Ich hab jetzt einfach mal das Olivenöl von Alnatura gekauft und fülle es später in einen leeren Pumpspender um.


    Man muss von hinten nach vorne massieren, um keine Darmkeime in die Scheide zu tragen oder?


    Ich wills jetzt erstmal mit dem Öl probieren. Wenn es nicht hilft, kaufe ich mir noch zusätzlich das Multi Gyn :)z


    Also das MultiGyn Acti Gel kostet max. 15 Euro. Glaub das ist das wirkunsvollste und beugt auch Hefepilzen usw vor.


    Also das ist mir das Geld wert und ich benutz das jetzt nicht sooo oft. Also 1 Jahr reicht das Zeug locker finde ich. Man muss sich ja auch nicht gleich riesige Mengen reinpumpen ;-D

    Zitat

    Man muss von hinten nach vorne massieren, um keine Darmkeime in die Scheide zu tragen oder?

    Genau. Bei den meisten reißt der Damm ein, also der Abschnitt zwischen Scheide und After. Da würde ich am meisten massieren.

    Zitat

    ***

    ??wenn ihr wegen deiner Schmerzen so selten Sex habt, wären die 10 Euro mMn gut investiert??

    ??Oh, nein, das liegt nicht an den Schmerzen, sondern weil wir generell Probleme miteinander haben. Etwas längere und komplizierte Geschichte.


    Wir führen eine Wochenendbeziehung und er hat allgemein nicht so viel Lust und auch oft Probleme, eine Errektion zu bekommen, sie zu halten und zu ejakulieren?? :-/


    Es ist auch nicht so, dass ich dauerhaft Schmerzen habe und einreiße, sondern das Phänomen sporadisch auftritt. Nach 10-15 Minuten fängt es dann an zu brennen. Haben wir dann trotzdem weiterhin Sex, wird alles sehr wund und ich reiße dann etwas ein zum Damm hin. Allerdings muss ich auch eingestehen, dass wir die ganze Zeit kein Gleitgel benutzt haben.


    Ohne Pille ist es übrigens recht ähnlich, allerdings halte ich da ein paar Minuten länger aus :)z

    Zitat

    Man muss von hinten nach vorne massieren, um keine Darmkeime in die Scheide zu tragen oder?

    Meiner Meinung nach muß man es genau andersrum machen, denn von hinten nach vorne würde man die Keime ja genau dahin verteilen, wo man es gerade nicht will!! :[]

    @ Buddleia

    weil Deine Antworten immer so fundiert sind @:), habe ich meinen Gynäkologen angerufen und ich kann morgen Ortho-Gynest bei ihm abholen. Ohne diesen Faden hätte ich noch bis mindestens nächsten August "durchgehalten" – dann muss ich zur Kontrolle.

    @ bazibo

    JA, das habe ich mir auch gedacht! (Der zweite Gedanke war, dass ich die Antwort bloss "falsch interpretiert" hatte. Jetzt sind wir schon zwei, die das so sehen.)

    Man kann wunderbar Haselnussöl oder Macadamianussöl nehmen (schmeckt auch lecker). Gibt es in jedem gut sortierten Reformhaus.


    Und wenn man eine gleitfähige Nacht haben will, koche man einen Eßlöffel goldenen Leinsamen mit Wasser auf (vorsicht, schäumt beim Kochen) und streiche das Ganze durch ein recht grobes Sieb. Glitschie pur.... Geschmacksneutral und ungefährlich.... :p>

    Zitat

    Meiner Meinung nach muß man es genau andersrum machen, denn von hinten nach vorne würde man die Keime ja genau dahin verteilen, wo man es gerade nicht will!!

    Mein ich doch! :-p :=o

    @ Grausamel

    Ich drücke dir mal die Daumen, dass es damit besser wird. :)z

    ich beleb mal wieder hier *:) , da ich das gleiche Problem wie die TN habe – also Juckreiz innen durch Trockenheit und einen kleinen Riss außen Richtung Damm, der beim Sex reibt und leicht schmerzt. FA hat mir eine kleine Probe Deumavan mitgegeben, die ich auch nicht nehmen will. Multigyn actigel hätte ich da – kann ich das innerlich nehmen und bringt das auch äußerlich was? Hilft denn Öl auch bei der Wundheilung oder was kann ich da nehmen – gibts sonst noch was zu beachten? Hat jemand Erfahrunge mit Dammmassageöl oder tuts auch Olivenöl? Kann das eigentlich am Wetter liegen? Man kriegt ja auch raue Hände und aufgesprungenen Lippen im Winter ...


    Freu mich auf eure Antworten :)z

    Ich nehme Johanniskrautöl. Das fördert die Wundheilung und wirkt antimykotisch. Ich stelle es auf Olivenölbasis selber her, wenn es im Sommer frisches Johanniskraut gibt. In der Apotheke ist es teuer und die verwenden auch irgend ein anderes Öl als Basis. Zur Not hab ich aber auch das schon verwendet.


    Auf die Vulva trag ich es einfach auf ohne viel einzumassieren. Für innen tunke ich einen Tampon drin ein, den trag ich dann ein paar Stunden.