Re Chalottee Verhütungsring

    Hi Chalotte(e)...


    wie lange nimmst du den Ring denn schon?


    Hast du eine Veränderung im Gegensatz zur Pille festgestellt und wenn ja ab wann?


    Ich habe jetzt ein StarterSet von meinem FA bekommen...und mich auch im Internet darüber informiert....bin da noch etwas unsicher...


    Andererseits habe ich ein paar Schlechte Meldungen über meine Pille (Valette) im Netz gefunden....von wegen Unlust und Pilzinfektionen usw...


    Ich hoffe du kannst mich etwas "aufklären" ;-D


    MfG ManuMaus

    @traumfaengerin

    Zitat

    Wenn man sich mal die Hormonmenge ansieht, muss man sich auch über nichts wundern, denn: der Ring hat für 3 Wochen 53 mg Hormone.


    Im Vergleich dazu hat die Mirena-Spirale für 5 Jahre nur 13 mg.

    also, das ist quatsch. entschuldige bitte, ich moechte dich nicht persoenlich angreifen. ich habe nur gerade eben deinen beitrag gelesen und irgendwie finde ich es doof, das so stehen zu lassen und damit frauen zu erschrecken, die vielleicht an dem ring interessiert sind, aber noch nicht ausreichend recherchiert haben...


    fuer alle, die es interessiert, wieso obige aussage nicht stimmt:


    es kommt nicht auf die gesamtmenge der hormone an! der ring gibt innerhalb von 24 stunden 15 mcg ethinylestradiol (=oestrogen; "ee") ab. moderne mikropillen enthalten 30 bis 40 mcg ee. wenn du die pille schluckst, hast du jeden tag eine nachweisbare spitzenkonzentration von ee im serumspiegel. beim ring gibt es jeden zyklus nur eine spitzenkonzentration, und zwar 2 bis 3 tage nach dem einsetzen. die maximale serumkonzentration ist bei nuvaring um 70% geringer als die bei einer pille mit 30 mcg ee.


    die taegliche ee-dosis ist also beim ring um die haelfte verringert, die absolute bioverfuegbarkeit von ee ist aber ueber beide wege (oral u. vaginal) in etwa gleich (55%). das bedeutet, die systemische ee-exposition ist bei nuvaring auch nur ca. halb so gross wie die bei einer pille mit 30 mcg ee.


    aehnlich ist der vergleich des gestagens. nuvaring setzt 120 mcg etonogestrel (eng) frei, das ist vergleichbar mit 150 mcg desogestrel. auch da gibt es nur einmal pro zyklus eine maximale serumkonzentration, die zudem 60% unter spitzenkonzentration von 150 mcg desogestrel (oral) liegt.


    das ist lediglich ein abriss, pharmakokinetik und -dynamik sind sicherlich interessant, aber zu komplex als dass man einfach die konzentration (die in diesem fall nicht der exposition entspricht) zweier verschiedener hormone addieren und daraus eine aussage ueber die vertraeglichkeit erstellen kann.


    nix fuer ungut 8-) und herzliche gruesse,

    Ich habe den Ring nach dem Einlegen nur 10 Tage getragen, weil ich dann nach den 10 Tagen Dauerkopfschmerzen einfach nur noch fertig war. Schade, denn er hat mir gefallen.


    Es verträgt ihn nicht jede Frau - aber ein Versuch ist es wert.


    LG

    Frau der Ringe

    hallo leute,


    ich würde auch gern auf "den einen Ring" umsteigen :-D . meine FA hat mir dazu geraten nachdem ich von Yasmin ungefähr eine milliarde nebenwirkungen zu spüren bekam. ich hab soooo trockene haut gekriegt, dass sich meine beine inzwischen anfühlen wie sandpapier + ich dauernd risse am damm (manchmal die ganze a...falte rauf) habe. und das tut einfach soo weh. da in Ö dank unserer sparsamen regierung alle frauen ihre verhütungsmittel selber zahlen müssen, würde ich gerne wissen ob jemand von euch erfahrungen mit online-apotheken hat bzw. ob diese billiger sind. (oder weiß jemand ob der ring in holland günstiger is) mein schnuggi und ich sind beide studis + haben echt nicht so viel geld.


    lots of thx

    Traumfaengerin!!!!!!!!!!

    Hallo, du!


    Ich nehme den Ring jetzt seit drei Monaten und im Gegensatz zu der Pille kann ich NUR Vorteile aufzählen: die lästige tägliche Einnahme fällt weg und der Magen- Darmtrakt spielt überhaupt keine Rolle mehr ( Durchfall, Übergeben, Antibiotika...)


    Und ich wiederhole es gern nocheinmal : weder ICH merke den Ring noch mein Freund!


    Mir wird NICHT übel, meine Stimmung schlägt NICHT ins Negative um oder sonst irgendwelche angeblichen "Nebenwirkungen" hab ich bemerkt!


    Probiert es einfach aus und scheut Euch nicht davor!


