Zitat

    Aber eine super erfindung. ich denke mal, das da auch so döderlein bakterien drin sind, nicht nur milchsäurebakterien

    Döderleinbakterien sind Milchsäurebakterien. Nur eben eine bestimmte Gruppe davon. Genauso wie die Milchsäurebakterien in Yoghurt ganz pupsnormale Milchsäurebakterien sind, die ebenso in der Vagina, wie im "großen Bauer" vorkommen.


    Abgesehen davon wurde auch schon mehrfach darauf hingewiesen, dass man sich Döderleinbakterien billiger in Tabletten oder Zäpfchenform beschaffen kann. Dazu braucht man keine Tampons, die soviel kosten wie ein halber Goldbarren.


    Interessant, dass wir von Qosmio auch noch keine Erörterung über Milchsäurebakterienstämme erhalten haben. Wo sie sich doch so eingelesen hat.


    Die Unterscheidung in 'menschliche' und 'tierische' Bakterien fände ich nämlich auch höchstspannend :-@

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hab mir diese Tampons vor einer Weile mal gekauft, weil ich Rabatt-Coupons dafür hatte. Zum vollen Preis hätt ich die wohl nie gekauft... Ausprobiert habe ich die Ellen-Tampons jedoch bisher noch nicht, die Packung steht noch immer ungeöffnet im Badezimmerschrank.


    Ich denke aber nicht, dass es einen großartigen Unterschied macht, ob man nun diese speziellen probiotischen Dinger verwendet oder eben stinknormale Tampons. Viele Reizungen in der Vagina werden ja durch die Tampons an sich ausgelöst, weil ja die Scheidenschleimhaut ausgetrocknet wird. Das wird bei den Ellen-Tampons genauso der Fall sein, wie bei den gewöhnlichen Tampons auch. Von daher glaube ich kaum, dass Ellen-Tampons besser sein sollen, probiotische Beschichtung hin oder her...

    Man kann auch billige Tampons kaufen und ab und an mal eines in probiotisches Yoghurt tunken und einführen. Normales Yoghurt tuts auch. Hat sicher den selben Effekt wie diese Geldmacherei..


    Hab aber selbst auch mit Tampons abgeschlossen, hier in Japan gibts fast keine Auswahl und sie sind teuer. Hab mir einen Diva Cup gekauft, bei der nächsten Periode wird er ausprobiert ;-D hatte ihn nur einmal zum testen eingeführt und für ne halbe Stunde dringelassen, hab ihn nicht gespürt, war super :)^

    Auf der Verpackung (ist ja eher eine Dose) dieser ellen-Tampons steht in der Tat der Hinweis drauf, dass man die geöffnete Tamponpackung idealerweise zwischen 2°C und 25°C lagern soll.


    Ja, natürlich kann man sich solche probiotischen Tampons auch selber herstellen, wenn man es so macht wie es Ayaui schrieb. Hat denselben Effekt. Wie gesagt, ich selbst habe mir diese probiotischen ellen-Tampons nur gekauft, weil ich einen Rabattcoupon hatte, ansonsten würde ich niemals soviel Geld für Hygieneartikel ausgeben. Eine Menstruationstasse hab ich auch, die verwende ich besonders an den schwächeren Tagen gern, weil es angenehmer ist als ein Mini-Tampon. Mit der Menstasse trocknet es nicht zu arg aus und man kann sie länger drinlassen :)