Also ich bin auch 18 und hab auch so ne Tasse (is supi nur leider manchmal undicht...)


    Wenn ich ganz ehrlich sein soll, also, wenn ich jungfrau wäre, würd ich das Zeugs nicht ausprobiern... Kommt aber glaub ich ganz auf dein Jungfernhäutchen drauf an, würd ich eigentlich sagen. Meins war von anfang an total dehnbar, deswegen hat auch beim GV oder so nix geblutet (jetz is es halt noch bissl weiter gedehnt *schulterzuck*). Wsl hätte die Tasse vorm ersten mal bei mir schon durchgepasst.


    Andre wiederrum aus meiner ehemaligen Klasse haben gesagt, sie haben damit selbst bei Tampons Probleme (sie müssen das Hymen auf die seite ziehen oder so, damit der Tampon raus geht!! :-o ). In so einem Fall würd ich abraten. Aber du kennst dein Intimgegend besser als ich^^ ;-D


    Es is blöd gell, wenn du Probleme mit Tampons (trocken...) hast und dann sowas... Abraten will ich dir auf gar keinen Fall! Nur (ich weiß nicht wie da die andren genau tun) möcht ich dich auf wa aufmerksam machen: auch wenn die Tasse nicht größer ist als nTampon, musst du trotzdem deine Finger mitrechnen. Und der Mutermund ist manchmal tief herunten und manchmal hoch. und wenn er hoch ist und du musst deine Tasse mit Daumen und Zeigefinger rausfischen. Und da musst du dann tief rein. Und jetz schau dir mal an, wie breit dass es am Fingeransatz wird, wenn du die beiden so tief einführen musst. Also mir tut das eigentlich jetz noch manchmal weh und ich bin schon laaang keine JF mehr.


    Aber vlt besorgst du dir einfach eine und probierst es. Wenns noch nicht klappt, kannst sie ja aufbewaren. Die vermodert ja nicht ;-)


    (ps: mei mama war auch dagegen %-| )

    @ sunnyfunny910

    Danke für deine Antwort! Darf ich fragen, wie alt du bist? :)z

    @ heldien

    Danke!! Mit Tampons habe ich keine Probleme, geht schnell rein und noch schneller wieder raus.


    Ich werde meine Mama mal fragen und mir dann eine zum Probieren besorgen.


    Wenn es noch nicht geht, dann werde ich sie aufheben.


    Ich geb euch dann Bescheid, wie es gelaufen ist!


    Danke für die vielen Antworten!! :)_


    G.L.G

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich denke da eigentlich wie Heldien. Ich habe eine Menstruationstasse und würde sie nicht mehr hergeben. Aber wenn ich zurück denke, hätte ich sie niemals vor meinem ersten Geschlechtsverkehr problemlos, bzw. "unfallfrei" verwenden können. Natürlich ist das bei jeder Frau anders, aber so eine Menstasse ist doch dicker als ein Tampon und darum würde ich ehrlich gesagt, eher abraten, vor dem 1. Mal eine Menstasse zu benutzen.


    Ich wünsch dir eine gute Entscheidung. :)^

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich würde dir empfehlen vielleicht vorher mal ein Super-Tampon zu testen. Der Umfang der Tassen ist ja doch etwas größer, als der von Tampons. Nicht das du nachher damit Probleme bekommst und dich darüber ärgerst.


    Ich finde nämlich das mini oder normale Tampons im Verhältnis zu Tasse zumindest im Umfang doch recht klein sind.

    Der Größenvergleich mit den Tampons hinkt natürlich etwas.


    Ein Tampon ist trocken beim Einführen und sperrt sich da naturgemäß etwas - auch darum werden die Teilchen in den USA zum Bsp. fast nur mit Applikatoren verkauft - eine Menstruationstasse, egal welcher Marke, ist eigentlich sofort "flutschig" und geht gut einzuführen.


    Wer sich unsicher bei der Größe ist, sollte erstmal die kleinste der am Markt befindlichen Cups probieren.


    Ladycup S und Meluna S sind mit Durchmesser 40mm wohl die Einzigen, die das Cupgrößen-Portfolio nach unten abrunden:)z


    Es kommt natürlich auch noch dazu, das die Menge der Menstruationsflüssigkeit schwankt. Die Meisten haben die ersten zwei Tage ziemlich viel - während es die anderen Tage dann nur noch tröpfelt. Das ist wahrscheinlich auch noch ein Grund, warum sich gern auch gleich S und M zusammen gekauft wird:)z.

    Ich bin 19, habe auch noch keine Kinder, hatte aber schon GV und hab mich an die große Meluna rangetraut. War kein Problem.


    Wie das dann mit dem Jungfernhäutchen geht weiß ich natürlich nicht. Eine Freundin von mir hat sich die kleine Meluna mitbestellt und sie ist auch noch Jungfrau. Aber soweit ich das mitbekommen habe, hatte sie zumindest Zwecks Jungfernhäutchen keine Probleme.


    Aber das:

    Zitat

    Ich werde meine Mama mal fragen und mir dann eine zum Probieren besorgen.


    Wenn es noch nicht geht, dann werde ich sie aufheben.

    Klingt vernünftig. Wenn nicht jetzt, dann halt später ;-)


    Das mit dem vorher mit nem SuperTampon probieren, find ich auch nicht so supi :-/ Denn wenn die Blutungsstärke nicht so stark ist, wird sie damit Probleme bekommen, weil sofort alles trocken ist.


    Mit der Tasse hab ich auch keine Probleme mit der Größe, mit nem SuperTampon hätt ich das aber bestimmt...

    Den Supertampon sollte sie dann am besten auch nur an den starken Tagen testen. Ich denke, wegen der Trockenheit macht das keinen Unterschied. Ob nun ein kleiner oder ein größerer Tampon über die trockenen Schleimhäute reibt, macht auch nicht so einen Unterschied. Zur Not kann sie ja auch etwas Gleitgel oder Creme zur Gleitunterstützung nehmen. Es soll ja nur darum gehen zu gucken, ob es von der Größe passt. Sonst stelle ich mir das Entfernen etwas schmerzhaft vor, wenn das mit den Supertampons schon unangenehm ist. :-|

    Ich habe meinen Mooncup mit 18 gekauft und hatte vorher noch keine Supertampons benutzt. Hatte aber weder beim Einführen, noch beim Entfernen Probleme.


    Den Mooncup hat mir damals sogar meine Mama bezahlt ;-) Selber ausprobieren wollte sie es aber dann doch nicht, aber ich bin seit 5 Jahren super zufrieden mit dem Mooni.