Vom Frauenarzt entjungfern lassen?

    Hallo Leute ;-)


    Ich bin jetzt seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen und möchte gerne mit ihm schlafen.


    wo das Problem liegt? Ich bin noch jungfrau!


    Ich habe es schon oft mit meinen Fingern und sonst was versucht aber ich hab einfach das Gefühl dass ich da unten


    viel zu eng bin. Außerdem möchte ich dass der erste GV mit meinem Freund schön und nicht schmerzhaft wird! Ich weiß natürlich, dass der erste Sex nicht bei jedem weh tut aber ich will es einfach nicht riskieren, dass der erste GV mit meinem Freund eine reine schmerzensangelegenheit wird.


    So jetzt zur Frage:


    Habe mal davon gelesen, dass man sich vom FA entjungfern lassen kann.


    Wie genau wird das denn gemacht und tut es sehr weh?


    Versteht mich bitte nicht falsch aber ich will einfach dass bei meinem ersten mal alles schief geht und ich vor schmerzen heule oder so.


    Dann wäre es mir beim FA lieber da ich diese Person ja persönlich garnicht kenne :|


    Bitte um euren Rat :)z


    Wisnia

  • 66 Antworten

    Du willst doch nicht im Ernst Dein "erstes Mal" auf einem gynäkologischen Stuhl erleben? :-o


    Es sollte ein unvergessliches Erlebnis sein. Ok., das wäre es in diesem Falle vielleicht tatsächlich ;-D , aber bestimmt nicht so, dass Du später gerne daran zurück denkst.


    Wenn Du einen einfühlsamen, zärtlichen Partner hast, der Dich bei Eurem ersten Mal liebevoll führt, dann ist das bestimmt keine "reine Schmerzensangelegenheit", sondern es passiert einfach in SEINEN Armen. Vielleicht ziept es kurz ein bisschen, aber glaube mir, wenn Du wirklich dazu bereit bist und es wirklich WILLST, dann wird dieses kurze Ziepen von einer Fülle ganz anderer (sehr schöner) Empfindungen überlagert.

    Du brauchst keine so grosse Angst davor zu haben ...soooo weh ,dass es nicht zum aushalten ist tuts wirklich nicht.


    Du musst entspannt sein ,losslassen und natürlich solltest Du nicht trocken sein .


    Von dem durchstossen des Häutchens merkst Du nichts,@:) also könnte ein Arzt auch nichts anderes machen als Dehnen.


    Rede mit Deinem Freund darüber ,er wird schon auf Dich aufpassen

    Hallo Wisnia,


    ich kann Dich gut verstehen dass Du nichts dem Zufall überlassen willst, und das ist auch möglich!


    Zuerst möchte ich Dir aber sagen, dass es sich untenrum eng anfühlen kann wenn man einfach so nachtastet, aber versuch das mal, wenn Du erregt bist. Die Vagina wird dann ganz weich und weitet sich, so dass sie einen Penis locker aufnehmen kann. Sehr wichtig ist dabei auch die Feuchtigkeit - also zur Not etwas Gleitgel bereithalten.


    Du kannst (gerne auch mit Deinem Freund zusammen übrigens) die Öffnung sanft mit Deinen Fingern vor"dehnen", wobei es nicht um wirkliches Dehnen geht, sondern um die Lockerung des Gewebes, falls da was zu lockern ist.


    Benutzt Du Tampons? Das würde Dir eventuell helfen Dich schonmal an das Gefühl zu gewöhnen etwas "hinein zu lassen".


    Es ist auch möglich zu üben den Beckenbodenmuskel, der am Eingang Deiner Vagina sitzt, bewusst zu entspannen, aber das erfordert ein bißchen Übung. Lies mal nach wegen so genannten "Kegelübungen".


    Und ich hab übrigens auch nicht "vor Schmerzen geheult" obwohl ich wirklich Probleme mit meinem Beckenboden hatte. ;-)


    Ich wünsche Dir alles Gute und vor allem: VIEL SPASS! :-D :)*

    Nix ist unromantischer.


    Abgesehen davon wäre es ein Irrglaube, dass es nicht weh täte, wenn man keine Jungfrau mehr ist. Du kannst trotzdem genauso verkrampfen oder es fehlt Feuchtigkeit. Und dass das Jungfernhäutchen immer saumäßig weh täte beim Einreißen ist auch nicht richtig - viele merken es nicht mal. Komm schon ;-) Durch ihre Entjungferung mussten sehr viele Frauen auf der Erde mal durch. Jeder Regelschmerz ist schlimmer.

    Zitat

    Außerdem möchte ich dass der erste GV mit meinem Freund schön und nicht schmerzhaft wird! Ich weiß natürlich, dass der erste Sex nicht bei jedem weh tut aber ich will es einfach nicht riskieren, dass der erste GV mit meinem Freund eine reine schmerzensangelegenheit wird.

    das wünscht sich doch jeder. :)z


    und ihr könnt einiges dazu beitragen. lasst euch zeit, ausgedehntes vorspiel usw. solange, bis du es wirklich willst.


    :)z


    niemals wär ich auf die idee gekommen, mich vom FA entjungfern zu lassen. für mich ne ziemlich schlimme vorstellung. :-/


    sonst schließ ich mich springchild an:

    Zitat

    Zuerst möchte ich Dir aber sagen, dass es sich untenrum eng anfühlen kann wenn man einfach so nachtastet, aber versuch das mal, wenn Du erregt bist. Die Vagina wird dann ganz weich und weitet sich, so dass sie einen Penis locker aufnehmen kann. Sehr wichtig ist dabei auch die Feuchtigkeit - also zur Not etwas Gleitgel bereithalten.

    ich bin wohl auch ehr eng gebaut, schon ob's sind an manchen tagen nicht ganz leicht für mich. trotzdem konnte ich bisher jeden mann "aufnehmen"

    Bitte tu DIR den Gefallen und mache es mit deinem Freund.


    Du würdest dir dein Leben lang Vorwürfe machen , dass du dein Erstes Mal "verschwendet" hast.


    Ich sprech da aus eigener Erfahrung ( nicht mit dem Frauenarzt ;-) )


    Dein Freund wird mit Sicherheit vorsichtig sein und darauf hören , wenn du sagst dass etwas grad weh tut oder unangenehm ist.


    Und weh tun kann es natürlich immer , bei vielen tut aber auch gar nichts weh.


    Wie oben schon erwähnt wurde , das hat was mit der Feuchtigkeit zutun.


    Überleg es dir wirklich gut , ob du diesen intimen Moment wirklich mit einem Frauenarzt verbringen willst.


    Mit deinem Freund könntest du es viel viel mehr genießen!


    Viel Glück !!:)*:)*

    Mal´n Kerl dazu: Arzt? Dildo? Kann ich gar nicht glauben! Gut, es kann weh tun. Meine erste Freundin sagte, ich soll mir vorstellen, ein Putenschnitzel durchzureißen. So hat´s sich angefühlt. Das 2. mal war eher gefühllos, das 3. mal..... geil, und das war erst der Anfang. Ja, Schmerz, aber es schaffte ein tiefes Gefühl von Vertrauen. Wir waren lange zusammen. Ich würd mal vorschlagen, es doch wenigstens vorsichtig zu versuchen. Wenn es nicht gelingen will, kann man (und Frau) ja immer noch eine medizinische Lösung erwägen. Es gleich so zu machen, find ich so wie´n Kaiserschnitt ohne medizinische Begründung: Du verpasst einen wichtigen Prozess, den die Natur so vorgesehen hat. Sei mutig!