Vermehrte Schleimbildung/Ausfluss wegen neuer Pille?

    Seit ca 2 Wochen bin ich auf die neue Pille Yaz umgestiegen komme aus der Schweiz keine Ahnung obs die auch in Deutschland gibt. Jedenfalls ist es mit dieser neuen Pille so dass man 23 tabletten einnimmt und 4 Placebos und somit keine Pause macht und die Mens auch nur 2-4 Tage anhält.


    Ich muss dazu sagen dass ich vorher sehr unterschiedlich verhütet habe, mal nur mit Kondom dann eine Weile 3 Monatsspritze dann mal Evra pflaster und aber auch eine Zeit lang mit Pille. Jedenfalls habe ich nun seit ca 1ner Woche sehr viel Ausfluss, klar ein wenig hat man immer, jedoch ist dieser anders als üblich.


    Er ist weisslich/durchsichtig und zum Teil hat es weissliche Stücklein drin (ich weiss seeeehr appetittlich sry) und wenn ich auf Toilette gehe putze ich den selbstverständlich weg aber wenn ich das nächste mal muss ist alles schon wieder voll... und als ich heute Morgen aufwachte hatte ich echt sehr viel Ausfluss in meinem Slip.


    Ist das echt möglich dass das von der neuen Pille kommt und wenn ja was kann man dagegen tun oder kann man überhaupt was dagegen machen? Denn wenn nicht muss ich schon über einen Wechsel der Pille nachdenken, da ich diesen "Zustand" ja nicht dauernd haben möchte.


    Viele Dank schon im vorraus für die (hoffentlich auch kommenden) Antworten;)

  • 15 Antworten

    Das kann eine Reaktion auf die neue Pille sein. Ausfluss findest du bestimmt als mögliche Nebenwirkung in der Packungsbeilage.


    Im allgemeinen soll man dem Körper 2-3 Monate Zeit geben sich an eine neue Pille zu gewöhnen.

    Yaz ist die gleiche Pille wie Yasminelle, nur anders eingenommen.


    Ausfluss gehört zu den möglichen Nebenwirkungen, eine Infektion als Ursache solltst du aber möglichst mit Abstrich ausschließen lassen.

    Aber die Yaz nehme ich ja erst seit 2 Wochen da hätte die Pause noch gar nicht angefangen, hm ich finde es einfach sehr störend diesen Ausfluss aber mir sagt die Pilleneinnahme sehr zu, da dass vergessen schon recht gering gehalten wird.

    ..wie oben schon: lass ein Infektion als Ursache ausschließen.


    Auch, wenn du Yasminelle problemlos vertragen hast, Aleonor schrieb es ja schon:

    Zitat

    Nebenwirkungen können auch nach jahrelanger Einnahme ein und derselben Pille auftreten.

    Ich persönlich würde auf einen pillenbedingten Ausfluss tippen. Ohne Abstrich ist das aber ne ziemlich "weiche" Aussage.


    Ach ja: Für Arztbesuche muss dein Chef dir Zeit geben. Gerade wenn er selber Arzt ist sollte er doch wohl dafür Verständnis haben.

    Ich hatte eben jetzt schon ein paar Arztbesuche wegen meinen rheumatischen Beschwerden und da ich nur mit einer Praktikantin arbeite, die nicht alleine arbeiten kann ist das nicht so einfach. Und mein Chef ist sowieso nicht ganz "normal" was solche Dinge betrifft, obwohl er selbst Arzt ist.