Mit "wenns brenzlig wird" nehm ich an meinte sie gerade diese brenzlige Zeit vorm ES :-/


    Hm, lustig, dass wir hier um Probleme einer anderen diskutieren, deren Frage anscheinend doch net so wichtig war, dass sie sich nochmal meldet. %-|

    Die Zeit in der man verhüten muss, ist aber nicht nur die Zeit direkt vorm ES. Sondern ab Zyklustag 6 am Anfang, egal ob es da schon brenzlig ist oder nicht.


    Und wenn man richtig NFP betreibt, dann stellt sich diese Frage doch gar nicht ??? Mysteriös ;-D

    Also,

    ...ihr zwei seit ja echt lustige.....kicher...ich wollte da eigentlich gar nicht so ne Wissenschaft draus machen.


    Also, ich verhüte nach NFP, bzw. ich habe auch meine Kinder nach NFP gezeugt. Bei mir sind die fruchtbaren Tage, wenn der Schleim sich verändert, vorher ging bei mir (mit Schwangerschaft) gar nichts. (das meinte ich mit "wenn´s brenzlig wird".)Das haben wir ein halbes Jahr ausprobiert, dann wurde ich schwanger. Mein FA sagte auch, dass man eig. ab dem 1. Tag der Periode schwanger werden könnte. Aber das ist ja jetzt hier nicht das Thema. Fakt ist, dass ich eben bei heftigem Sex beobachtet habe, dass der Zyklus kürzer wird, sprich, das Ei springt früher und die Periode kommt halt früher.


    Was waren sonst noch für Fragen offen?

    Zitat

    Bei mir sind die fruchtbaren Tage, wenn der Schleim sich verändert, vorher ging bei mir (mit Schwangerschaft) gar nichts. (das meinte ich mit "wenn´s brenzlig wird".)

    Achso. Das ist dann aber deine eigene NFP-Regel ;-) Das hat mich irritiert.

    Zitat

    Mein FA sagte auch, dass man eig. ab dem 1. Tag der Periode schwanger werden könnte.

    Ja wenn man eine Blutung hat und die für die Periode hält. Aber mit NFP ist das ja ausgeschlossen.

    Zitat

    Fakt ist, dass ich eben bei heftigem Sex beobachtet habe, dass der Zyklus kürzer wird, sprich, das Ei springt früher und die Periode kommt halt früher.

    Genau das war die Frage. Wir dachten du meinst die HL wird vielleicht kürzer.

    Die HL wird kürzer? Keine Ahnung, was Du damit meinst, ich meinte eben nur, dass halt die Periode früher kommt. Und wenn mein Ei früher springt, dann wirds wohl doch was mit den Hormonen zu tun haben, oder? Weil mechanisch kann ich das ja wohl schlecht beeinflussen....

    Ahhhh, jaaaa. jetzt wird alles klar...


    Wenn du beobachtet hast, dass bei heftigem Sex der ES früher kommt, ist die frühere Mens ja klar. Die HL (Hochlage) bleibt ja dann die gleiche, Mens kommt nur früher, weil ES früher war...


    Och du, alles ist doch ne Wissenschaft, oder? ;-D

    Ich weiß jetzt nicht mehr genau, wie das so immer war, aber evtl. hatte ich den heftigen Sex ja erst NACH dem ES und dann kam ja vielleicht doch die Mens früher....ist jetzt aber rein theoretisch formuliert....

    Zitat

    Ich weiß jetzt nicht mehr genau, wie das so immer war, aber evtl. hatte ich den heftigen Sex ja erst NACH dem ES und dann kam ja vielleicht doch die Mens früher...

    Ja was denn nun? Vorher meintest du, der ES kam früher.


    Du müsstest ja, wie annaline meinte, mit einem Blick auf die Kurven sehen, wann du Sex hattest und wann sich die Hochlage verkürzt hat.


    Ich würd das trotzdem eher Zufall nennen. Es ist ja nicht ungewöhnlich, dass die HL in der Länge ein wenig variiert und die Phase bis zum ES kann ja serh stark schwanken von Zyklus zu Zyklus theoretisch.

    Hallo! *:)

    Ich hab da noch ne Idee!


    Das männliche Sperma ist sehr reich an Prostaglandinen. Das sind Gewebehormone, die u.a. Kontraktionen der Gebärmutter auslösen (Geburt, Menstruation). Normalerweise tun die die körpereigenen Prostaglandine der Frau, aber am Ende der Schwangerschaft bzw. am Ende der Hochlage, wenn HCG bzw. Progesteron langsam absinken, der weibliche Körper selbst aber noch kaum/kein Prostaglandin freisetzt, dann wird er empfänglich" für das männliche Prostaglandin, das bei häufigem Sex ja ziemlich hochdosiert vorhanden ist.


    Vielfach wird auch die Emfpehlung gegeben, Sex zu haben, wenn die Wehen sich einfach nicht einstellen wollen.


    Wiegesagt, dieser Effekt stellt sich nur dann ein, wenn am Ende der Schwangerschaft die Schwangerschaftshormone langsam runterreguliert werden, die Geburt also unmittelbar bevorsteht (analog bei der Mens), Sex kann also weder eine Fehlgeburt noch die Menstruation mitten in der Hochlage auslösen!


    Liebe Grüße!

    Häh?

    Nee, ich wollt eigentlich nur sagen, dass das ein Grund für die verfrühte Mens sein KÖNNTE. vielleicht hast du was falsch verstanden: Mens und Geburt können dadurch einige Tage früher kommen, aber nicht zu einem unangebrachten Zeitpunkt (Beispielsweise 7. Monat oder 5 Tage nach Eisprung). Denn dann sind die Rezeptoren noch von anderen Hormonen belegt. Gegen End des Zykluses/der Schwangerschaft sind die Rezeptoren frei und daher empfänglich für Prostaglandin.


    Grüße