Wärmflasche bei regelschmerzen

    Hallo!


    Ich habe immer fürchterliche Schmerzen, wenn ich meine Tage habe und könnte dann die Wände hoch gehen. Nach dem rat einer Freundin habe ich es dann einmal mit einer Wärmflasche zur Linderung der Krämpfe versucht. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass diese das Ganze nur erheblich verschlimmert hat. Hat von Euch schon einmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

  • 17 Antworten

    regelschmerzen

    Wenn man häufig unter starken


    Regelschmerzen leidet, kann die Einnahme von Magnesiumtabletten hilfreich sein ,Daher sollte eine ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung "die Regel" sein. Der Konsum von Kaffee, Tee und Cola ist weitgehend einzuschränken. Und wenn sich in der zweiten Zyklushälfte durch größere Wasseransammlungen eine Gewichtszunahme zeigt, wird eine salzarme Ernährung empfohlen.mann kann aber auch eine schmerztablette nehmen, und bettruhe, oder mal mit einen heizkissen aussprobieren da kann mann ja einstellen wie warm es sein soll


    gruss

    Kirschkernsäckchen

    Ich nehme keine Wärmflasche, dafür aber ein Kirschkernsäckchen.


    Das bekommt man in der Apotheke. Sieht aus wie ein Kissen, gefüllt mit Kirschkernen. Das ganze packt man eine Minute in die Mikrowelle. Dann heizen sich die Kerne auf und geben ihre Wärme, ähnlich wie bei einer Wärmflasche, langsam wieder ab. Ich finde das besser, als eine Wärmflasche, weil eine Wärmflasche voll mit Wasser viel zu schwer ist auf dem Bauch. Das Kissen dagegen ist federleicht und tut richtig gut. Ich möchte es jedenfalls nicht mehr missen.

    Ich nehme auch immer eine Wärmflasche mit ins Bett .... hilft gut aber manchmal halte ich es ohne Paracetamol gar nicht aus. Mein Freund meinte jetzt dass es gar nicht so gut ist jeden Monat 3-4 Tab. paracetamol zu schlucken. Kennt jemand noch ein Medikament was man bei Regelschmerzen nehmen kann?

    ok der thread is zwa alt aber vlt. hilfts ja trotzdem weiter Paracetamol ist deswegen nicht so super gut weil es der Leber "ärger" macht also sie belastet der Wirkstoff wird dort wieder abgebaut wenn ich das jetzt richtig weis...


    zum eigentlichen "Problem" da ich ein man bin kann ich nicht aus erfahrung sprechen (zumindes nicht meiner eigenen) jedoch kenn ich viele Frauen denen eine Wärmflasche hilft schade des es einigen nicht so geht was andere was hilft ist Sex (jaja ich bin ein mann und denke immer nur an das eine;-)) es ist aber wirklich so beim Sex entspannt sich er Unterleib und dann gehen auch die Regelschmerzen weg derren ursache sind meines wissens nach nämlich Krämpfe im Unterleib (dies wurde mir von meheren Frauen (Freundinen und Partnerinnen) bestätigt)

    Hallo


    ja, stimmt, der Beitrag ist alt, aber das Thema an sich ist ja immer aktuell ;-)


    Also wenn ich denn mal Regelschmerzen habe (kommt sehr sehr selten vor.) dann hilft bei mir Wärme gar nichts. Wärme macht es bei mir nur schlimmer - meine Lösung ist ein Coolpack.


    Bin allgemein eher kälteverträglicher und es hat mir bisher bei sämtlichen Schmerzen immer Linderung verschafft einfach einen Eispack zu benutzen :-)


    Ansonsten ist auch Buscopan sehr hilfreich bei Regelschmerzen.

    Zitat

    Paracetamol ist deswegen nicht so super gut weil es der Leber "ärger" macht also sie belastet der Wirkstoff wird dort wieder abgebaut wenn ich das jetzt richtig weis...

    Na ja, also solange man sich an die Dosierung hält und es nicht länger als 2-3 Tage nimmt, sollte man da keine Probleme haben. Natürlich sind Schmerzmittel nicht gesund, aber ohne geht es bei mir meist nicht, und Paracetamol ist das einzige, was ich vertrage.


    Und zur Wärmeflasche: Nützt bei mir auch eher wenig. Außerdem habe ich den Eindruck, dass Wärme die Blutungen noch mehr verstärkt (und ich habe eh schon sehr starke Blutungen). Hinlegen macht es sogar noch schlimmer, besser ist bei mir leichte Bewegung, wie etwa Spazierengehen..... Nur im Beruf leider auch nicht möglich.....