Wahnsinnige Schmerzen beim Sex

    Ich hab da mal ne Frage,


    und zwar hatte ich seit einiger Zeit etwas Schmerzen beim Sex. Während des Sex war aber alles in Ordnung, aber es wurde immer schlimmer, so dass ich seit knapp 10 Tagen garkeinen Sex mehr haben kann. Beim "Einführen" habe ich solche Schmerzen, dass mir Speiübel wird und es mir die Tränen in die Augen treibt. Es ist wirklich zum wahnsinnig werden. Wir haben es gestern wieder probiert und heute Morgen und es geht einfach nicht. Das sind die schlimmsten Schmerzen die ich je aushalten musste und ich verstehe das einfach nicht. Ein Eindringen ist so garnicht möglich. Also habe ich schon letzte Woche einen Termin bei meinem Gyn gemacht, der nun dummerweise jetzt noch 14 Tage im Urlaub ist, also bin ich heute ins Krankenhaus in die Gynäkologie und die haben mich da unten nun zu dritt angeschaut und festgestellt - ich habe NICHTS. Aber wie kann ein nichts solche Schmerzen verursachen???


    Ich habe keine Verletzung, keinen Pilz, keine Infektion, seelisch ist alles ok, was kann das sein? Sie haben mich nach Hause geschickt, mit dem Satz, dass sie sich sicher sind, dass Sex bald wieder gehen würde, aber selbst beim Untersuchen hatte ich solche Schmerzen das ich echt losheulen musste. Ich bin echt verzweifelt und verstehe garnichts mehr!!!

  • 36 Antworten

    Hmm, das klingt ja mal garnicht schön, denn eigentlich sollte der Sex ja Spaß machen und davon kann bei dir ja momentan nicht die Rede sein.


    Wie alt bist du denn wenn man fragen darf? Und ist das dein erster Partner mit dem du Sex hast?


    Ich hab von sowas noch nie gehört um ehrlich zu sein. Von leichten Schmerzen beim Eindringen schon. Das hatte ich auch selbst früher mal, als ich noch die Pille nahm und nicht feucht genug wurde. Da kann Gleitgel aber wahre Wunder wirken. ;-)


    Kann es vielleicht sein, dass du dich aus 'Angst' vor den Schmerzen so verkrampfst und es vielleicht davon kommt?? Denn so wie du das beschreibst, scheint dich das ja schon sehr zu belasten und ich kann mir vorstellen, dass man mit solchen Hintergedanken schon garnicht mehr entspannt an die Sache rangehen kann.


    Wenn dem nicht der Fall sein sollte, dann würde ich warten bis dein Arzt aus dem Urlaub kommt und nochmal dahin gehen. @:)

    Also ich bin fast 25 und habe nun seit 12 Jahren Sex und ich hatte vorher noch nie beschwerden. Es ist also auch nicht mein erster Sexualpartner und wir hatten vorher auch noch nie Probleme gehabt und ich bei vorherigen Partnern auch nicht. Selbst viel Gleitgel bringt nichts.


    Ja, das haben die Ärzte auch gesagt, dass es eine Kopfsache wäre, aber ich gehe wirkich entspannt an den Sex ran und habe Lust und bin auch feucht. Und es tut auch erst ein kleines Stück nach dem Eindringen weh und dann geht vor Schmerz garnichts mehr. So war es auch bei der Untersuchung heute, es hat schon ausgereicht mit den Fingern untersucht zu werden und dieses Spreizmetallding und ich war schweisnass und habe echt geweint vor Schmerzen.


    Ich verstehe das einfach nicht, ich glaube ich könnte nicht heißer auf meinen Freund sein, aber kann keinen Sex haben!!! Und warum auf einmal?

    Ok, das ändert die Sache dann schon ein bisschen. 12 Jahre normalen Sex und dann sowas....das ist schon ein bisschen seltsam....allerdings hab ich mit solchen krassen Schmerzen auch keine Erfahrungen.


    Bei einer Freundin von mir ist damals beim ersten Mal das Jungfernhäutchen nicht richtig gerissen und sie hatte deshalb immernoch Schmerzen. Aber ich denke, das kommt bei dir nicht in Frage, da du ja 12 Jahre lang problemlos Sex haben konntest.