    Im ersten Moment scheint Euch der Ring vielleicht etwas "groß" ; ist aber kein Grund zur Sorge- wie gesagt: ich bin auch sehr eng gebaut und merke GARNICHTS! NIE!!!


    EureSina

    Sagt mal...

    ... hat das auch eine von Euch? Seit 3 Monaten verhüte ich mit dem Ring und habe seitdem öfter mal, dass mir untenrum alles brennt (es ist aber sicher kein Pilz) und ich werde nicht mehr richtig feucht und es ist einfach nur unangenehm.


    Außerdem habe ich auch seitdem öfter, dass ein Rest Urin in der Harnröhre bleibt, den ich nur schwer rauskriege und es brennt auch wie Höllenfeuer....


    Multigyn-Salbe brauche ich gar nicht mehr zu nehmen-brennt auch wie sonst was.


    Mein FA kann nix feststellen und vom Ring käme es natürlich nicht - genauso wie die Pille keine Nebenwirkungen hat (hahaha)!!!


    Sollte ich vielleicht doch die Pille wieder nehmen oder anderweitig verhüten???

    sandra das problem kenne ich... ausser dass der ring praktisch is hab ich nix gutes an ihm gehabt die letzten 6 monate...


    bin auch furztrocken egal was mein freund macht ich werd net mehr richtig feucht das war vorher net so un das brennen hab ich auch...hab wegen dem ring n dauerpilz un lust auf sex hab ich auch net mehr..


    bin so froh wenn ich die pille wieder nehm!

    Heha,

    stimmt, die Lust ist auch weniger geworden. Das kenne ich gar nicht von mir!


    Werde es mal mit der "Femranette" versuchen - hab im Net eigentlich nur positives gehört. Aber das muss ich halt sehen.....


    LG Sandra

    Hmm...

    ....also ich werde genauso feucht wie vorher!


    Vielleicht hängt das bei Euch mit der Psyche zusammen- ihr konzentriert Euch evtl. zu sehr auf den Ring und denkt die ganze Zeit an ihn ("oh, scheiße, funktioniert der Sex auch mit dem Ding bei mir drin" oder "hoffentlich merkt mein Partner nichts von ihm") und könnt Euch somit nicht richtig entspannen!


    Also aus meiner Sicht sind die Bedenken völlig unbegründet!


    Und ein Brennen hab ich auch noch nie gespürt....


    ....dann hoff ich für euch beide, dass ihr noch das geeignete Verhütungsmittel findet!

    Also...

    ...hab das Teil gestern rausgemacht und bin mehr als froh darüber. Ich fand es total ätzend!


    Ich habe allerdings beim Sex nie an den Ring gedacht und war immer superentspannt und erregt. Habe halt von dem Ding ständig nur Infektionen, Blasen- und Eierstockreizungen gehabt - glaube nicht, dass das psychisch war.


    Ansonsten war der Ring ok - keine Stimmungsschwankungen und an Gewicht habe ich auch nicht zugelegt, aber dafür hatte ich "untenrum" ständig Probleme - also bleibt nur wieder mal die Pilleneinnahme. Bin mal gespannt, wie ich die wieder vertrage.


    Habe gleich nachdem ich den Ring rausgenommen habe meine erste Pille eingenommen (Femranette) und bis jetzt geht es mir noch gut. Hoffe, dass ich durch die Pille nicht mehr so viel Wasser einlagere und keine Fressattacken bekomme. Denn sonst verhüte ich gar nicht mehr mit Hormonen und werde mich mal näher mit dem Mini-Sophia auseinandersetzen. Ohne Hormone geht es mir nämlich immer noch am Besten und fühle mich rundum als Frau....

    Meine Begeisterung ist etwas abgeklungen

    Habe den NuvaRing selbst schon über 4 Monate im Gebrauch. Allerdings jetzt schon seit 2 Monaten mit ständigen Infektionen zu Kämpfen.


    Habe jetzt den Gynäkologen gewechselt und er hat mir eher zu der Spirale geraten. Zwar ist die Handhabung des Ringes wirklich leicht, doch ist es auf der anderen Seite eben auch ein Fremdkörper, der neben OB´s auch noch mal anfälliger für Infektionen macht. Mein Freund beklagte sich zwar nicht wirklich darüber aber er meinte, dass er den Ring schon spühren würde...


    Ich werde jetzt mal die Spirale ausprobieren, schon alleine auch deswegen, weil ich das Gefühl habe, dass sich dieser ganze Hormonkram zu sehr auf meine Libido auswirkt.

    charlotte nur weil du den ring so SUPER verträgst heisst es noch lange net dass jeder ihn vertragen muss un vor allem net dass man psychische probs hat un die ganze zeit an den ring denkt un ihn deshalb net verträgt...


    un zu dem antibiotika...ring un antibiotika is genau wie pille un antibiotika!


    von wegen da spielt es keine rolle...

    Hallo, habe den Ring ausprobiert, habe beim tragen und beim Verkehr nichts gespührt, soweit alles OK aber leider habe ich nach einer Woche so starke Kopfschmerzen und ätzende Rückenschmerzen bekommen sodaß ich den Ring nach 10 Tagen entfernt habe. Ich warte noch auf meine Tage ( ist jetzt auch ca. 10 Tage her). Wer hat auch solche Erfahrungen gemacht ?

