• 24 Antworten

    nein. Destilliertes Erdöl ist eher kontraproduktiv, verstopft die Haut, trocknet aus, lagert sich im Köper ab usw. Auch das vielgelobte Deumavan et al taugen nichts, haben wir hier Forum schon öfters gehabt. Am besten ist immernoch reines Olivenöl, wenn man den geruch nicht mag auch Süßes Mandelöl oder einfach Sonnenblumenöl. Wichtig ist daß man relativ sparsam dosiert. Ist die Haut noch feucht zieht es auch schneller ein.

    Es kommt ganz drauf an, welches Öl es ist.


    Ist das künstlich hergestellte Paraffinum Liquidum der Grundstoff und Hauptbestandteil (->Inhaltsliste), so ist es ein minderwertiges Öl, welches schlecht für die Haut sein kann. Viele Baby-Öle bestehen übrigens auch daraus. Es legt sich wie ein Film über die Haut, lässt sie nicht mehr atmen und erst recht keine Feuchtigkeit aufnehmen.


    Hochwertiges Jojoba-, Mandel- oder Olivenöl dagegen sind nicht schädlich.

    Zitat

    Paraffinum Liquidum

    ISt im übrigen auch nur ein schöner Name für destilliertes Erdöl. Manchmal steht auch schlicht "mineral oil" in der Inhaltsliste. Alle Erdölhaltigen Cosmetika sollte man meiden, bei Silikonen ist man noch im Streit (sind auch schwerer zu entdecken, bei Namen wie Methicon muß man fast schon wissen um was es sich handelt). Dazu gehört wie gesagt auch Babyöl, die Industrie stellt allerdings allmählich um, manchmal wird sogar schon damit geworben, daß etwas paraffinfrei oä ist. Muß man nachlesen. Bei Ölen in Lebensmittelqualität steht allerdings auch für Normalsterbliche verständlich drauf, was drin ist.


    Falls es überzeugt: Auch die Hobbythek empfiehlt Olivenöl zur Intimpflege. Mit etwas Teebaumöl gemischt sogar als Mittel gegen Scheideninfektionen. Zu lesen in "Liebeslust und Liebesleid" (oä...), durchaus teilweise interessante Lektüre.

    Zitat

    Etwas Pfeffer und Meersalz drüber und die Muschi kann vernascht werden

    Muschisalat al vinaigrette...;-D Das Salz würd ich vielleicht weglassen, aber mit dem Pfeffer könnte man sich wahrscheinlich so manchen "Reizcreme" sparen....]:D

    OHA :-o


    ich hab vor längerem mal die vionell intimpflege-creme gekauft - ratet mal was da drin ist...:


    paraffinum liquidum, peg-100 (auch nicht gut oder?), etc. etc. >:( für den preis ist das echt daneben...


    ich fand die creme auch nie wirklich gut, deshalb hab ich ja wegen der vaseline gefragt.


    ist vaseline immer auf rohölbasis? ich hab ne kindercreme von der ich dachte, dass sie gut ist. da ist folgendes drin:


    petrolatum (vaseline dab 10) / lanolin (nat. wollfett) / zinc oxide / parfum (nat. öle) / citral / geraniol / amylcinnamyl / d-limonene / linalool


    und ich hab nochmal ne frage: ginge auch ein ganz gewöhnliches lebensmittelöl wie z.b. becel?


    vielen dank für eure vielen antworten :-)

    Zitat

    ist vaseline immer auf rohölbasis?

    "richtige" Vaseline schon:


    http://de.wikipedia.org/wiki/Vaseline


    PEGs sind relativ umstritten, es gibt "gute" und eher schlechte, Ökotest verteufelt sie aber alle. Da man als Laie auch selten weiß, welche nun akzeptabel sind, sollte man PEGs allgemein nach möglichkeit ebenfalls meiden.

    Zitat

    petrolatum

    Wenn dieser BEgriff auftaucht, weißt Du, es ist aus Erdöl gemacht, ist nur ein anderes Wort für Vaseline. Das vielgepriesene Deumavan ist zB auch nur Vaseline die teuer verkauft wird. In Deumavan natur sind nichtmal irgendwelche WIrkstoffe drin, kann man also tatsächlich normale und ein zwhnfaches billigere Vaseline nehmen. Wenn man das will...

    Zitat

    ginge auch ein ganz gewöhnliches lebensmittelöl wie z.b. becel?

    Mit becel konkret hab ich keine Erfahrung, aber Pflanzenöle in LEbensmittelqualität sind wie gesagt für die Haut sehr gut geeignet. Wenn mans für den ganzen Körper nehmen will und nicht stundenlang glitschig sein, dann nach der Dusche einfach nicht abtrocken und das Öl auf der nassen Haut verteilen. Dadurch dosiert man sparsamer und es zieht schneller ein.


    Man sollte allerdings auch erwähnen, daß manche Öle bei manchen Menschen komedogen wirken. Die von mir erwähnten gehören da NICHT dazu, die Liste müßte ich ansonsten mal raussuchen.

    ich bin total begeistert. hab das öl gleich mal ausprobiert, wirkt echt klasse.


    die haut ist richtig schön weich. fühlt sich super an! kein brennen mehr und kein "verklebtes" gefühl wie bei vionell etc.


    die vionell-creme werde ich erst mal entsorgen ;-)


    eigentlich ist es ja verrückt wie wenig gedanken man sich über intimpflege macht. für jede erdenkliche körperstelle hat man x cremes und zeug, aber für diese extrem wichtige :p> stelle nicht ;-)


    vielen dank für die tipps. bin glücklich :-D

    ich sehe den sinn nicht so ganz, sich im intimbereich mit irgendwas einzuschmieren?! wenn dort alles in ordnung ist, warum sollte man anfangen da irgendwelche cremes oder öle aufzutragen? :-/ das halte ich, ehrlich gesagt, eher für kontraproduktiv und u U zerstört man auch die eigenfuntion dieses sensiblen bereichs.