    Sonst hast du aber keine Schmerzen? Also nur beim Sex und bei der Untersuchung? Wie lange hast du das denn schon? Was ist zum Beispiel, wenn du deine Tage hast und einen OB benutzen willst (vorausgesetzt du benutzt welche). Geht da auch nicht?


    Ich finde du solltest entweder warten bis dein Arzt aus dem Urlaub kommt oder dir vllt bei einem anderen einen Termin geben lassen. Manchmal kann eine zweite Meinung die Sache schon aufklären.


    Normal ist das auf jeden Fall nicht denke ich.

    Also ich habe noch deutliche Reste vom Jungfernhäutchen, aber die Ärzte heute haben fleissig dran rumgezuppelt und das hat nicht weh getan und somit haben sie ausgeschlossen, dass es davon kommt. Ich habe nämlich auch darauf getippt, weil ich dachte, dass die Zipfelchen beim Sex mit reingezogen werden und dadurch den Schmerz verursachen. Jedenfalls fühlt es sich so an, dass da IRGENDWAS ist, was diesen Schmerz auslöst. Als würde mich jemand dort ganz doll kneifen oder mit nem Messer stechen. Ich kann das nicht beschreiben. Aber es ist wohl alles wie es sein soll und das Häutchen verursacht keine Schmerzen....


    Ich kann problemlos auch jetzt eine OB einführen....


    Habe morgen früh einen Termin bei einem anderen Gyn, aber habe Angst, dass sie mich wieder weg schicken und sagen es ist eine Kopfsache.

    Also ich hatte dieses Extremen schmerzen auch über Monate nix hat geholfen, Multygyn aktigel, Milchsäurezäpfchen nichts.


    Dann wurde ein Pilz festgestellt der behandelt wurde, als der weg war war es immer noch so schlimm ich bin fast wahnsinnig geworden vor schmerzen.


    Meine Frauenärztin hat mit Linoladiol HN aufgeschrieben seitdem bessert es sich stetig. Ich hatte auch nichts an infektionen oder so wurde alles getestet.


    Scheinbar Östrogenmangel durch die Pille, kann ja sein.


    Ich hoffe es bleibt so, vielleicht hilft dir das ja weiter sprich denen FA mal auf trockenheit an

    So, also wir haben zusammen gestern mal erstastet. Es tut nur rechts in der Scheide weh, so 4 cm drin und nur dort an der Stelle. Wenn man mit dem Finger berührt gehts ja noch, aber sobald ich versuche Sex zu haben, ist es nicht mehr auszuhalten.


    Der Gyn heute sagte, es ist nichts gynäkologisches, kein Pilz oder sonstiges und auch sonst alles in Ordnung. Er tippt das es meine Hüfte ist und ich soll bitte zum Orhtopäden.


    Ich werde noch irre. Ich hab doch sonst kein Hüftproblem und selbst wenn, was hat meine Scheide damit zu tun??

    Ich bin auch immer wieder erstaunt was Rücken und Hüfte so für schmerzen auslösen können. Geh am besten einfach zum Orthopäden und lass deine Hüfte untersuchen kann ja sein das irgendwas schief steht und diese schmerzen verursacht

    hi rosalieschen...


    Ich kenne das problem sehr gut. ich habe schmerzen b. s. seit nun 2,5 Jahren. Ich war bei X Ärzten, hab e mir im Internet, in Foren Infos gesammelt, damit nichts beiden Untersuchungen vergessen wird (bzw. halt ausgeschlossen wird).Nichts. Egal bei wem ich war. auch ich habe schon bei den einfachen untersuchungen schmerzen. Die schmerzen kamen bei mir ganz plötzlich, weil vorher hatte ich keine schmerzen Die ärzte meinten, vl hätte ich davor sehr viel sex gehabt und alles ist nun überreizt, aber das gibt sich wieder. sie lagen falsch und meinen, sie sehen nichts. ich sehe eigentlich schon was (außen, ganz unten eine art einriss) und mir kommt vor, dass der nur ist, wenn wir sex haben und wenn nicht, verschwindet er wieder.Auch drinnen tut irgendwas sehr weh, und das liegt nicht dran, dass ich eine spirale habe ( nämlich erst seit einem jahr).


    myas tipp mit Linoladiol HN würde mir nicht helfen, weil ich wegen der östrogen-gestagen-pille fast eine trombose bekommen habe und ich darf nur mehr östrogen-freie produkte bekommen.


