• 217 Antworten

    hab auch immer ne schmerztablette eingeworfen, weiß nich mehr welche... hatte wirklich höllische schmerzen, ich glaube nie hat mir iwas so weh getan... deswegen hab ich die tablette dann auch genommen, denn eigentlich mag ichs nich, iwelche tabeltten zu nehmen... hatte aber auch das gefühl die hilft von mal zu mal weniger. gespürt hab ichs trotzdem und es tat immernoch verdammt weh... nichtmal wärme hats gebracht. das einzige was evtl mit wärmflasche & tablette geholfen hat war gaaanz viel ablenkung...


    nehme halt jetzt die pille, damit isses auch 1000 mal besser, ich spüre eigentlich garnichts mehr... und bin darüber auch verdammt glücklich =)

    Zitat

    Ich geh mich doch nicht jeden Monat mit Tablettchen zu dröhnen.

    warum "zudröhnen"? ich finde es nicht gut schmerzen absichtlich auszuhalten. früher dachte ich auch einmal so aber jetzt merke ich, dass durch ein schmerzmittel (egal ob aus der apotheke oder hausmittel) die krämpfe weniger werden und dass dadurch auch der ganze körper ruhiger wird, der darm beruhigt sich, die ganze menstruation beruhigt sich.


    ich nehme schmerzmittel mit dem wirkstoff ibuprofen oder wenn ich rechtzeitig damit beginne dann hilft mir auch ingwertee sehr gut. letzten zyklus hatte ich zusätzlich einen anderen tee ausprobiert, der auch gut geholfen hat (schafgabe, frauenmantel, lavendelblüten, anis, fenchel).

    Hallo kuckucksblume*:)


    Ja, ich bin dann immer zickig, unzufrieden und manchmal auch nah am wasser gebaut.


    Wenn ich gleich am ersten Tag bevor die Blutung richtig anfängt, die zwei Tabletten nehme, hab ich größtenteils meine Ruhe. Und wenns dann doch stärker wird Wärmekissen aufn Bauch und ab ins Bett :-)


    Ich nehme auch nicht gerne Tabletten, aber diesen Luxus gönne ich mir dann schon, weil die anderen müssen mich ja aushalten, kann ich denen nicht zumuten ;-D

    ich denke mir mittlerweile, dass es wirklich auf die situation ankommt. ich würde zum beispiel keinen hustensaft bei husten nehmen, weil ich darin keinen sinn sehe. allerdings bei starken regelschmerzen ist es so, dass der körper wirklich hmm "leidet", also die schmerzen haben ja keinen selbstheilungssinn wie beispielsweise fieber. ich merke richtig wie die krämpfe den ganzen unterleib "durchrütteln" und das kann einfach nicht gut sein. dazu kommt, dass regelschmerzen so schlimm sein können, dass man nicht mehr gerade sitzen kann. dann muss man einfach etwas dagegen tun, alles andere geht nicht.


    healthy,


    wenn es etwas ist, das sicher keine nebenwirkungen hat, wie zb. mein geliebter ingwertee, würdest du es dann auch nicht nehmen wollen?

    hallo zusammen,


    also ich habe auch immer höllische schmerzen und mir grault jedesmal vor der nächsten periode.das letzte mal habe ich zwei paracetamol hintereinander nehmen müssen und immer noch tat es weh.ich nehme jedesmal paracetamol.meine gynäkologin gab mir dann mal ein pflanzliches präparat was ich schon eine woche vorher nehm4en sollte.es war mönchspfeffer.wenn ich garnichts nehme habe ich das gefühl sterben zu müssen.übelkeit , erbrechen, zweimal bin ich wegen der schmerzen auch schon umgekippt.

    diana b


    Das kenn ich! Ich hab sie mal an einem Morgen gekriegt, dachte mir, das braucht erst noch bis die richtig in Gange kommen, da nehm ich mal nix. Ein Fehler!


    Kreislauf hoch und runter, Übelkeit, waaaahnsinnige Schmerzen!


    Du musst mal das mit den Dolormin ausprobieren, Erstdosis sind immer 2 Tabl.


    Das Paracetamol hemmt die Schmerzen und das Naproxen (in den Dolormin drin) das lindert die Schmerzen und sorgt dafür dass sie zurück gehen, irgendwie so.


    Hab ich irgendwo mal gelesen, hoffe dass ich mich da jetzt nicht Irre :=o