Welche Medikamente bei starken Menstruationsbeschwerden?

    Hallo,


    ich leide wenn ich meine Tage habe unter sehr starken Unterleibskrämpfen, Schweißausbrüchen, manchmal auch Durchfall und Übelkeit.


    Manchmal bekomm ich vor lauter Schmerzen (ich glaub zumindest, dass es daher kommt) ein taubheitsgefühl in meinen Händen und hab das Gefühl, dass ich gar keine Kraft mehr in den Fingern hab.


    Anfangs hab ich Paracetamol 500 genommen, erst die normale Dosis, dann die Höchstdosis. Mit der Zeit haben die überhaupt nicht mehr geholfen und ich bin auf Buscopan Plus umgestiegen. Wieder erst Normal- dann Höchstdosis. Jetzt helfen die Buscopan aber mittlerweile auch nicht mehr so gut und ich hab trotzdem Schmerzen.... :-/


    Kann mir vielleicht jemand noch ein Medikament empfehlen?


    War übrigens schon bei mehreren Frauenärzten - organisch ist alles in Ordnung. Die Pille hab ich nicht vertragen, hatte aber auch sowieso nicht geholfen.

  • 11 Antworten

    Dolormin für Frauen

    Hallöchen,


    probiere es doch mal mit Dolormin für Frauen, mit dem Wirkstoff Neuraxpharm. Ich habe zwar nicht so starke Schmerzen, wie Du - sehr viel weniger, aber so viel dass ich ohne ne Tablette manchmal nicht auskomme - und wenn ich die dann merke, dann merke ich auch direkt wie sich das alles entspannt.


    Die bekommst Du so in der Apo :-)


    Oder probiere doch mal eine andere Pille aus :-/


    Grüße,


    Skippi

    huhu

    also ich hatte auch immer sehr starke schmerzen und bin von arzt zu arzt gerannt!


    Hab auch alles genommen , und es ging mir wie dir. Bis dann mal eine FrauenarztIN ( na klar ) schlauer war. Ich sagte, ich habe Schmerzen, aber da ist nix zu machen. organisch fand sie auch nix , und sie meinte, ich solle doch mal eine Lapraskopie machen lassen. Naja , machte ich dann, und da haben die Verwachsungen gefunden, und seit dem geht es mir viiieel besser!


    das war ne Ambulante sache, und ich war sogar schon in der Uniklinik und kein Arzt ist drauf gekommen,d aß ich das mal machen soll, da muß na klar erst mal ne Frau ran...aber informiere dioch doch einfach mal...wer weiß???


    Gruß Martina

    halli-hallo *:)


    ich hab auch immer ziemlich starke schmerzen und hab auch schon viel durch.


    dolormin für frauen: helfen nicht wirklich bei mir.


    paracetamol: helfen gar nicht.


    buscupan: auch nur gering...


    ich nehm "gyno neuralgin" die sind total super. eine tablette und die hält dann fast den ganzen tag!


    die in der apo. ham mir mal andere gegeben, die angeblich den genau gleichen wirkstoff haben...die ham mir allerdings gar nicht geholfen. keine ahnung wie das sein kann.


    also probiers doch mal mit gyno neuralgin kriegste auch so in der apo.


    tschüssle :-)

    Danke für eure Tipps! Werd mir die Medikamente mal besorgen :)^


    Wie gesagt, war schon bei verschiedensten Ärzten und auch Ärztinnen und keiner konnte nen Grund finden...

    @Skippi

    Hab schon mehrere Pillen ausprobiert und selbst bei der schwächsten bekomm ich wahnsinns Magenschmerzen....

    Oft

    haben Regelschmerzen was mit einer Dysregulation von lokalen Hormonen im Beckenbereich zu tun. Das schieben NSIADs (Ibuprofen, Naproxen, Diclofenac usw) wieder etwas hin


    Ein milder Magnesiummangel ist auch nicht selten, der begünstigt Krämpfe in allen Muskeln einschließlich der Gebärmutter. Dann helfen Magnesiumtabletten, die man etwa eine Woche vor Beginn der Regel zu nehmen anfangen sollte. Paßt aber auf, manche Magnesiumpräparatewirken abführend.