    Wenn du irgendwas rausfindest,bitte schreib es mir.


    Achja, sämtliche Ärzte meinten, so etwas hätten sie noch nie gehört (und zB. ich kenne ein paar leuet, die das haben und wir gehen zur gleichen gyn....schon komisch).:-/

    aja, noch was: meine gyn riet mir, eine sexualtherapie zu machen. war total enttäuschend und war nur teuer. der therapeut war unsympatisch und mir kams vor, als hätte er nur Ahnung. er hat ur wenig geredet (und das, obwohl er über die ausführliche hp so klug usw. rüberkam). ich dachte echt, der kann mir helfen.

    hab grad recheriert...es gibt da eine spritze, heißt Gynatren, die helfen könnte..


    hat da jmd erfahrung (im internet teilen sich die meinungen).


    schaut mal nach bitte um unter www.arige.at/docs/Der%29Impfstoff%20Gynatren.pdf

    ich war gestern wieder bei meinem gynäkologen, weil ich immernoch schmerzen beim sex habe. Ausserdem kommt jetzt noch hinzu, dass ich nach jedem Mal wahnsinnig blute. Mittlerweile habe ich aber festgestellt, dass wenn ich ein paar Minuten den Schmerz aushalte, dass er dann besser wird...


    Aber, es wurde natürlich wieder nichts festgestellt. Keine körperlichen Ursachen und auch nichts, woher das Blut kommen könnte. Es würden wahrscheinlich Blutgefäße platzen und deshalb. Ausser einer Zyste am Eierstock war nichts festzustellen.


    Aber das ist doch nicht normal? Ich haben noch nie beim Sex geblutet und ich kenne das überhaupt nicht schmerzen dabei zu haben :-(


    Mein Arzt schiebt wieder alles auf die Psyche, und zwar soll mein Unterbewusstsein mir sagen, das mein Freund mir Schmerzen zufügt und deshalb habe ich Schmerzen. Ich sollte deshalb die nächste 20 male beim Sex die Aktive sein, während mein Freund sich nichtmal bewegen darf, damit mein Unterbewussstein lernt, er fügt mir keine Schmerzen zu. Das haben wir nun ausprobiert und es tut genauso weh, nur das ich mir dann selbst wehtun muss..... Schon diese ganzen Fragen :(v "Ist Ihr Freund Ihnen gegenüber gewalttätig? Werden Sie sexuell unterdrückt? Stehen Sie unter sexuellem Leistungsdruck?"


    Das einzige was sich mein FA noch erklären könnte, wäre eine Verwachsung im Bauchraum, aber das würde er erst weiter untersuchen wenn ich die nächsten 20 male Sex nach seiner Aktiv-Passiv-Anleitung durchführe....

    hallo


    schön eine leidensgenossin gefunden zu haben. ich habe nämlich ebenfalls höllische schmerzen beim sex seit etwa 2 jahren. das hat bei mir ähnlich angefangen wie bei mit leichten schmerzen, die sich immer mehr gesteigert haben und immer schlimmer wurden. der FA meint immer nur es wäre kopfsache und das ist es glaube ich auch. ich habe mittlerweile eine solche abneigung gegen sex entwickelt, dass ich überhaupt keine lust mehr darauf habe und ich mich schon verkrampfe, wenn mein freund mich nur anfasst. aus der ganzen sache ist bei mir ein sehr großes psychisches problem geworden aus dem ich einfach nicht mehr rausfinde. ich kann sehr froh sein, dass ich einen freund habe, der damit umgehen kann und auch kein problem damit hat, dass wir seit ca. 1/2 jahr gar keinen sex mehr haben. trotzdem setzt mich das ganze einem sehr großen druck aus und es macht unsere ganze beziehung kaputt.