    Hallo an alle hier im Forum,habe seit Anfang diesen Jahres den Nuva Ring u.war eigentlich ganz glücklich damit,da ich viele andere Verhütungsmittel überhaupt nicht vertragen habe.Nun hab ich seit einiger Zeit ein leichtes 'ziehen'im Unterbauch u.muß ständig auf die Toilette.Hat von euch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und habt Ihr vielleicht eine Ahnung was das sein könnte. Danke für eine Antwort. Bye now ...

    Verwende seit 15 Tagen den Ring...

    Eigentlich habe ich von meiner FA den Ring empfolen bekommen, da ich nach meiner Periode immer noch Schmierblutungen hatte (insgesamt ca. 8-10 Tage Periode + Schmierblutung). Jetzt, nach 15 Tagen habe ich immer noch Schmierblutungen. Zwischendrin waren die mal wieder hellrot, dann sind sie wieder dunkelrot. Einen Pilz habe ich mir auch zwischenzeitlich eingefangen. Meine FA meint, ich solle den Ring im nächsten Monat nochmal nehmen, da werde das bestimmt besser werden. Hat jemand auch schon diese Erfahrungen gemacht??

    Erste Erfahrung mit Verhütungsring schlecht...

    Hallo Ihr,


    habe mir jetzt stundenlang alle Beiträge zu diesem Verhütungsring durchgelesen und denke im großen und ganzen, dass es die gleichen Pro und Contras wie bei der Pille gibt.


    Wie immer wenn es halt um Hormone geht:


    Die einen ja, die anderen nein!!


    Habe zusammen mit meinem Frauenarzt die Einführung getestet und musste später zu meinen Entsetzten feststellen, dass ich mich tatsächlich (dusselig wie ich bin) schon verletzt hatte.


    Habe gelesen,dass das alles problemlos gehen soll und ich...ich hab mich so verletzt, dass es sogar etwas geblutet hat.


    Einen Tag später beim GV hatte ich ein starkes Brennen und jetzt möchte ich natürlich doch lieber wieder die Pille nehmen.


    Hat sich noch jemand so dumm drangestellt wie ich oder hatte dieses Brennen bereits nach dem ersten Einführen?


    Heike

    @heike

    warscheinlich hast du dich mit einem fingernagel verletzt, und die schleimhäute bluten dann leicht.wenn so eine stelle dann mit sperma in kontakt kommt, oder einfach nur berührt wird, kanns schon brennen, oder wehtun, denke ich.


    ich erinnere mich noch an die anfänglichen schwierigkeiten beim ensetzen, als ich mein erstes diapragma bekam, das sitz am ende ja genauso wie dein ring, und anfangs ist es einfach ungewohnt, weil man erst lernen muss, sich zurechtzufinden;-), weil mans nicht gwewönht ist, so tief in die iegne scheide zu greifen.


    wenn du sonst keine schwierigkeiten hast, würde ich mich noch etwas gedulden, und dem ring noch ne chance geben.


    lg

    @annuschka

    hi annuschka,


    ich hab den ring leider noch nicht in der hand gehabt, und hatte mir vorgestellt, dass der ais einem gummiänhlichen material ist. im netz gelesen habich, er ist aus medizinischem kunststoff, das klingt schon weniger dauer-elastisch. da du schreibst, du hast ihn häufig rausgenommen und iweder eingestzt, war das ding vielleicht einfach überlastet?


    eigentlich wollte ich was über die rausrutsch-geschichte sagen: wenn du den ring spürst, wenn du in der hocke tastst, ist es eigentlich kein wunder: wenn frau hockt, verkürzt sich sozusagen di vegina. diesen trick kann man sich zu nutze machen, um zum beispiel den korrekten sitz eines diapragmas zu prüfen (wofür man den muttermund tasten muss, der im stehen nur schwer zu erreichen ist, es sei denn, man hat klavierspielerhände ;-) )


    und:scheinbar gibts hier zwei verschiedene ringe, einen blauen und einen farblosen: womöglich sind die aus unterschiedlichem material? würdemich interessieren, welches modell die frauen hatten, denen der ring gebrochen ist?


    LG


    rozi

    @kleinehexe

    hej kleinehexe


    der ring kann zum glück nicht verlorengehen ;-)


    ich habs eben schon mal geschrieben, aber vielleicht hilft es dir, um dich sicherer zu fühlen, und nicht so viel zeit bei dener fä zu verbringen ;-)


    wenn du dich hinhockst. also auf den füssen stehst und in die hocke gehst, so tief du kannst, senkt sich die gebärmutter leicht und die scheide verkürzt sich. in der position solltest du dich fast an der gebärmutter kitzeln können ;-) (du kannst auch noch ein bisschen bauch-pressen, also so, als sässest du auf dem klo)


    manche könnens besser, wenn sie ein bein hochstellen.


    LG


    rozi