hallöchen, wollte auch mal kurz von meiner Erfahrung Valette/Maxim berichten: ich habe die Valette ca 4 Jahre lang genommen ohne großartig Probleme zu haben.. dann einen Monat abgesetzt und aber direkt wieder angefangen, diesmal aber mit der Maxim und seitdem sind bei mir immer mehr Nebenwirkungen aufgetreten! Habe nach ca. 2 Monaten wieder auf die Valette gewechselt, konnte aber keinen Unterschied feststellen, auch hier haben sich die Nebenwirkungen nach und nach weiter angehäuft, so dass ich mittlerweile keine Pille mehr nehme und nun die Gynefix habe! Es kann wohl keiner sagen, ob meine Probleme durch den Monat Pause angefangen haben.. entweder das oder aber ich hab eben die Maxim bzw die "neue" Valette nicht mehr vertragen.. zwischen Maxim und dieser neuen Valette gab es für mich aber keinerlei bemerkbaren Unterschied! %-|

    @ PowerPuffi

    Zitat

    Ich bin schon über einige Beiträge ala "Vertrage Valette nach Maxim nicht mehr" gestolpert. Vermutlich hättest du also ohne Lactose die selben Beschwerden wie mit der Maxim! :)z

    Ja, schon möglich. Ich habe nicht vor, es herauszufinden, fühle mich pillenfrei ziemlich wohl.

    @ Husch-ins-Körbchen

    Was Du schreibst, passt ja zu dem, was PowerPuffi geschrieben hat.

    Zitat

    Es gibt ja auch genauso Menschen, die meinen, bei Vollmond schlechter schlafen zu können, obwohl das nachweislich Blödsinn ist. Man sollte daher den psychischen Anteil nicht außer Acht lassen.

    Das oder auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, die man auch noch nimmt.


    Das ist ja bei vielen anders, also der Medikamentenmix.


    Oder auch sonstige körperliche Unterschiede.


    Deshalb bin ich bei mit immer letzendlich danach gegangen, wie die jeweilige Pille bei mir wirkt.

    Zitat

    Ich bekomme auch über 20 noch Kassenrezepte für die Pille und bin auf die Rabattverträge der Kasse und Pillenmuster angewiesen, da ich LZZ mache.

    Wie geht das, wenn ich fragen darf? ???


    Also ich mußte schon immer die Pille voll selbst zahlen.

    Obwohl die Pille primär ein Verhütungsmittel ist, können spezielle Präperate bei Beschwerden wie Akne, Hirsutismus und androgenetischer Alopezie auf Kassenrezept zur Therapie der jeweiligen Beschwerden verordnet werden.


    Das sind einmal die Valette, die Neo-Eunomin und Diane 35/Generika.


    Da ich an PCOS leide, bekomme ich deshalb auch über 20 noch ein Kassenrezept! :)z


    ??Allerdings würde ich nie und nimmer die Pille nehmen oder damit verhüten wollen, wenn ich gesund wäre.??

    Hi du also ich Hab Valette 3,5Jahre genommen und danach die Maxim und ich muss sagen hab keinerlei veränderungen gemerkt im gegenteil, dass war mit der Valettzeit die schönste Zeit die ich hatte. Keine Pickel, die Periode kam immer Pünklich (ich wusste sogar wann die mit der Zeit ungefähr wann die eindrudeln würde) mir ging es gut. Jetzt seid 7 Monaten nach dem ich sie abgesetzt hab kommen die ganzen Nachwirkungen oh mein Gott. Pickel überall aufm Rücken im Gesicht. Meine Mens verschiebt sich um bis -1 +4 meine Brüste tun mir jetzt weh. Hab eine längeren Zyklus. Spüre öfters mein Eisprung. Katastrophe. Aber von Valett auf Maxim hab ich nichts gemerkt