    ich hoffe, dass es bei dir nicht so weit kommt und dass du eine lösung findest, aus diesem teufelskreis wieder rauszukommen. wenn du diese lösung gefunden hast, wäre ich froh, wenn du sie mir mitteilen würdest, denn ich leide wirklich sehr unter der ganzen geschichte mit diesen höllischen schmerzen.


    achso, was mir noch einfällt: in zusammenhang mit diesen schmerzen hab ich im internet den begriff "vaginismus" gefunden. der beschreibt ziemlich genau diese symptome...


    LG lena

    Hallo rosalieschen


    An was ich auch gedacht habe-wie ich Deine Berichte gelesen habe-es könnten ev. Verwachsungen sein die Dir solche Schmerzen verrusachen-oder aber auch eine Endometriose (Wucherung von gepsrengter GM-Schleimhaut-die sich an bestimmten Orten festwächst). Jedesmal bei der Mens können diese Knötchen/Herde wachsen und immer mehr Schmerzen verursachen. Auch nur kleine Knötchen können schon enorme Beschwerden machen-auch eben beim Sex. Weil die Herde auch oft sehr klein sind oder versteckt liegen, können sie deshalb nicht immer per Ultraschall gesehen werden. Ist dieser Schmerz nur lokal oder strahlen sie aus-zum Beipsiel in den Rücken oder Unterleib??? .


    Hast Du mehr Schmerzen vor und während der Periode-die Schmerzen kommen nur beim Sex zu Vorschein oder auch sonst?


    LG


    Chlürchen

    Hmm, also zumindest kann ich ausschließen das es eine Kopfsache ist. Ich habe trotz allem immer noch wahnsinnige Lust auf meinen Freund und bin einfach nur frustriert darüber, dass man von Ärzten nicht ernstgenommen wird.


    Ich hatte letzten Monat auch das erste Mal Schmerzen beim einführen des OBs, später tut er dann nicht mehr weh, aber das wir mir auch neu gewesen. Ob es vor oder nach der Periode mehr weh tut, kann ich garnicht sagen, ich würde eher sagen, dass es unabhängig davon gleich weh tut. Ich kann die Stelle genau lokalisieren, aber sobald er eindringt, habe ich das Gefühl das es überall hinstrahlt und es dann kaum zum Aushalten ist.


    Dieses Endometriose hatte mein Arzt auch erwähnt und das man das mit einer Bauchspiegelung untersuchen würde, aber dazu wäre er erst bereit, wenn ich die nächsten 20 male Sex nach seiner Anleitung praktiziere.....

    Ich würde auf die Diagnose der Ärzte im KH nichts geben!!!Vor einer Woche war ich dort.Mir wurdebei meinem Zahnarzt ein Zahn gezogen und übers Wochenende habe ich dann Schmerzen bekommen und bin dann ins KH gefahren.Das war ein Fehler der Arzt sagte mir das alles in Ordnung sei.Zum Glück habe ich mich nicht damit zufrieden gegeben und bin dann am Montag nochmal zum Zahnarzt hin.Tja und das Ende vom Lied war dann das ich eine Infektion habe mit der ich jetzt seit ner Woche rum renne und es wird nicht besser....:|N


    lg Mulle

    also ich habe zumindest generell immer schon Schmerzen vor meiner Periode und dabei habe ich auch wahnsinnige Rückenschmerzen, so dass ich manchmal garnicht weiß wie ich sitzen, liegen oder stehen soll... Schlafe dann immer auf einer Wärmflasche mit der Hoffnung das es besser wird..... Ich habe aber auch jetzt seit einigen Wochen Schmerzen, die ich als Blinddarmschmerzen lokalisieren würde, habe aber keinen mehr.... Und diesen Monat hatte ich auch das erste Mal eine total verspätete Regel und auch nur sehr kurz, so dass ich schon Angst hatte schwanger zu sein, war es aber nicht.....


    Nach der nächsten Regel steh ich wieder bei meinem Arzt auf der Matte ...